RSS-Feed

Das Neuste aus Rhu Sila

Veröffentlicht am

Nanu, was ist denn das, fragt ihr euch wohl jetzt? Also, wir können verraten, Master's Geschirrhandtücher sind es nicht....

Hallo, Ihr da auf dem Kontinent,

Selma, meine Fotoknipsschwester, hat Bilder gemacht und kommentiert sie auch (sehr zum Leidwesen unser Masters)

Geweihte Gebetsfahnen im Garten. Tante Doris hat sie aus Bhutan mitgebracht. Schön, oder? Der Master hütet sie wie seinen Augapfel, und wir wissen was das heißt. Also, ich bin seeehr vorsichtig, wenn ich meine Runden im Garten drehe ...

Dina und Master haben diesen Ast im Garten abgesägt und jetzt sind die Fahnen umgezogen, das war nicht weiter schlimm, sie wehen jetzt in der anderen Richtung und bekommen etwas mehr vom kühlen Ostwind ab, das können sie aber gut ab, in Bhutan pfeift der Wind ganz anders als in Norfolk

Schlimm ist nur, wenn sie den Boden berühren, das dürfen sie nicht! Ist aber gut gegangen, puuuuh. Sie sehen vielleicht etwas mitgenommen aus, sie sind ja auch sehr, sehr alt, aber riechen tun sie gut! Wie frisch gewaschen, nach Lavendel, ungefähr so, wie ich und meine Schwester. Und wißt ihr warum? Beim Kurzundkleinsägen des Apfelbaumastes wurden die Fähnchen über dem Lavendel zwischengelagert. Wir haben uns erkundigt, Lavendel küssen ist nicht gleich Boden berühren, keine Angst!

Das war`s für heute.

Vom sonnigen Norfolk liebe Grüße

Siri & Selma

© Hanne Siebers & Klausbernd Vollmar, Cley/Bonn, 2011

Über Klausbernd

Autor (fiction & non-fiction), Diplompsychologe (Spezialist für Symbolik, speziell Traum- und Farbsymbolik)

»

  1. Ihr süßen DuftFeen, toll gemacht! Jetzt ist genug rumgeflattert, egal wie betörend schön der Lavendel zurzeit ist. Packt zusammen und fliegt los, bald geht’s ab ins Amundsenland. Die kleinen Parkas nicht vergessen und der Master möge viele Cranberries & Sonnenschutz in Euren Säckchen tun. Bis gleich, guten Flug! Dinaxxx

    Antworten
  2. Oh, wie schade, jetzt seid Ihr weg und ich muss den ganzen Lavendel allein schneiden und bündeln. Wie gerne wäre ich mit Euch nach Norwegen geflogen. Aber über den http://toffeefee.wordpress.com/ haltet Ihr mich auf dem Laufenden Eurer Reise, ich hoffe doch!
    Guten Flug, Love & Kisses xxxx me

    Antworten
  3. Tante,Tante- ach,die liebe Anverwandte!!!
    Hi Siri, hi Selma,
    Gebetsfahnen sehen nun mal nach einer gewissen Zeit, wie „Rotztücher“ aus.
    Der Master, ab u. an, wirklich weise ( Ich darf manchmal so frech, lästerlich reden ) handelt richtig. Er besitzt Gebetsfahnen, die vom Je Khempo= Oberhaupt des Druckpa-Klosterordens persönlich geweiht wurden.Für Ausländer eine sehr seltene Ehre.Selma,Siri, wo meint Ihr denn kommt des Masters Erfolg her ?? Nicht nur aus seinem Gehirnskasten, sondern auch aus den Schwingungen der Fahnen, die unsere Wünsche u. Hoffnungen, potenziert, ins All tragen. Da staunt Ihr-was? Ich sehe Euch kichernd im Regal sitzen u. kreischend mit den Flügeln schlagen. Habt recht, Jeder glaubt an etwas anderes. Hauptsache es hilft!!
    Denkt dran, nicht nur der Master „bewegt“ ständig etwas- ob immer zum Guten der Menschheit, wer weiß !!:-))).
    Zum guten Schluß möchte Tantchen, Euch jugendlich ungestümen Feen etwas zu bedenken geben. Der Master hat es nicht nötig, das ständig auf seine Bücher verwiesen wird. Manch Einer, wird, wie Tantchen denken: Oh Nee, nicht schon wieder- es ermüdet.
    Nun muß ich den Tante Emma Laden eröffen, sprich arbeiten. Es grüßt Euch herzlich, Eurer Tantchen, die Euer Flügewerden liebevoll, aus der Distanz, beobachtet.
    P.S. : Tantchen grinste über alle Backen, über den Kommentar: Ach das ist ein Blog.

    Antworten
    • Hallo liebe Tante Doris, Dir ganz, ganz liebe Gruesse aus Norwegen, obwohl – heute waren wir in Schweden:-)ist gar nicht weit weg von Fredrikstad, schwuppdiwuppi ueber die grosse Grenzbruecke und dann bist Du schon da.
      Puuuh, heute hat es voll doll geregnet, Master’s Regentonnen waeren im Nu randvoll, es ist wie Dina sagt, in Norwegen ist Wetter, das was auf dem Kopf faellt, wenn man aus dem Haus geht.
      Ooh wie spannend, was Du von den Faehnchen berichtest, wir wuerden ja gerne viiiiiiel mehr vom fernen Bhutan lesen! Ein schoenes Wochenende Dir und gute Erholung vom Tante Emma Laden:-)) Siri & Selma aus dem hohen Norden

      Antworten
  4. Sehr gern hätte ich auch solch einen immensen Schatz im Garten ♥

    Antworten
    • Die Flagge ganz links weht jetzt für dich, nur für dich.
      ♥♥♥♥

      Antworten
    • Ja, der Schatz hängt dort Dank meiner Schwester, die sich sehr für den Buddhismus interessiert und systematisch Länder bereist, in denen der Buddhismus lebendig praktiziert wird. Ich halte diese geweihten Prayer Flags sehr in Ehren.
      Ganz liebe Grüße dir, liebe Magdalena, und gute, gute Besserung. Meine Buchfeen Siri & Selma und ich halten dir ganz fest unsere Daumen und Flügel. In der nächsten großen Stadt hier, in Norwich, lebte die Mystikerin Mother Julian of Norwich, deren Mantra lautete „All Shall Be Well“.
      Alles Gute
      Klausbernd und seine munteren Buchfeen Siri und Selma

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: