RSS-Feed

Buchtalk, Selma Lagerlöf

Veröffentlicht am
Buchtalk, Selma Lagerlöf

Heute vor 72 Jahren starb die erste Frau, die den Nobelpreis für Literatur erhielt: Selma Ottilia Lovisa Lagerlöf, die das beliebte Jugendbuch „Die wundersame Reise des kleinen Nils Holgersson mit den Wildgänsen“ 1906 schrieb. – Huch, ich bin ganz flattrig, da ich ja nach dieser schwedischen Autorin benannt worden bin. Unser Master hat seit seiner Jugend den Nils-Holgerson-Roman neben Astrid Lindgrens Pippi Langstrumpf stehen und dort steht er immer noch auf Regalbrett 1. Siri und ich flattern oft auf dieses Regalbrett, denn Nils und Pippi sind unsere lieben Freunde wie für viele skandinavische Kinder.

Holgerssons Reise wurde so berühmt, dass der kleine Nils auf dem schwedischen Zwanzig-Kronen-Geldschein und auf einer deutschen Briefmarke auf der schneeweißen Leitgans sitzend verewigt wurde. Schiffe und Flugzeuge wurden nach ihm benannt und der Ethologe Konrad Lorenz nannte eine seiner Versuchsgänse „Martina“ nach dem Lieblingsbuch seiner Kindheit.

Der vierzehnjährige Nils, freilich ein frecher Bursche, wird in einen Wichtelmann (Schwedisch: „tomte“) verwandelt und kann so von der Gans Martin in die Lüfte über Schweden getragen werden. Das war die geniale Idee, mit der Selma Lagerlöf den Auftrag des schwedischen Lehrerverbands ausführte, ein Buch über die schwedische Landeskunde zu schreiben. Dieser Roman, den die an Frauenfragen interessierte Autorin nach ihren Erfolgen „Gösta Berling“ und „Jerusalem“ veröffentlichte, ist ein vom Fortschrittsglauben geprägter Entwicklungsroman und zugleich der erste große Roman, in dem ein Kind die Hauptperson spielt. Von Rudyard Kiplings „Dschungelbuch“ übernahm die Autorin die Idee der sprechenden Tiere, die ja in einem Geografiebuch, als das man den Roman auch sehen kann, eher unüblich sind. Weniger bekannt ist, dass Selma Lagerlöf mit diesem Roman die schwedische Sprache (bes. die Grammatik) vereinfachte.

Ihre frauenemanzipatorische Einstellung drückt die Autorin nicht nur in der Parallelgeschichte von Åsa aus, sondern auch in der altehrwürdigen Leitgans Akka von Kebnekaise, wobei der Berg Akka „die Königin“ Lapplands genannt wird und auf Samisch „die Mutter“, auf Finnisch „die weise Frau“ heißt. Einen anderen Bezug zum Finnischen finden wir in dem Namen der anderen Gänse Yksi, Kaksi, Kolme, Neljä, Viisi, Kuusi (finnisch für die Zahlen eins bis sechs). Symbolisch reflektiert, spielt sich die Åsa-Geschichte auf der Erde als weibliches Element ab, die Nils-Geschichte in der Luft als männliches Element. Insgesamt ist dieser Roman eine Fundgrube für die Mythologie und Symbolik der nordischen Völker.

Selma Lagerlöf

Nach dem Nils-Holgersson-Roman veröffentlichte Selma Lagerlöf noch weitere Romane wie „Liljecronas Heimat“ (1911), „Der Fuhrmann des Todes“ (1912), „Der Kaiser von Portugallien“ (1914), „Das heilige Leben“ (1918) und die Trilogie „Der Ring des Generals“, (1925), „Charlotte Löwensköld“ (1925), „Anna, das Mädchen aus Dalarne“, (1928). Alle diese Werke standen jedoch im Schatten des so enorm erfolgreichen Nils-Holgersson-Romans, von dem Selma Lagerlöf meinte, dass dieser Roman eine Goldgrube besser noch als der Nobelpreis gewesen sei.
Übrigens die zweite skandinavische Nobelpreisträgerin war auch eine Frau, nämlich die 24 Jahre jüngere Norwegerin Sigrid Undset, die jedoch im Unterschied zu Selma Lagerlöf äußerst konservativ lebte. Beide Lagerlöf und Undset verbindet jedoch, dass sie streng gläubig waren.

Wer Selma Lagerlöf genauer kennenlernen möchte, dem seien ihre beiden Memoiren „Memoiren eines Kindes“ (1930) und „Tagebuch der Selma Ottilia Lovisa Lagerlöf (1932) empfohlen.

Mit herzlichem Gruß
Dina, Siri, Selma und Klausbernd „Masterchen“

Über Klausbernd

Autor (fiction & non-fiction), Diplompsychologe (Spezialist für Symbolik, speziell Traum- und Farbsymbolik)

»

  1. Wenn die Hauprfiguren schon auf den Geldscheinen gedruckt werden, hat man/ frau es echt geschafft – Gkückwunsch Selma – dem Buchfee-lein zur Nachahmung empfohlen🙂

    Was den Ethomologen betrifft: Druckfehler oder verhaltensforscher???

    dies schrieb an einem wunderschönen sonnigen Frühlingsmorgen mit lieben Grüßen
    die Kräuterfee im Gewächshaius

    Antworten
  2. Hut ab für Selma Lagerlöf! Sie und August Strindberg haben Großartiges für die Schwedische Sprache getan. Erstaunlich eigentlich, wie viele Nobelpreisträger/innen aus Skandinavien kommen. Gähn …Schweden steht an fünfter Stelle in der Liste der Länder mit den meisten Literaturnobelpreisträgern. ??? Gähn …

    Antworten
  3. Meine lieben Freunde. This is sehr, sehr schwer. Ich try and try, und it geht’s nichts. Aber doch, it worked. Now I will comment. Have not read much from Selma Lagerlöf. Maybe I should try to spend some time with our old, classics, but it is easy to grab a book, which entertain, rather than makes your brain work, escpecially at bed time. Give me a few hints and recommendations🙂

    Antworten
  4. Dear Tone, I know it well, reading is tiring sometimes, especially at bedtime. My hint: „Jerusalem“ is very beautifully filmed and very, very near to the text of Lagerlöf`s novel. Besides Nils Holgerson I like „Gösta Berling“, well, a little bit old fashioned but entertaining. More entertaining than Lagerlöf is Astrid Lindgren. Her so called children`s books can be read by adulds as well with a lot of fun.
    „The hitchiker`s guide to galaxy“ I wrote about in this blog is available as a very well made audio-book and play, as well.
    Okay, that are just some hints. I will go home tomorrow driving from Berlin to Rotterdam where I will take the night ferry. The day after tomorrow I will be home then – home, sweet home …
    Ha det bra
    Liebe Grüße
    Klausbernd

    Antworten
  5. Hei Tone,
    and do you know who is playing the main part in „Jerusalem“? Well, it’s actually Dina, Maria Bonnevie:-)
    Watch and enjoy!

    Antworten
  6. Wie schön, etwas über Lagerlöf zu lesen. Ich war richtig verliebt in sie, ohne sie zu kennen, als ich als junger Bub den Nils las. Wer so etwas schreiben kann, muss liebenswert sein. Und die Liebe zu Schweden kam selbst zu mir durch.

    Antworten
  7. Pingback: Buchtalk: Die Dina-Trilogie von Herbjørg Wassmo « kbvollmarblog

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: