RSS-Feed

Bloggers Freud und Leid

Veröffentlicht am

Steglitz Mind, der Blog von Gesine von Prittwitz, startete vor etwa zwei Wochen eine Serie von Interviews mit „buchaffinen“ Bloggern in deutscher Sprache. Ab Donnerstagnachmittag (13.9.) könnt ihr hier meine  Meinung zu Bloggen lesen. Treffe ich euch dort?

Viel Spaß wünschen
Klausbernd und seine emsigen Buchfeen Siri und Selma von der Piratenküste Norfolks

© Hanne Siebers

Über Klausbernd

Autor (fiction & non-fiction), Diplompsychologe (Spezialist für Symbolik, speziell Traum- und Farbsymbolik)

»

  1. Oh, my Dear, da komme ich ja auch vor, sogar drei Mal: In meiner Rolle als Advocatus Diaboli, als Geschichtenschreiber und als Blogger – da schmeckt das Mittagessen gleich noch mal so gut! Einen schönen Gruß nach NoFolksLand! Martin

    Antworten
    • Hei Martin,
      NofolksLand gefällt mir!

      Herzlichen Glückwunsch zu diesem Artikel auf Steglitz Mind, Lieber Klausbernd und emsige Buchfeen, eine interessante Zusammenarbeit die sich vielversprechend liest.

      Lycka til!

      Alles Gute aus Stocklholm
      von eure
      Buchdame

      Antworten
      • Tack so mycket, mange tack🙂
        Hälsning fran Cley-next-the-Sea
        Über deine Gratulation habe ich mich sehr gefreut, it makes me smile🙂
        Ganz liebe Grüße nach Stockholm
        Klausbernd und seine emsigen Buchfeen Siri und Selma🙂🙂 die dich auch „gaaaaanz lieb“ grüßen lassen.

    • Guten Appetit!
      Danke für deinen Kommentar🙂 Na, die Erwähnungen gebühren dir auch.
      Liebe Grüße von NoFolksLand
      Klausbernd und seine munteren Buchfeen Siri & Selma, die sich flattrige in den Apfelbäumen über das Interview freuen.

      Antworten
  2. Vielen herzlichen Dank für die Empfehlung von Jargsblog – da freut sich des Bloggers Herze und lacht mal schnell manch herbstlich Wölklein weg!

    Antworten
    • Jarg, ich würde Sie ja gerne einladen, mitzutun … Doch leider finde ich keinen Weg, Sie direkt zu kontaktieren. Vielleicht mögen Sie sich bei mir melden, damit wir Klausbernds Vorschlag aufgreifen können. Ich würde mich sehr freuen!

      Antworten
      • Hi liebe Gesine,
        ich hab`s dem Jarg weitergeleitet.
        Einen schönen Tag dir und nochmals vielen Dank🙂
        Liebe Grüße vom kleinen Dorf am großen Meer
        Klausbernd
        Meine beiden emsigen Buchfeen Siri und Selma rufen „liiiiebe Grüße!“ vom Regalbrett 3 und 4, wo sie wieder geheimnisvoll tun und sich hinter Ecos großem Buch „Die unendliche Liste“ verstecken.

      • Oh, das freut mich. Die Mail ist in Kürze auf dem Weg …!

    • Lieber Jarg,
      meine emsigen Buchfeen Siri und Selma haben gerade Regalbrett 3 und 4 verlassen, lassen Eco Eco sein und stehen blasend auf unserem Saunadach, um dir den Sonnenschein von hier zu dir zu pusten. Wir brauchen nämlich dringend Regen für den Garten. Herzlichen Dank für deinen Kommentar🙂
      Liebe Grüße vom kleinen Dorf am großen Meer
      Klausbernd

      Antworten
      • Der Sonnenschein ist angekommen und arbeitet sich durch die Wolken, die unterwegs sind gen Norfolk. Siri und Selma müssten sie schon sehen können😉
        Herzlich grüsst aus großer Stadt
        Jarg

      • Huch, es hat geklappt: In der Nacht regnete es ein wenig, aber jetzt scheint wieder die Sonne.
        Schönes Wochenende, liebe Grüße und Dank
        Klausbernd und seine Buchfeen

  3. Lieber Klausbernd, das Interview fand ich sehr interessant (vor allem deine kritischen Anmerkungen zur Bloggerei). Danke, viele Grüße, Mila

    Antworten
    • Danke, liebe Mila, über deinen Kommentar habe ich mich sehr gefreut.
      Ich glaube, dass der Blogosphäre eine kritische Betrachtung hilft. Euren Seitenspinnerinnen-Blog besuche ich stets gern und finde ihn vorbildlich – wirklich. Das meinen auch meine beiden liebklugen Buchfeen, die gerade in den Apfelbäumen herumturnen und „Genau!“ ganz außer Atem rufen.
      Liebe Grüße vom heute wieder sonnigen Meer
      Klausbernd🙂

      Antworten
      • Oh, nochmals danke, das freut natürlich sehr.
        Ich habe über dein Interview noch eine ganze Weile nachgedacht und mich gefragt, wie ich es schaffen kann, dass nicht hauptsächlich Blogger (hey, über die freuen wir uns selbstverständlich sehr) bei uns kommentieren (es gibt rühmliche Ausnahmen, jedoch wenige). Offenbar ist die Hürde auf einem Blog „interaktiver“ zu werden unheimlich hoch. Aber ich bin genauso befangen. Ich lese viele, viele Blogs zu den unterschiedlichen Themen und hinterlasse selten ein paar Worte, weil mir ein bloßes Hallo (viel mehr mag ich am Anfang meist nicht schreiben) oft zu platt ist. Hmm.
        Muss wohl noch ein bißchen nachdenken… viele Grüße, Mila

      • Ja, liebe Mila, so geht es mir teilweise auch. Bei vielen Blogs, die ich besuche, fällt mir nichts ein, was ich schreiben könnte. Ich bemerkte, wenn ich aufhöre „taktische Like-its“ zu setzen und nur dort kommentiere, wo ich wirklich etwas sagen möchte, dann ziehe ich die Blogger an, die ähnlichen Geistes sind.
        Bei rein literarischen Blogs in Deutschland bemerkte ich teilweise eine Oberlehrerhaltung der Beiträge, die dazu noch so gestaltet sind, dass ich den Text eigentlich nicht lesen möchte. Ich bin jetzt mal bös: Aber diese Blogger haben das Medium Blog nicht verstanden. Solche Blogs schrecken mich ab, überhaupt darauf zu reagieren. Solche Blogger werden auch nie bei mir kommentieren.
        Ich wünsche dir einen schönen Tag.
        Liebe Grüße vom kleinen Dorf am großen Meer
        Klausbernd🙂

      • Frohes Nachdenken am Wochenende wünscht Klausbernd
        Ich glaube, es hängt stark von deiner Aktivität auf deinem Blog ab, ob die Besucher sich frei fühlen, etwas zu schreiben.

  4. Ein spannendes Projekt! Den Artikel und dein Interview habe ich sehr gern gelesen, insbesondere deine Gedanken zum Bloggen an und für sich. Ein Thema mit dem wir uns alle hier wohl tagtäglich auseinandersetzen – (welche Grenzen setzt man sich damit man/es nicht ausufert…) Liebe Grüße auch an die turnenden Buchfeen! – was hat es denn mit dem 3. und 4. Regalbrett auf sich?

    Antworten
    • Auf Regalbrett 3 und 4, oberhalb der mittelalterlichen Literatur, haben Dinas und meine Buchfeen Siri und Selma ihre Kuschelbettchen aufgeschlagen. Dort turnen sie herum und schreiben sie bisweilen emsig auf ihren McFee. Selma hat sich von ihren TaschengeldFayrieTalern auch ein kleine Knipsi-Ausrüstung gekauft, die sie hinter „Tristan und Isolde“ in der großen Ausgabe von Gottfried von Strassburg lagert. Sie sind auf die Regalbretter 3 und 4 gezogen, da Buchfeen in der Tiefe ihres Herzens Romantiker sind und wie diese stets sehnsüchtigst zurück ins Mittelalter blicken. Sie lesen abends die Minnesinger der Manessischen Handschrift, den Parzival, den armen Heinrich und überhaupt schwärmt Siri von Hartmann von Aue, Selma mehr für den langhaarig blonden Walther von der Vogelweide. Also sie zogen auf Regalbrett 3 und 4, um diese ihre Lieblingsliteratur immer griffbereit zu haben.
      Sie lassen dich übrigens lieb grüßen und Selma findet deinen Avatar „soooo schön!“
      Liebe Grüße vom kleinen Dorf am großen Meer von
      Dina und mir

      Klausbernd🙂

      P.S.: Über die Regale meiner Bibliothek werden Siri und Selma immer wieder ab und an berichten. Der erste Beitrag dazu war „Bücher der Eisecke“ über Polarliteratur und Explorers und Abenteuer für die Siri, Selma und ich glitzeräugig schwärmen.

      Antworten
  5. Pingback: Vom Bloggen « tausendundeineblume

  6. Ein schönes Interview ist’s geworden, ich habe es sehr gern gelesen, lieber Klausbernd : ) Grüß mir die Buchfeen!

    Antworten
    • Liebe Petra, habe Dank für dein Lob🙂 und was meinst du, wie sich die Buchfeen gefreut haben, ganz flattrig sind sie geworden. Selma wäre fast von Regalbrett drei gepurzelt und Siri strahlt wie drei Lampen.
      Liebe Grüße und ein feines Wochenende dir
      Klausbernd🙂

      Antworten
  7. Lieber Klausbernd, ein sehr erbauendes Interview. An dieser Stelle mein Dank an dich, ich schätze deine Kommentare. Für michist es schön nach einer langen Durststrecke zu erleben, das andere meinen Beiträgen folgen und mich ermutigen.Alles Gute für deine Tournee und ich freue mich auf deinen Besuch in Berlin.

    Antworten
    • Herzlichen Dank! Uhhh, so blöd, zuerst muss ich mich Ende September am Bruch operieren lassen (in Berlin) und dann beginnt das Reisen mit der Buchmesse. Wir sehen uns🙂
      Liebe Grüße
      Klausbernd

      Antworten
      • Lieber Klausbernd,
        kannst du mir ein paar Infos zu deinen Vorträgen/Seminar zukommen lassen. Ich poste das gerne über FB/Xing, etc
        Bruch, Berlin, Operation? Das hört sich nicht gut an, oder doch? Solltst du bettlägerig sein (Krankenhaus) und dich über ein paar Blümchen plus Unterhaltung freuen, melde dich. Herzliche Grüße aus dem altweibersommer glänzenden Berlin Georg

      • Lieber Georg,
        das ist ja lieb von dir! Ich bin gerührt. Vielen Dank.
        Ich werde am 24./25.9. in der Vivantes-Klinik/Spandau operiert und werde mich dann in Steglitz erholen. Ich bin da telefonisch zu erreichen bei Ackermann 0336 4415826 (Praxis C. Ackermann). Dort im Carl-Heinrich-Becker-Weg 19 (U-Bahn Rathaus Steglitz) bleibe ich bis zur Buchmesse, wohin ich am 9.10. aufbreche. Ich würde mich freuen, dich dort zu treffen. Eigentlich wollte ich wieder nach Hause fliegen, aber dort wohnen Freunde von mir, während ich unterwegs bin.
        Die Termine meiner Veranstaltungen in Berlin findest du auch auf meiner Website http://www.kbvollmar.de.
        08.11. Vortrag Traum Berg.Link Akademie, Heiko Schwarzburger 030 4487381
        09.11. Vortrag Traum und Farbe, Buchhandlung Daulat, 030 7911868
        10.11. Tagesworkshop Traum, Christine Ackermann, Berlin-Steglitz, 0336 4415826
        Ich freue mich sehr auf unser Treffen.
        Ganz liebe Grüße vom sonnigen Meer, aus dem ich gerade mein Boot zog und dabei ins Wasser fiel, platsch
        Klausbernd

  8. Nach so vielen KOmmentaren wiess ich gar nicht was ich alles schreiben soll…Ganz einfach, ich finde die Stimmung auf dem Küstenfoto einfach toll.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: