RSS-Feed

WORDPRESS PROBLEMS

Veröffentlicht am
Siri + Selma

Siri + Selma

Sind wir sauer, eigentlich wollten wir heute einen tollen Artikel über die Helden im Eis veröffentlichen, aber da hat uns Masterchen ganz autoritär bei Seite gedrängt und gemeint, sein Artikel habe aus aktuellem Anlass Vorrang. Immerhin hat er uns versprochen, dass wir nächste Woche zu den Helden veröffentlichen dürfen und danach zum Teufel – mit feinsten Bildern.
Also bis dann,
eure Buchfeen Siri und Selma

We are very annoyed 😦 because we wanted to publish a post about heroes we were busy researching and writing. But our Master prohibited quite authoritarian our publishing right now arguing his post has priority because it is newsworthy. But he promised that we get all the space we need for our post about heroes next week and one about the devil with great pictures the week after.
See you then
your peeved Bookfayries Siri and Selma

Schreibende Hände, Klausbernd Vollmar Foto: Hanne Siebers

Liebe Besucher,
Dina sprach auf ihrem Blog an, dass viele von uns das Problem haben, dass sie unter den gesetzten Stichworten – tags – nicht im Reader bei denen auftreten, die keine Follower sind. Warum ist das ärgerlich? Das bedeutet, wenn wir Followers bekommen möchten, also wenn wir von am Thema Interessierten gefunden werden möchten, finden die uns nicht im Reader. Mit anden Worten, es finde uns nur die, die uns eh schon kennen. Da das Bloggen für viele nicht die Hauptbeschäftigung ist, pflegen sie für Themen, an denen sie interessiert sind, im Reader zu schauen, wer dazu etwas gebloggt hat. Es ist doch eine Schande, dass wir diese Kontakte nicht bekommen. Wenn ihr die Kommentare auf Dinas Blog lest, bemerkt ihr, dass viele sich darüber ägern, aber wenige etwas tun. Da WordPress das Image pflegt benutzerfreundlich und benutzernah zu sein, müssen wir aktiv werden, um das zu ändern. Ich schlage deswegen vor, dass alle Betroffenen sich an folgenden Link wenden
http://en.forums.wordpress.com/topic/what-must-i-do-to-appear-under-topics-in-the-reader?replies=1#post-1390653
und inständig WordPress bitten, dass dieses Problem behoben wird. Wenn ihr jetzt Action zeigt, wird sich das bezahlt machen, da ihr fürderhin viel Zeit spart, um Besucher und Followers zu bekommen. Da WordPress ein demokratisches Image pflegt, müssen wir als Benutzer auch unsere Bedürfnisse äußern.

kbvollmarblog

Dear visitors,
Dina wrote on her blog about a WordPress problem that many users complain about: Tagging a post doesn`t mean to be listed in the Reader of the those who are not following this blog. Why is that annoying? It means if you want to get new followers, if want to be found by bloggers who are not already following your blog but who interested in the topic you are not listed in their Reader and they don`t find you. As blogging is for most of us not the main occupation it is common practise to have a look in the Reader to find out who is blogging about your topic of interest because that`s the quickest way. It`s a pity that we are missed out because our blog doesn`t appear. If you read all the comments on Dina`s blog you will see how many bloggers are angry about this situation but very few do something. As WordPress fosters the image being userfriendly and democratic we have to show some action to change the situation. I suggest that everybody concerned goes to this link
http://en.forums.wordpress.com/topic/what-must-i-do-to-appear-under-topics-in-the-reader?replies=1#post-1390653
and asks WordPress to solve this problem. If you will become active now you will save a lot of time getting visitors and followers. So you will profit in the future. WordPress gives you the right of codetermination, use it or loose it!

Alles Gute und drückt die Daumen, dass WordPress das Problem schleunigst behebt. Ich verschwinde jetzt in den Garten Äpfel auflesen
All the best and keep your fingers crossed that WordPress will solve that problem soon. I will disappear in my garden to harvest masses of apples now
Greetings from the coast of Norfolk
Klausbernd
And sorry, my dearest Siri and Selma, but that will help you as well, you will see.

Thanks to Hanne Siebers for two photos, © Hanne Siebers, http://toffeefee.wordpress.com/

Über Klausbernd

Autor (fiction & non-fiction), Diplompsychologe (Spezialist für Symbolik, speziell Traum- und Farbsymbolik)

»

  1. Kann es sein, dass zu viele Tags gesetzt werden? Es gibt die Regel, dass nicht mehr als 14 Begriffe genannt werden dürfen. Begriffe heißt, es werden sowohl Tags gezählt als auch die Zuordnung zu den Kategorien. Seitdem ich diese Regel beachte und diese Zahl nicht überschreite, erscheint jeder Post im Reader.

    Antworten
    • Hab herzlichen Dank für den Hinweis. Ich werde das nachher gleich mal überprüfen bei früheren Posts, was jedoch nicht so einfach ist, da ich – blöderweise – meinen eigenen Blog abonniert habe.
      Herzliche Grüße vom Meer zur Elbe
      Klausbernd und seine munteren Buchfeen Siri und Selma

      Antworten
      • Ich hab keine Posts mit 14 oder mehr tags, finde aber trotzdem nichts von meinem Blog

        Herzlichen Dank auch, dass du das Übel auch bei der Wurzel zu packen versuchst. Werde auf alle Fälle mitmachen.

        LG buechermaniac

      • Ja, liebe Büchermaniac,
        ich hab`s auch gerade feststellen müssen und, ich erinnere mich, Pit schrieb das auch auf Dinas Blog, dass die Anzahl der Tags nicht problematisch sind.
        Toll, dass du mitmachst, dann soll da doch bald eine Lösung geboten werden.
        Vielen Dank und liebe Grüße
        Klausbernd🙂

    • Nee, leider, leider habe ich bemerkt, dass die Anzahl der Tags nicht das Problem ist. Schade😦
      Liebe Grüße
      Klausbernd

      Antworten
    • Hi allihopa!

      Dina und Klausbernd (und alla anderen), well done. Mir ist die Dimension und das Ausmass der „tags“ noch nicht richtig klar. Werde in den nächsten Stunden genau schauen und dann mich auch an den, von Klausbernd geposteten, link mit meinen Fragen zum Thema, wenden. Desweiteren werde ich mir dann mal „blogg“ ein wenig genauer ansehen.Dort bloggt meine Schwiegertochter seit längerem und hörte die Anwendung seie einfach leichter. WordPress und seine Umgebung gefällt mir aber eigentlich richtig gut. Und meine Schwierigkeit von Beginn der Beschäftigung mit einem möglichen blog war, welche Sprache?

      Kram Ruth

      Antworten
      • Hallihallo, liebe Ruth,
        ja, welche Sprache, da habe ich mich auch noch nicht entschieden. Ehrlich gesagt, wusste ich das mit der Spracheinstellung auch nicht. Mir ist WordPress auch im Großen und Ganzen sehr sympathisch. Es hat im Gegensatz zu anderen Blog-Providern einen leicht intellektuellen Anstrich und grundsätzlich finde ich es auch einfach zu bedienen. Naja, wir werden sehen, was bei dieser Aktion herauskommt..
        Ganz liebe Grüße und ein feines Wochenende
        Klausbernd und seine munteren Buchfeen Siri und Selma

  2. Lieber Klausbernd, liebe Dina und allen, die dazu beigetragen haben, dass ich das Problem überhaupt besser verstehe, möchte ich hiermit danken und gerne wende ich mich an den obigen Link. Zusammen werden wir es wohl schaffen Änderungen zu erreichen. Toi, toi, toi Martina

    Antworten
    • Liebe Martina,
      habe herzlichen Dank! Wie heißt es so schön: Gemeinsam sind wir stark🙂
      Liebe Grüße von
      Klausbernd und seinen nun wieder versöhnten Buchfeen – nach einen großen, leckeren Eis – Siri und Selma

      Antworten
      • ja weisst du, eigentlich kann ich den Zorn deiner Buchfeen ja ganz gut verstehen.🙂 ,aber von einem Eis lässt man sich natürlich gerne verführen. Cari saluti Martina

  3. I didnt know that! And they bug you so much about „tagging“ so I tag away, feeling certain I am popping up everywhere. Thanks for the heads up about this problem. I thought maybe it was my breath. 😉

    Antworten
  4. Thank you, Klaus…this is going to be helpful for many if and when WP makes the changes…
    I also wondered why my ART pieces weren’t showing up on ART/Reader…now I know and will go to the forum link….
    True story: it takes a village…..

    Antworten
  5. Das ist die Antwort von WordPress:
    We have got this answer from WP:

    Als Antwort zur Diskussion „Was muss ich tun um im Themenbereich im Reader zu erscheinen?“:
    Darf ich fragen, welche Sprache du für die Bedienoberfläche unter
    https://de.wordpress.com/?ssl=forced#!/settings/account/
    eingestellt hast?
    Ich vermute mal stark es ist Deutsch, oder? Einige deiner Beiträge erscheinen nämlich durchaus unter den entsprechenden Themen auf den deutschsprachigen Seiten. Siehe:
    http://de.wordpress.com/#!/read/topic/norway/
    http://de.wordpress.com/#!/read/topic/norfolk/
    Wichtig ist hier das „de“. Deine Beiträge erscheinen nur auf den Themenseiten, die der eingestellten Blogsprache entsprechen. Ist so auch im Absatz „Missing posts“ der dazugehörigen Supportseite dokumentiert.

    Your blog is set to a language other than English. You’ll need to use a different URL to find your post. Just change the ‘en’ in http://en.wordpress.com/#!/read/topic/yourtopic to the abbreviation of your language. For example: a German (de) topic page would become http://de.wordpress.com/#!/read/topic/yourtopic. Here you can find a list of languages we support on WordPress.com.

    In den Fällen, wo deine Beiträge nicht erscheinen, hast du wahrscheinlich zu viele Kategorien und Schlagwörter vergeben.

    You are using too many categories or tags. In most cases, there’s no need to assign more than a handful of tags per post. If you use more than 15 tags and categories (total), your posts will not appear on topic pages (because you don’t want to see irrelevant content showing up there, and neither do we).

    Gruß
    Martin (IQ)

    Antworten
    • Heißt dies im Klartext, man muss sich für eine Sprache z.B. Deutsch oder Englisch entscheiden? Das wäre aber schade, da doch viele von uns zwei- oder manche sogar dreisprachig bloggen. Ich muss das mal Dina besprechen, wenn sie wieder mehr Zeit hat, Siri schüttelt auch ihr blondes Lockenköpfchen. Das heiße auch, dass es unsinnig wäre, TAGs in zwei Sprachen zu setzen, wenn ich das richtig verstehe.
      Also, ich glaube,ich brauche da erst einmal Nachhilfe, dann melde ich mich wieder.
      Liebe Grüße von einem leicht verwirrten
      Klausbernd

      Antworten
      • Lieber Jürgen Irgendlink,
        habe ganz, ganz herzlichen Dank für die Mühe, die du dir gemacht hastund für deine Erläuterung. Das ist wirklich „iiiiiiiiiiiiiiieb!“ wie meine Buchfeen begeistert rufen. Jetzt muss ich mir überlegen, welche Spracheinstellung ich wähle, oh dear, nicht so einfach. Für 2 Blogs habe ich nämlich gar keine Lust.
        Ganz liebe Grüße auch an Sosound möge ihr WP-WS gut laufen
        Klausbernd🙂

      • Interessanter Hinweis, lieber Irgendlink, auch wenn das Plug-in wohl auf .ORG bezogen ist. Ob’s so etwas auch für .COM gibt? Ich habe mir mal die genannte schweizer Seite angesehen, und die Übersetzung da. Da kann ich allerdings kaum glauben, dass das eine unüberarbeitete maschinelle Übersetzung ist. So perfekt kann das meines Wissens kein Programm. Wenn ich einmal eine Übersetzung per Computer probiert habe, hatte ich mit Nachbearbeiten immer so viel zu tun, dass ich dann (fast) immer schneller war, wenn ich gleuch selber in der Frendsprache formuliert habe.

      • Hallo Klausbernd

        Das ist ein Witz! Ich schreibe ja nur in Deutscher Sprache und da erscheint trotzdem mehr als nichts!

        Sonnige Morgengrüsse
        buechermaniac

      • Oh dear! Ja, da habe ich auch keine Ahnung, woran das liegen könnte. Ich bin hier auch nicht der WP-Spezialist. Vielleicht können andere etwas dazu sagen. Sorry.
        Ein feines Wochenende dir – uh, hier regnet es und ist plötzlich kühl geworden
        Klausbernd

      • @ Irgendlink,

        wie doof, ich hatte einen langen Kommentar geschrieben und bekomme immer wieder die Meldung; “ your comment could not be posted“. Was ist jetzt los, hat es etwas mit den neuen Einstellungen zu tun?? Ich kann mit den EN nicht kommentieren, ich werde jetzt etwas anderes ausprobieren und mich später darum kümmern. Da die Klinik wartet, jetzt ganz kurz:
        erstmals ganz, ganz herzlichen Dank für deine wirklich tolle Mühe und Hilfe! Ich habe sofort unter Einstellungen die Sprache auf den Dinablog auf EN geändert. schauen wir mal… Für Klausbernd und den Buchfeen wird es viel, viel kniffeliger. oh je.

        Liebe Grüße zu dir und Soso.🙂 Schönes Wochenende, ich muss los!
        Dina

      • Liebe Dina,
        das, dass nämlich ein Kommentar nicht hochgeladen werden konnte, ist mir auch schon ein paar Mal passiert. Das scheint mir aber nur temporär zu sein, denn zu einem späteren Zeitpunkt haben ich denselben Text auf dem entsprechenden Blog doch hochladen können. Es scheint mir also nichts mit Deinen geänderten Einstellungen zu tun zu haben. Aber warum das schon einmal passiert? Da habe ich, offen gestanden, nicht die geringste Ahnung.
        Liebe Grüße aus dem südlichen Texas, und arbeite nicht zu viel,
        Pit

      • Das geschah mir auch schon, aber, wie bei dir, lieber Pit, konnte ich eine Viertelstunde später problemlos den Kommentar hochladen. Ich denke mir, das hängt weniger mit dem zusammen, der kommentiert, als mit dem traffic auf der WP-Seite. Ich bemerkte nämlich, wenn ich vormittags blogge, wenn die meisten arbeiten müssen, das nicht passiert. Es geschah bei mir nur am Abend, wenn viele bloggen.
        Ganz liebe Grüße euch allen und ein feines Wochenende
        Klausbernd

      • Jetzt habe ich alles durchgelesen und viel gelernt🙂 Ich habe ja auch mehrere WPBlogs. Für deutsch habe ich mich entschieden. Und wenn ich auf einen nichtdeutschen Blog treffe, zeigt Chrome mir gleich die Wahl an, ob der Blog übersetzt werden soll. Also, ich denke, WP kommt einfach nicht mit dem Traffic klar und updatet ab und an. Ich hatte bisher diese Probleme noch nicht. Allerdings zeigt der Reader nicht immer alles an. Aber wen ich sehen will oder vermisse, rufe ich dann einfach selber auf. Schönes Wochenende für euch!

      • Hi, liebe Tina,
        habe Dank für deinen Kommentar.🙂
        Das Problem besteht ja nur bei zweisprachigen Blogs, bei anderen ist ja alles klar mit der gewählten Spracheinstellung.
        Ich wünsche dir ein rundum feines Wochenende
        Klausbernd🙂

      • Es klappt!🙂 Ich habe mich ausgeloggt und wieder eingeloggt und kommentiert, alles ok.🙂

      • NACHTRAG @Irgendlink

        Lieber Jürgen,
        überigens SORRY, SORRY, SORRY, dass ich jetzt erst geantwortet habe, aber ich was sooooo in Action und dann in der Sauna, wonach ich wie tot in ett fiel.
        Nochmals vielen Dank für deine Mühe
        Klausbernd

      • Ganz toll, lieber Jürgen Irgendlink, meine große Hochachtung, du bist ja der WP-Spezialist – I am impressed. Im Grunde ist das Übersetzen zwar zeitaufwändig, aber nicht so das Problem. Zumindest auf unserem Buchfeen-Blog haben wir nicht den Anspruch, das eleganteste Englisch in der Übersetzung zu schreiben. Wir machen es halt so gut wir es können und dann ist es nicht so aufwändig und zugleich eine gute Übung.
        Gut zu wissen, dass es möglich ist, im .de-Reader und .en-Reader zugleich auftauchen zu können. Der Buchfeenblog hat nämlich 60% englischsprachige Besucher, wenn das so etwa halb und halb ist, wird ja die Entscheidung für eine Sprache schwer.
        Habe ein schönes Wochenende und nochmal herzlichen Dank für deinen Einsatz. Für mich zumindest sind jetzt die Probleme und mögliche Lösungen klar.
        Ganz liebe Grüßeauch an Soso aus dem sonnigen Cley next the Sea
        Klausbernd

  6. Applaus an euch – ich hoffe, ihr könnt es hören – ihr macht euch so viel Mühe. Eventuell mag es daran liegen, dass wir nichts bezahlen😉 und WP mag es nicht so direkt formulieren. Okay, taggen wir weiter und nutzen nur eine Sprache. Aber WELCHE???
    ♥ liche Grüße an euch
    magdalena

    Antworten
    • Liebe Magdalena,
      habe herzlichen Dank. Naja, da machen wir uns soooo viel Mühe mit dem zweisprachigen Bloggen und letztlich nutzt die andere Sprache nur unseren Followers, wenn ich das recht verstehe.
      Das ist eine interessante Frage, die du aufwirfst: Für welche Sprache sollte man sich entscheiden? Da die meisten Blogger Englisch verstehen, würde ich mich spontan für Englisch entscheiden, aber ich werde das demnächst mit meinen Buchfeen und Dina besprechen und werde dir sagen, warum wir uns für welche Sprache entschieden haben.
      Wenn ich mir`s recht überlege, brauchte man zwei Blogs, einen de-Blog und einen en-Blog, wenn man im englischen und deutschen Reader erscheinen möchte. Ich glaube jedoch, das ist mir zu viel Action.
      Ganz liebe Grüße dir
      Klausbernd

      Antworten
      • Bitte entscheidet euch für die Sprache, die ich annähernd perfekt beherrsche🙂
        Freundschaftlicher Schulterklopfer für dich von mir:mrgreen:

      • Na, das wäre für mich DEUTSCH😉 und für Siri und Selma FEEISCH😉, eine Sprache, die WP noch nicht unterstützt

      • Ihr Lieben,

        jetzt bin ich gespannt welche Erfahrungen unser lieber Pit in Texas damit gemacht hat, er betreibt 2 blogs. In Deutsch und in Englisch. Und wie er bei mir kommentiert hat, hat er doch die gleichen Probleme wie wir alle??

        ♥liche Grüße von einer leicht gestressten und noch ratlosen
        Dina🙂

  7. Oh dear oh dear….
    Also, als Klausbernd, die Buchfeen und ich anfingen zu bloggen haben wir uns wahrscheinlich für die Deutsche Version enstchieden. Mit der Zeit sind die Blogs gewachsen und ganz viele Blogger der Englischen Sprache kommentieren. Die Blogs haben sich entwickelt, nicht nur bei uns, ganz, ganz viele von uns schreiben mittlerweile bilinguale Beiträge. Nur WordPress folgt diesen Trend nicht.
    Ich bin ratlos. Stehe gerade sehr unter Zeitdruck, werde mich aber darum kümmern so bald ich kann!
    L♥ebe Grüße
    Dina

    Antworten
    • Danke, mein lieber Schatz,
      we`ll find a solution! Und keep cool, nimm dir Zeit, das müssen wir ja nicht auf der Stelle lösen.
      Alles Liebe xxx
      EASY WORK
      Klausbernd und unsere munteren Buchfeen Siri und Selma xxx

      Antworten
  8. topics, tags etc.
    Nachdem ich noch etwas mehr mit diesem Thema beschäftigt habe, komme ich zu den folgenden Schlussfolgerungen bezüglich der Probleme, weswegen manche Beiträge nicht auffindbar sind, wenn man unter „Topics“ mit dem entsprechenden Tag sucht:
    – Das Suchergebnis ist abhängig von der Sprache, die der Blogger seinem Blog zugeordnet hat [s. http://tinyurl.com/ketn3gv, Punkt 6 & http://tinyurl.com/l5l8efk & http://tinyurl.com/ls827gm%5D. Anm.: die Suche http://de.wordpress.com/#!/read/topic/norway/ bringt z.B. tatsächlich Dina’s Posting an zweiter Stelle.
    Die mangelnde Resonanz seitens WP auf entsprechenden Forumseinträge zeigt m.E., dass man da nicht sehr an diesem „Problem“ interessiert ist.
    – Bei zu vielen Tags [plus Kategorien] wird der entsprechende Beitrag von WP bei den Topics ignoriert [s. http://tinyurl.com/ldflp27, Punkt 1]
    – Da zu manchen Themen enorm viele Beiträge erscheinen und die bei der Topic-Suche chronologisch [die neuesten zuerst] erscheinen, muss man oft sehr weit zurückscrollen, um einen bestimmten Beitrag zu finden. Ein Beispiel dafür ist das Stichwort „Norway“. Wenn ich danach suche, kommen sofort Hunderte, möchte ich sagen, Posting des Blogs „Views of Norway“ [http://visitnorway.wordpress.com/]. Da kann anscheinend Hinz und Kunz seine Bilder einstellen. Und damit blockiert dieses Blog sozusagen die Suche nach bzw. das Auffinden anderer Postings. Sehr schade. Ich finde, das ist schon fast eine Art SPAM.
    Fazit: Zunächst einmal wird es an uns Bloggern liegen, aus dieser misslichen Situation das Beste zu machen, also zunächst einmal die Anzahl der Tags und Kategorien zu limitieren. Und als Zweites, wenn wir den schon „international“ zu finden sein wollen, zwei Blogs zu installieren [so arbeitsaufwendig das auch ist, wie ich aus eigener Erfahrung weiß], und zwar eines in deutsch [bzw. der jeweiligen Muttersprache] und dazu eines in Englisch.
    Darüber hinaus sollten wir, wie z.B. von Klausbernd hier angeregt, unsere Anregungen/Wünsche an WP herantragen, obwohl ich mir bei deren Resonanz auf die bisherigen Forumsbeiträge und meine persönlichen Erfahrungen in diesem Bereich wenig davon verspreche.
    *****
    topics, tags etc.
    After having concerned myself some more with this subject, I’ve come to the following conclusions as to the problem of some postings not showing up at a topic search for the respective tag:
    – The search result depends on the language the respective blogger has set as the primary language of his/her blog [see http://tinyurl.com/ketn3gv, item 6 & http://tinyurl.com/l5l8efk & http://tinyurl.com/ls827gm%5D. Note: the search for http://de.wordpress.com/#!/read/topic/norway/ does indeed show Dina’s posting in the second place. The missing reaction by WP to the postings in the forum as to that problem shows, to my mind, that there’s not much interest in this „problem“ on WP’s side.
    – Too many tags prevent the respective posting from being included in the topics search. [see http://tinyurl.com/ldflp27, item 1]. Bear in mind that the categories will count in that regard, too, in addition to the tags.
    – As there sometimes is an extremely high number of postings having the same tag(s) and the search results are shown in chronological order [most recent first], one will have to scroll down way back to find a certain posting. One example of that is the tag „Norway“. A search for that produces hundreds – I’m exaggerating only a little – of postings in the blog „Views of Norway“ [http://visitnorway.wordpress.com]. It seems that every Jill and Joe can upload their pictures there. And thereby this blog kind of blocks the chance to find other postings tagged „Norway“. That’s really deplorable and to my mind borders spamming.
    Conclusion: first of all it’ll be with us bloggers to make the best of this predicament, which means to reduce the number of the tags (and categories) in the first place. And in the second place, if we really want to be found „internationally“, install two blogs [as much work as that entails as I can say from my own experience in maintaining one blog in German and one in English], one in one’s own native language and one in English.
    On top of that we should, as Klausbernd suggests here, make WP aware of our suggestions/wishes, even if I doubt – from my personal experience in that regard and from their attention to the present discussion in the forums – that we’ll have much success there.

    Antworten
    • Lieber Pit,
      habe gaaaaaanz herzlichen Dank für deine ausführliche Antwort. Es bleibt uns mehrsprachigen Bloggern als nur übrig, entweder in den sauren Apfel zu beißen und je ein Blog für jede Sprache einzurichten oder an WordPress dieses Problem dezidiert heranzutragen mit der Forderung/Bitte, zumindest 2 Sprachen zuzulassen bei einem Blog, da das bilinguale Bloggen sich zunehmend durchsetzt.
      Toll, dass du dir so viel Mühe gemacht hast. Siri und Selma sagten gerade, sie können gut damit leben, dass Feeisch nicht zugelassen wird, möchten dafür aber Deutsch und Englisch zugleich haben, sonst flattern sie mal bei WP vorbei und machen teuflischen Krach. Seitdem sie einen Blog über den Teufel vorbereiten, sind sie Spezialisten darin, wie man einem die Hölle heiß machen kann😉
      Ganz liebe Grüße aus warmen Norfolk
      Klausbernd

      Antworten
    • Lieber Pit,
      du verdienst einen Orden! Also, beim Bloggertreffen in Cley, 2014 wirst du ausgezeichnet!🙂

      Ganz klar, schaue ich oft im Themenbereich Norway nach. Dort habe ich Hans BH, Bente Haarstad und viele andere ausfindig gemacht. Fast alle meine engeren Bloggerfreunde sind mittlerweile auch mit Hans und Beate befreundet, somit wachsen alle miteinander, das ist doch etwas tolles an dieser virtuellen Welt.

      Aber, aber… mittlerweile habe ich fast gar keine Lust mehr unter Norway nachzuschauen. Warum? Weil, wie Pit schreibt, der Bereich vollkommen überflutet wird mit Instagrammbilder vom Handyfotografen. Es ist unfassbar, das WP „Visit Norway“ erlaubt, die WordPressplattform mit diesen iiiiiiiiiiii….. Handyaufnahmen zu versenken. Klausbernd und die Buchfeen haben schon längst aufgehört nachzuschauen, es ist einfach grrrrrrrrr

      Ja, lieber Pit, auch ich betrachte Instagramm mittlerweile als Spam. Schade, aber so ist es. In Norwegen macht man ironisch-hämische Werbebeiträge darüber; früher dürfte man essen gehen ohne dass das Essen mit dem Handy geknipst und gepostet wurde….

      Das hat richtig gut getan, das zu ventilieren, ♥lichen Dank, lieber Pit!
      Das ist auch ein Thema für das WordPress-Forum. Aber nicht heute Abend. Bin jetzt platt und wünsche einen schönen Restabend und eine gute Nacht alle miteinander. Es ist echt toll mit euch, so mach bloggen richtig Spaß!🙂🙂

      Dina

      Antworten
      • Hallo Dina,
        danke für Deine ausführliche Antwort. Hier nur kurz. Ich war gerade bei Visit Norway und habe dort auf der Seite „This is Norway“ [die schien mir am passendsten dafür] den folgenden Kommentar hinterlassen:
        „Dear Visit Norway People,
        Forgive me for using some harsh words about your blog, but with your annoyingly frequent postings of pictures that are not of interest to (m)any others you’re simply blocking much more relevant and interesting content being found via the topics search on WordPress. If, e.g., I search for postings tagged „Norway“, I get pages after pages with your postings, which, to be frank, do not interest me nor others [check for yourself how few – if any – „likes“ your postings get] in the least. But I cannot get at the content that really interest me. Your posting habits are bordering spam if not transgressing into that area. Let me advise you that I’ll watch for a while but then, should you continue in this way to abuse the wonderful ways WordPress offers to communicate, I’ll definitely report your blog as spam.
        Best regards from southern Texas,
        Pit“
        Mal sehen, wie die darauf reagieren.
        Liebe Grüße aus dem südlichen Texas,
        Pit

      • SUPER, lieber Pit, das hat mich auch schon geärgert!
        Ganz liebe Grüße
        Klausbernd🙂

      • Super, lieber Pit, echt cool und sooo lieb von dir!🙂 Hihihi, ich kann mir nicht vorstellen, dass sie sich zurückziehen, aber ich werde folgen und meinen Senf dazugeben, versprochen
        Jetzt gehe ich aber ins Bett, es war ein langer Tag und der nächste wartet gleich um die Ecke.🙂
        God natt
        Dina

      • Hi, mein lieber Schatz,
        SOV GOTT
        Aber jetzt ist es schon Morgen, ein kühler und verregneter und ich schaue mir im Sessel mit einem feinen Kaffee neben mir all die Kommentare an.
        Liebe Grüße dir xxx
        Ha en fin dag
        Klausbernd und Siri und Selma, die noch ihren leichten Rausch ausschlafen

      • GENAU – VISIT NORWAY is a trash blog!
        Klausbernd, Siri and Selma

      • @ Pit

        kannst du bitte bei Visit Norway nachschauen, ich finde deinen Kommentar nicht. Den haben die vielleicht gelöscht? Das geht gaaaar nicht, meint Selma.🙂

        Ich habe jetzt gepostet:

        Dear Visit Norway
        I – and very, very many other WP-users as well, find it most annoying that you use the WordPress plattform to pour all this photos into the „Norway“ theme section in the WP Reader. It’s doing you no good, it’s anti-Norway publicity.
        Obviously you must have deleted the comment from Pit. What a shame!
        Regards
        Dina

      • Hallo Dina,
        meine beiden Kommentare sind – für mich jedenfalls – zu sehen, aber mit dem Vermerk „this comment is awaiting moderation“. Daher kann wohl niemend anderes diese Kommentare [der erste übrigens als Antwort auf Ben] sehen.
        Warum Dein Kommentar [übrigens nicht ganz exakt gleich dem, was Du hier gepostet hast] so schnell erschienen ist, weiß ich nicht. Ich denke, ich werde es noch einmal bei Visit Norway probieren.
        Liebe Grüße aus dem spdlichen Texas,
        Pit

      • Aaaah, awaiting moderation erklärt es, nicht genehmigt…tsssss….

      • Well, blogs like Visit Norway should be banned as they dominate systemacally key words you give in to your reader – and, like Visit Norway f.e., with trash photography.
        Have a great day you all
        Klausbernd

  9. Hi Klausbernd, I’ve read about this on Dina’s blog and have given my support on forum. I wish they could resolve this soon. How annoying! Best wishes, Paula

    Antworten
    • Dear Paula,
      thank you it is GREAT how many of our followers gave their support. A BIG THANK YOU. At least WP started to answer. There is still the problem of all the multilingual bloggers. Well, I have to admid that I am too lazy to run a blog for German and one for English. Now we try to make WP aware of that problem as the tendency goes to bilingual blogging in Europe. Pit did write about it (> above).
      With a big HUG
      Klausbernd

      Antworten
  10. Lieber Klausbernd,
    ich denke, dass es bei der enormen Blogflut sehr schwer ist, auffindbar zu sein.
    Oft ist man über google besser zu finden. Ich werde häufig angesprochen, dass Arbeiten von mir im google angezeigt werden. Das ist schon eine gute WordPress Leistung.
    Ich selber recherchiere auch immer im google und nie im WordPress. Das heisst natürlich nicht, dass es nicht funktionieren sollte.
    Das ganze SEO ist ja so oder so ein Thema mit vielen Fachleuten.
    Ich habe immer zu viele andere Dinge zu tun, dass ich das so wichtige Thema vernachlässige.
    Ich wünsche dir einen schönen Abend lg von Susanne
    P.S. Auch einen Gruß an die Feen ….. so können sie in aller Ruhe weiter an ihren kommenden Blogartikel feilen….

    Antworten
    • Liebe Susanne,
      es geht uns nicht darum, von Google gefunden zu werden. Das ist kein Problem. Es geht darum, von anderen Bloggern, die dich zuvor nicht kannten, gefunden zu werden. Die Erfahrung zeigt klar, dass man als Blogger weitaus mehr und bindendere Kontakte durch andere Blogger bekommt, die einen finden. Wenn du so willst, der Werbewert ist weitaus grßer, von anderen bislang dir unbekannten Bloggern gefunden zu werden. Es ist auch nicht nicht so, dass zu speziellen Themen es unübersichtlich viele Blogs gibt. Wird der Tag spzifisch formuliert, dann finden dich die Richtigen – wenn sie dich finden. Die Millionen von Bloggern schauen ja aus Bequemlichkeit – wie ich auch – ersteinmal in ihrem Reader, da das bltzesschnell geht.
      Ich verschwinde nun in die Sauna und schwitze vor mich hin🙂 obwhl es hier bannig warm ist. Eben habe ich so viele Äpfel geerntet, das mein ganzer großer Wintergarten voller Äpfel liegt – und duftet.
      Auch dir noch einen wunderschönen Abend
      Klausbernd
      Man glaubt es ja kaum, Siri und Selma sind auf ein (?) Pint in den Pub geflattert – cheers!🙂

      Antworten
      • Lieber Klausbernd,
        Zunächst einmal: ich hoffe, Du schwitzt in der Sauna und nicht über WordPress! 😉
        Susanne hat in gewisser Weise Recht – leider. Selbst wenn – und daran glaube ich nicht so recht – WP eine sozusagen mehrsprachige Suchmöglichkeit einführen würde, so würde das ein Problem [ich hatte es bereits angesprochen] nicht lösen, sondern im Gegenteil verstärken: bei der Riesenmenge, die täglich bei WordPress gepostet wird [die einzelnen Postings gehen m.W. in die Hunderttausende] findet man einen einzelnen Artikel, selbst wenn er passend/günstig verschlagwortet ist, nur ganz kurz nach dem Erscheinen relativ leicht, denn er wandert in den chronologisch nach Erscheinungsdatum angeordneten Suchergebnisse ja ständig nach unten. Nach relativ kurzer Zeit muss man also weit nach unten scrollen. Ich denke, bei so vielen Bloggern wie in WordPress ist diese Suchfunktion mit Hilfe von Tags einfach überfordert. Da müsste man Schlagworte kombibieren können, wie das z.B bei Google möglich ist.
        Ich glaube, bei der Menge der Postings werden wir uns damit abfinden müssen, dass wir von Anderen nur noch zufällig gefunden werden.
        Liebe Grüße aus dem südlichen Texas, auch an die beiden „Flatterwesen“ [die hoffentlich vom „pub crawl“ 😉 wieder zurück sind, und auch an Dina,
        Pit

      • Lieber Pit,
        habe Dank für deinen ausführlichen Kommentar. So ganz stimme ich jedoch nicht mit dir überein. Wenn ich die Tags sehr spezifisch setze bzw. sehr spezifisch suche, dann ist Menge der Posts gar nicht so groß. Klar, suche ich Norwegen, Texas, Norfolk, Arktis etc dann ist man im Wust der Blogs verloren, sucht man jedoch z.B. Hohlerdtheorie oder ähnlich Spezifisches, sieht es sofort anders aus, aber ich gebe dir recht, das Problem ist, dass man im Reader nicht mit mehreren Begriffen suchen kann.Das würde sofort die Ergebnisse übersichtlicher machen.
        Ich kann dir sagen, Siri und Selma kamen ziemlich tipsy nach Huse geflattert. Die schlafen noch, haben sie auch recht, denn es regnet und ist plötzlich kühl geworden (nur noch 20 Grad).
        Ich wünsche dir ein wunderschönes Wochenende
        Klausbernd

  11. Lieber Klausbernd,

    also ich schließe mich der Aktion an –
    was mich noch seltsam berührt, da ich ja auch seit diesem Jahr i.d.R. in deutsch und in englisch poste, dass von WP bei den tags auch immer Vorschläge der englischen Worte genannt werden, aber wenn ich sie benutze, kommen deswegen auch nicht mehr neue LeserInnen dazu – ich habe den Eindruck, dass mich andere dadurch finden, dass ich hier und da kommentiere, Andrea schrieb mir z.B., dass sie mein Name neugierig gemacht hat …
    wie auch immer noch, schauen wir wie WP damit umgeht, aber ganz ehrlich … viel Zeit habe ich gerade nicht mich in aller Tiefe mit dieser Problematik zu beschäftigen

    und … mehr als 3,4 Tags benutze ich z.B. nie … tja

    du schwitzt, deine süßen Feen trinken sich ein Pintchen und ich gehe ich jetzt gleich ins Bett zum Buch🙂

    herzliche Abendgrüße
    Ulli

    Antworten
    • @ an die liebe FRAU BLAU…so wie du schreibst:
      ich habe den Eindruck, dass mich andere dadurch finden, dass ich hier und da kommentiere, Andrea schrieb mir z.B., dass sie mein Name neugierig gemacht hat …
      Und ich:
      kann mich auch anschließen…..an das as du schreibst..machesmal gehe ich in READER kommentieren/gefällt mir anzuklicken,vieles mache ich über den BLOG…ich habe auch schon FESTgestellt wenn ich bei welchen ein GEFÄLLT MIR anklicke weil mir ein BILD gut gefällt kann es wieder SEIN das der GEFÄLLT MIR klick sofort wieder verschwindet das passiert öfters im READER als über dem BLOG woran kann das denn liegen??Und auch KLAUSbernd hat mich WEGen meiner verrückten SchreibWEISE gefunden.HERZlichste GRÜßE zu dir meine liebe Frau BLAU…und dein GRAVATARbildchen sowohl das von KLAUSbernd hat mich z.b.angesprochen.LG ANDREA:))

      Antworten
    • Liebe Ulli,
      ich fand auch ich die meisten Kontakte und die mich durchs Kommentieren. Ich gehe zu jedem, der bei mir kommentiert und schaue mir oft das ABOUT an und wenn mich das anspricht, werde ich auch Follower.
      Ein wunderfeines Wochenende wünsche ich dir
      Klausbernd

      Antworten
  12. Hi Klaus Bernd, I was glad to hear about the issue and discussion. Thank you so much! Hope WP will fix it soon for us.

    Antworten
  13. Ihr Lieben…ich wär froh, wenn ich mal 14 Tags finden könnte zum einsetzen…trotzdem ist die Aktion gut, wenn denn ein US Unternehmen in diesen Tagen wirklich Basisdemokratie zulassen würde…mir kommen da so Zweifel, ob nicht da wieder vorher die NSA und Obama und seine „geheimen Geheimdienstmanager“ gefragt werden müssen, welches Kabel sie wieder anzwacken müssen ??? werde aber mal auf den Link posten…in diesem Sinne
    allerliebstes, schönes WE…:-)))
    werner

    Antworten
  14. Ich habe das jetzt auch mal ausprobiert und finde mich sowohl mit deutschen als auch mit englischen Tags. Vielleicht liegt es daran, dass ich meine eigene Domain habe. Das ist natuerlich nicht fair und sollte dann zumindest von WordPress auch offen angesprochen werden. Viele Gruesse, Peggy

    Antworten
    • Danke, liebe Peggy, für die Info.
      Brrr, hier ist plötzlich fürchterliches Wetter: kühl, grau und regnerisch. Ich nehme an, bei dir ist`s nicht viel besser. Das wird wohl ein gemütliches Wochenende zu Hause.
      Liebe Grüße
      Klausbernd und seine munteren Buchfeen Siri und Selma

      Antworten
      • Lieber Klausbernd, wir waren am Wochenende im heissen Deutschland. Es gab mal wieder einen runden Geburtstag zu feiern. Jetzt bin ich zurueck und freue mich, dass das Wetter wieder schoen ist. Habe gehoert, dass wir zurzeit die laengste Hitzewelle seit 1976 haben und habe mich gewundert, was die Englaender als Hitzewelle bezeichnen😉 23 Grad und Sonne ist doch das angenehmste Wetter der Welt. Lieben Gruss, Peggy

      • Guten Tag, liebe Peggy,
        ja, ich finde diese Temperaturen auch höchst angenehm, hier an der Küste haben wir so um die Mittagszeit um 25 Grad, aber immer mit leichtem Wind – ideal! Und endlich bei dieser langen Warmwetterperiode ist das Meer badefreundlich warm. Es gab hier nur in den letzten Monaten wenige Tage, an denen es kühler wurde.
        Ha, wir schon wie die Engländer und quatschen ausführlich über das Wetter😉 Eh es noch schlimmer wird, mache ich jetzt Schluss.
        Ganz liebe Grüße von
        Klausbernd und den so lieben Buchfeen Siri und Selma

    • Liebe Peggy,
      diese Info finde ich sehr interessant. Insbesondere für Klausbernd und die Buchfeen.

      Das hätte ich jetzt gerne von WordPress bestätigt, mit den Tags in 2 Sprachen, meine ich.
      Dieser Blog sollte unbedingt 2sprachig bestehen. Das ist jedenfalls meiner Meinung. In erster Linie Deutsch mit englischer Übersetzung. Eine andere interessante Frage;
      Was änderst sich wohl noch für den User, wenn man bezahlt? Wird es transparenter? Du bekommst doch eine Bestätigung von WP wenn du bezahlst, was „preisen“ dir dann an?

      Liebe Grüße aus dem sonnigen Bonn🙂
      Dina

      Antworten
  15. Deine BUCHfeen werden somit durcheinander geWIRBEL(t)….hihihi…doch finden deine BUCHfeen doch wiede zurück…das ist doch die HauptSACHE oder KLAUSbernd….wünsche dir einen schönen FREI-TAG und hoffe das was du geschrieben hast…..auch zur GUTEN LÖSUNG führt…..HERZlichst ANDREA:))

    Antworten
  16. Lieber Klausbernd,

    gut, dass du das Problem bemerkt, angesprochen und deswegen nachgehakt hast! ich muß zugeben.. da ich auf ganz andere Weise blogge bzw. Blogs lese (ich besuche meine Lieblingsblogs immer direkt über deren Link) und die Tags überhaupt erst seit einigen Wochen eingebe (vorher hab ich einfach nur den Beitrag veröffentlicht) wußte ich davon gar nichts – und ich habe so auch noch nie nach Beiträgen gesucht. Werde mich jetzt mal genauer damit auseinandersetzen ..

    Sonnige Grüße zu Euch – ich wünsch Euch ein traumhaftes Wochenende,
    Ocean🙂

    Antworten
    • Liebe Ocean,
      dieses Problem hat Dina und mich und erst recht unsere Buchfeen geärgert. Nachdem uns klar wurde, dass es nicht unserer Unfähig liegt, dachten wir, Action ist angesagt.
      Der Reader ist grundsätzlich ein ideales Werkzeug, um Blogs zu finden, die über etwas posten, das dich interessiert. Er bietet sich dazu an, Netzwerke zu bilden und ist grundsätzlich einfach zu nutzen.
      Klausbernd und seine munteren Buchfeen Siri und Selma wünschen dir auch wunderbar feines Wochenende🙂 Dina muss in Bonn arbeiten, die Arme.

      Antworten
  17. Vielen Dank für diesen Beitrag!

    Ein lieber und aufmerksamer Leser meines Blogs sprach mich auch schon einmal auf dieses Problem an. Wir beide haben daraufhin den Support kontaktiert, doch die Antworten waren nur mäßig befriedigend.

    Am Ende kamen wir zu dem Schluss, dass es wahrscheinlich an der Tag-Anzahl liegen muss, dass die Beiträge nicht auftauchen. Ich habe daraufhin alle Tags angepasst und hatte erstaunlich wenig Probleme in den letzten Wochen.

    Dennoch kommt es hin und wieder vor, dass Beiträge nicht auftauchen. Ich vermutete zwischenzeitlich, dass es eventuell an Umlauten oder Leerzeichen in den Tags liegen könnte. Eventuell ja auch an der Gesamtbuchstabenzahl der Tag-Cloud (wenn man bspw. viele mehrteilige Tags verwendet). Bis jetzt weiß ich nicht, ob es da Zusammenhänge gibt.

    Aktuell tendiere ich jedoch zu einer anderen Überlegung, die sich auf folgenden Inhalt stützt:
    http://en.support.wordpress.com/topics/#missing-posts

    Dort heißt es:
    “4. You are misusing the topics feature. If you’ve been regularly using the “knitting” tag on posts about Britney’s latest scandal, your blog might have been excluded from topic pages for a while.”

    Nun weiß ich nicht, wie die Algorithmen zur Bestimmung derjenigen Beiträge funktionieren, die kurzzeitig ausgeschlossen werden sollen, aber wahrscheinlich wird das Problem irgendwo dort anzusiedeln sein.
    Falls also die Dummheit der Maschinen der Grund sein sollte, dann kann die Lösung des Problems nur sein, einen Spagat zu schaffen zwischen möglichst allgemeinen und möglichst spezifischen Tags. Wo auch immer die Grenze verlaufen mag, anscheinend gibt es sie irgendwo.

    Insgesamt habe ich mich schon so viel mit diesem Problem herumgeärgert, dass ich mittlerweile fast resigniere. Es ist jedes Mal ärgerlich, wenn man sich Mühe gibt (gerade wenn man einen Blog betreibt, der ohnehin nur von sehr wenigen Lesern gelesen wird) und dann nicht einmal im Reader auftaucht. Und dass meine Beiträge dort manchmal nicht angezeigt werden, kann ich sehr genau aus der Besucherzahl-Statistik ablesen, denn die fällt dann jedes Mal bedeutend schlanker aus.

    Viele liebe Grüße
    Sebastian

    Antworten
    • Lieber Sebastian,

      habe ganz herzlichen Dank, dass du dir so viel Mühe mit deiner Antwort gegeben hast und einen neuen Aspekt hereinbrachtest. Das ist wirklich schwierig zu bestimmen, wo genau das richtige Maß zwischen Allgemein und Spzifisch bei den Tags liegt. Da ich viel über Literatur blogge, bieten sich als Tags die Autorennamen an und selbst da könnte man sagen, dass Goethe und Schiller zu allgemein sind und z.B. Jakob Michael Reinhold Lenz zu spezifisch ist. Wie dem auch sei, wir werden diesem Problem auf der Spur bleiben. Wenn wir fündig werden, berichten wir.

      Ein entspanntes Wochenende wünschen wir dir und senden liebe Grüße von der sonnigen Küste Norfolks
      Klausbernd und seine gerade undönigen Buchfeen Siri und Selma, die übrigens deinen Lektoratsblog stets mit Gewinn gerne besuchen

      Antworten
  18. Liebe Freude, dear Friends

    I have now changed the settings to “English” and now it works a lot, lot better!🙂 I have found this blogpost not only in the “arctic” topics, it’s also listed in some photographic topics which I haven’t tagged! For me, using mostly the english language, it’s better to Switch. Thank you all for your help!
    I also changed my tags to only one language, instead of “Norge, Norwegen, Norway”, I’ll have to go for one, so it’ll be Norway.
    I reduced the tags from 12 to 5.
    I reduces the categories from three to one.

    In den Einstellungen bin ich jetzt was der Sprache betrifft von Deutsch auf Englisch gegangen. Es ist verblüffend, wie anders das ist und wie viel besser das für mich funktioniert. Es ist als hätte ich den passenden Handschuh gefunden,

    Ich empfehle jeden der in Deutsch bloggt und ähnliche Probleme wie ich hatte, einfach die andere Variante auszuprobieren. Wen es nicht passt, kann mühelos auf die deutsche Variante zurückgehen. Wer NUR in Deutsch bloggt, ist sicherlich mit der deutschen Variante besser aufgehoben.

    Was ist jetzt anders:
    1.Einstellungen: English
    2.Taggs: reduziert auf 5
    3 Die Taggs sind nur in Englisch.
    4.Statt 3 nur 1 Kategorie.

    Das wirft wieder Fragen auf. Welchen Änderungen waren jetzt überflüssig? Damit muss ich mich noch beschäftigen.🙂

    Have a lovely Weekend.
    Ein schönes Wochenende
    wünscht euch allen
    Dina

    Antworten
    • Liebe Dina,
      habe herzlichen Dank für deine genaue Erklärung. Ich versuche es nun bei mir erst einmalmit Deutsch und reduzierter TAG-Anzahl, was ich bereits bei diesem Post machte. Von drei Besuchern, die keine Followers sind, bekam ich prompt die Antwort, dass sie mich über den Reader gefunden haben. Nun muss ich mir „nur“ noch überlegen, ob ich mich für Deutsch .de oder Englisch .en entscheide – eine schwere Entscheidung.
      Ganz liebe Grüße dir xxx
      von Klausbernd und unseren munteren Buchfeen Siri und Selma🙂🙂🙂

      Antworten
      • Lieber Klausbernd,

        ich kann verstehen, wie schwierig es für dich ist. Deutsch ist deine Sprache, mit Deutsch bist du ausdruckstark und kannst sprachlich bessere, anspruchsvollere Texte schreiben.
        An wen richten wir uns? Die Frage hatten wir schon mal, für wen schreiben wir?
        Warum? Was wollen wir damit erreichen? Warum macht man sich die große Mühe mit bilingualen Texten? Dieses Diskussion wirft wieder die alten Fragen auf. Bevor man die Einstellung im WordPress ändert sollte man vielleicht man nochmals seine eigen Einstellung prüfen. Vielleicht kommt es dann klarer raus, was besser Gut täte.

        Spontan würde ich sagen; probiere es einfach mal mit der englischen Variante, aber wenn ich nachdenke, bin ich wieder ratlos. Sorry.

        Was meinen wohl Pit und Irgendlink, die beide viel Ahnung haben, dazu?
        Was ist mit den alten Artikeln und die Tags. Einfach stehen lassen wie es ist? Beim Bloggen dreht es sich eh alles um heute und die Zukunft da wir uns weiterentwickeln.

        Also, man merkt das WordPress ein amerikanisches Unternehmen ist und ich fühle mich auf der englischsprachigen Seite wohler. Ich kann nicht anders sagen, als wäre es geschmeidiger. WordPress als Bloggerplattform ist Weltweit die größte, hat 55% Marktanteil (oder mehr jetzt) mehr als 60 Millionen User und alles geht logischerweise von Amerika aus. Die haben Bloggercamps und weißt du nicht was alles.

        Einen wunderschönen gemütlichen Tag wünsche ich euch.
        Liebe Grüße
        Dina
        xxx

      • Liebste Dina,
        du stellst exakt die richtige Frage, für wen ich blogge. Zuerst muss ich jedoch sagen, dass ich mir gerade vor ein paar Tagen der Schwierigkeit als bilingualer Blogger bewusst wurde. Ich hatte nämlich vor, nach Abschluss meiner Blog-Serie zum Hohen Norden ein Kapitel aus meinem Roman „Tantes Tod“ zu posten. Sofort bemerkte ich jedoch, dass ich nicht dazu in der Lage bin, das angemessen zu übersetzen, da es mir auch sehr auf den Stil ankommt. Wenn du mich fragen würdest, für wen ich blogge, hätte spontan geantwortet. „für ein europäisches und kanadisches Publikum“. Well, da wird`s aber schon schwierig, denn alle meine Followers aus Skandinavien, England, den Niederlanden, Italien und Spanien (wo die meisten nicht-deutschsprachigen herkommen) kommunizieren in Englisch. Also habe ich mir mal die Statistiken vorgenommen,um festzustellen, wie das mit der Länderverteilung meiner Besucher ist. Aus den deutschsprachigen Ländern kommen die Mehrzahl meiner Besucher – auf jeden Fall fast tgl. mind. 60%, of über 70%. Das wäre natürlich ein Argument bei der deutschen Spracheinstellung zu bleiben, dazu kommt noch, dass der deutsche Anteil leicht steigt, während der englischsprachige Anteil etwa konstant bleibt.
        Wenn ich also sehe, dass ich im Grunde von der deutschen Kultur ausgehend blogge, deutsche Dichter und Pholosophien betrachte, dann neige ich dazu, erst einmal bei der deutschen Spracheinstellung zu bleiben. Eigentlich müsste ich von mal zu mal wechseln, wenn ich z.B.über Julian Barnes, Bennett und Tremain schreibe,nmüsste ich nach .en wechseln, bei der Hohlerdtheorie etc. auf .de
        Ich würde gerne hören, wie andere bilinguale Blogger hier diese Sprachwahl lösen. Über Tipps und Hinweise würde ich mich sehr freuen🙂
        Und gleich vorab, zwei Blogs ist mir „too much work“.
        Liebe Grüße
        Klausbernd

      • Lieber Klausbernd,
        Du weißt ja, dass ich zwei Blogs führe, Eines in Deutsch und Eines in Englisch. Nattürlich macht das mehr Mühe als nur Eines. Aber wenn ich bedenke, dass Du seit einiger Zeit Dein Blog eh zweisprachig führst, dann könntest Du meiner Meinung auch gleich zwei Blogs führen, denn die Hauptarbeit ist – so wie ich es sehe – das Übersetzen und, für uns, die wir nach dem „System Kolumbus“ [jede Taste muss einzeln entdeckt werden] das Tippen. Den einmal übersetzten Text dann in einem weiteren Blog zu posten, das ist nur noch ein ganz geringer Zeitaufwand.
        Was ich in diesem Zusammenhang allerdings noch einmal recherchieren muss: bei mehr als einem Blog muss man ja ein „primäres“ festlegen, Kann das etwa auch die Auffindbarkeit/Suche beeinflussen?
        Liebe Grüße aus dem südöichen Texas ins kleine Dorf am großen Meer,
        Pit
        P.S.: Und jetzt gibt’s erst einmal Frühstück.

      • P.S.:
        Huch. jetzt habe ich doch im Eifer des Gefechts ganz meine Frage vergessen:
        Kann man bei WordPress von Post zu Post die Spracheinstellung von z.B. .de zu .en wechseln, oder nimmt WordPress einen häufigen Wechsel übel? Weiß das einer von euch? Das wäre z.B. für mich „the easy way out“.
        Liebe Grüße
        Klausbernd

      • Lieber Pit,
        eigentlich hast du ja recht. Ich brauche jedoch noch Zeit, mich mit der Idee von zwei Blogs anzufreunden
        Ganz liebe Grüße an dich und Mary aus dem abendlichen Cley, wo ich gleich auf der Terrasse essen werde. Es ist zwar noch sommerlich warm, aber der Herst liegt schon in der Luft.
        Klausbernd
        Siri und Selma rufen ganz laut aus dem hinteren Garten „Liiiiiiiiiiiiiiiebe Grüße!“

      • Lieber Klausbernd

        bei dieser Überlegung darf eine weitere nicht fehlen:
        Bloggen wir eigentlich nur füreinander in der WP-Community? Was ist mit all den Lesern die uns nicht kennen, die niemals diese Probleme mit den Themen im Reader haben, die uns per Google oder andre Medien oder durch Freunde finden? Am Anfang spielten die eine viel größere Rolle. Diese Besucher „finden“ häufiger ältere Artikel im Archiv, stelle ich jedenfalls fest.

        Die Frage zu einer wechselnder Spracheinstellung steht im Forum:

        Eine Frage hätte ich noch;
        hat WordPress etwas dagegen wenn einen bilingualen Blogger seine Spracheinstellung ab und zu mal ändert, je nach dem ob er sich überwiegend an deutsche oder englische Leser richtet?

        Viele Grüße
        Hanne (Dina/Toffeefee)

        Der Link:
        http://de.forums.wordpress.com/topic/was-muss-ich-tun-um-im-themenbereich-im-reader-zu-erscheinen?replies=7#post-24008

        Warme Sonnenuntergangsgrüße aus Bonn (30°)🙂
        Dina
        xxx

      • Liebe Dina, guten Tag,
        über Google uns zu finden, das ist unproblematisch. Ich stellte auch fest, dass über Suchmaschinen meist die älteren Artikel gefunden werden, bei mir sind die Spitzenreiter die Blogs über Sherlock Holmes und die Titanic und dann folgen jene über unbekanntere Schriftsteller. Die Besucher, die über den Reader kommen, gehen fast ausnahmslos auf den neusten Artikel oder bestenfalls noch zu „about“. Also, sooo wichtig ist das Erscheinen im Reader auch nun wieder nicht, aber es wäre doch ganz nett, auch über ihn möglichst viele Interessenten zu erreichen. Und, wie schon gesagt, die Anzahl der Followers ist nun auch nicht alles Glück der Erde, obwohl ich mich für jeden Follower freue. Übrigens dir herzlichen Glückwunsch, dass du über 2000 Followers bekommemn hast🙂
        Ganz liebe Grüße aus dem angenehm sommerlichen Cley von
        Klausbernd und unsere liebklugen Buchfeen Siri und Selma🙂🙂🙂 xxx

      • Hallo Klausbernd, hallo Dina,
        irgendwo in den vielen Kommentaren war einmal erwähnt worden, die Blogartikel auch z.B. in eine „Geek Suchmaschine“ wie Reddit einzustellen. Das bringt tatsächlich mehr Besucher. Ich habe „Reddit“ zwar wegen der Einschänkungen/Probleme [ich bekam zu häufig mitgeteilt, ich hätte mein Kontingent für den Tag erschöpft, oft obwohl ich noch gar keinen Artikel an dem tag eingetragen hatte] lange nicht mehr verwendet, aber des öfteren benutze ich „Stumble Upon“, und danach kann ich immer feststellen, dass Besucher von da her kommen. Allerdings ist wohl busher noch keiner „hängengeblieben“. Trotzdem: es wäre m.E. für Euch einen Versuch wert.
        Liebe Grüße an Euch beide und an die beiden Buchfeen, und einen schönen „Restsonntag“,
        Pit

      • Ihr Lieben, guten Morgen
        und vielen dank!🙂

        Das ist richtig, es geht nicht in erster Linie darum, gefunden zu werden. Ich werde auch nicht neue Medien aufsuchen, weil ich gesehen werden möchte. Mit meiner Frage „what am I doing wrong?“ wollte ich rausfinden was die anderen, die ihre Themen erfolgreich bei WP posten, anders machen als ich. Ich bin sicher, wir nutzen die Möglichkeiten innerhalb WP nicht annähernd und es ist spannend, unterhaltsam und absolut lehrreich darüber zu bloggen.
        Ganz liebe Grüße an euch drei zurück!♥
        Dina
        xxx

      • Lieber Pit,
        wow, ist es heute Nachmittag heiß geworden, naja Nord-Norfolk-heiß, für Süd Texas sicher normal, aber immerhin etwas über 30 Grad C.
        Habe ganz herzlichen Dank für den Tipp mit den Suchmaschinen. Das werden wir sicher ausprobieren und dann berichten.
        Es ist erstaunlich, wie viel Resonanz dieses Thema Reader bislang schon bekommen hat. Das hatte ich gar nicht erwartet.
        Dir und Mary wünschen Siri und Selma und ich eine rundum feine Woche und müssen wir noch Daumen halten und Flügelchen kreuzen fürs neue Haus?
        Alles Liebe
        Klausbernd

      • Lieber Klausbernd,
        gern geschehen, was den Tipp mit „Stumble Upon“ etc. angeht.
        Du hast recht mit deiner Vermutung: hier sind es jetzt, kurz vor Mittag, schon knapp 40 Grad.
        Die Resonanz zum Thema ist wirklich enorm. Ich wünschte nur, die Verantwortlichen bei WP würde mitlesen. Vielleicht ließen sie sich ja dann erweichen, über eine Lösung nachzudenken.
        Und zum Thema „Hauskauf“: ja, bitte ganz fest die Daumen halten. Wir stehen in – hoffentlich aussichtsreichen – Verhandlungen mit einer Gesellschaft, die uns die gesamten 31,91 Acres [das sind knapp 130.000 Quadratmeter], die wir hier verkaufen wollen, abnehmen wollen. Jetzt müssen wir uns eben auf einen für beide Seiten akzeptablen Preis einigen. Und in Fredericksburg haben wir uns auch etwas Passendes [zwar 100 Jahre alt, aber sehr gut in Schuss und innen ausgesprochen elegant] ausgeguckt. Da wollen wir am 26./27. wieder hin, und Haus und Grundstück ganz genau ansehen. Und sollten wir weiterhin der Meinung sein, das wäre das Passende für uns, fangen da die Verhandlungen an. Du siehst: es rührt sich was. Hattest Du Dir eigentlich schon einmal die Bilder von Fredericksburg in meinem „Bilderbuch“ [http://tinyurl.com/ludpywe] angesehen? Uns würde es da sehr gefallen. Da könnte ich sogar Deutsch reden – Texas Deutsch [http://www.spiegel.de/unispiegel/wunderbar/kuriose-sprachinsel-man-spricht-texas-deutsch-a-546960.html] , genau genommen. Und auch eine gepflegten Skat könnte ich da kloppen. 😉 Dafür müsste ich mir allerdings die Regeln wieder vergegenwärtigen.
        Soweit die Nachrichten von hier.
        Liebe Grüße, auch an Siri und Selma [die hoffentlich die Zeit der Kommunikation über WP für ihren neuen Blogartikel genutzt haben], und auch an Dina [die hoffentlich nicht zu sehr arbeiten muss], und auch von Mary,
        Pit

  19. Ganz klar, ich hätte die Taggs NICHT auf 5 reduzieren müssen. WordPress vorschreibt; max 15 Taggs.

    Antworten
  20. An alle,

    die aufgeworfene Frage, kann ich häufiger meine Spracheinstellung ändern ohne Schwierigkeiten zu bekommen, werde ich ins Forum stellen.

    Martin von WP ist freundlicherweise auf meinem heutigen Kommentar eingegangen::

    Die Anzahl an Kategorien und Schlagwörtern (tags) sollte lediglich in der Summe der beiden Werte nicht 15 überschreiten. Ob es nun 14 Kategorien und ein Schlagwort oder 5 Kategorien und 10 Schlagwörter sind, ist dabei egal. Deswegen kannst du deinen Beiträge ruhigen Gewissens in drei Kategorien einordnen, wenn das Sinn macht.🙂

    Apropos, weil ich gerade den längeren Beitrag von „Klausbernd“ (Dieser Blogbeitrag, WordPress Probleme a. Dina) und dort auch die Kommentare gelesen habe, wollte ich nur noch mal klarstellen, dass hier im deutschen Forum keine Automattic-Mitarbeiter anwesend sind. Wir Moderatoren sind freiwillige Helfer und ganz normale WordPress.com Blogger wie du und ich.😉

    Ein Antwort im deutschen Forum von einem der beiden Moderatoren ist also nicht per se eine „offizielle Antwort“ von WordPress.com bzw. Automattic. Offizielle Antworten gibt es nur im englischen Forum, das auch von Automattic-Mitarbeitern frequentiert wird.🙂

    Gruß
    Martin(IQ)

    Antworten
  21. Ob es überhaupt möglich ist, mit einem Pre-Account zwei Sprachpakete für den READER zu aktivieren, ist auch fraglich. Dafür muss man dann wahrscheinlich das Blog über wordpress.org einrichten, sich einen „FTP, Domain, PHP5 Anbieter suchen“ und WP selber hochladen. Wäre jedenfalls günstiger! Aber mir stellt sich jetzt die Frage, ob es so ein READER Plugin überhaupt gibt? Jedenfalls, so eines, was ihr meint. Ich muss das mit den TAGS mal selbst prüfen.

    Liebe Grüße,
    Tanja

    Antworten
    • Ja, liebe Tanja, habe herzlichen Dank für deine Antwort. Da mir das alles zu kompliziert erscheint, und ich auch noch etwas anderes, als nur zu bloggen, tun möchte, werde ich letztlich einfach alles so lassen wie bisher und eben „nur“ im deutschen Reader erscheinen. Damit kann ich leben, ich brauche ja nicht tausende von Followers, obwohl ich mich über jeden sehr freue🙂
      Liebe Grüße vom sonnigen Meeresstrand
      Klausbernd

      Antworten
      • Da hast du Recht, das ist viel zu viel Arbeit und hält einen nur auf. Deine Grüße vom sonnigen Meeresstrand sind angekommen. Ach, ich liebe das weite große Meer!

        Liebste Grüße aus Hamburg😉

      • Liebe Tanja,

        immerhin lebst du doch am großen Wasser, dort, wo es zum Meer hin fließt. Aber du hast recht, ich wohne am offenen Meer, mit feiner Dünung und bisweilen riesigen Wellen, die ich liebe.
        Ich liebe übrigens Hamburg, das finde ich mit weitem Abstand die schönste Großstadt in Deutschland, so schön, dass ich vor drei Jahren sogar Ferien dort machte.

        Ich wünsche dir ein ganz tolle Woche und auch von mir und meinen Buchfeen Siri und Selma liebste Grüße
        Klausbernd🙂

  22. Einen schönen Sonntag und einen guten Start in die neue Woche wünscht dir Klaus

    Antworten
  23. Lieber Klausbernd,
    gerade gesehen: vielleicht wäre der „Community Pool“ [http://dailypost.wordpress.com/2013/08/18/community-pool-27/] von WP auch ein Forum für unser aller Anliegen.
    Liebe Grüße aus dem südlichen Texas,
    Pit

    Antworten
  24. Ihr Lieben,

    auf meine Frage:

    „hat WordPress etwas dagegen wenn ein bilingualer Blogger seine Spracheinstellung ab und zu mal ändert, je nach dem ob er sich überwiegend an deutsche oder englische Leser richtet?“

    hat zodiac1978 von WordPress folgendes geantwortet:

    Erstelle doch zwei Blogs mit identischem Design und stelle eins auf Deutsch und eins auf Englisch. Dann einfach kreizverlinken und jeweils in der eingestellten Sprache bloggen und gefunden werden!

    Mit den benutzerdefinierten Menüs und Test-Widgets mit geschickt gesetzten URLs und relativen Verlinkungen lässt sich das fast unsichtbar bewerkstelligen…

    Gruß, Torsten

    Antworten
    • Ich glaube, es müsste „TeXt-Widgets“ heißen.

      Antworten
      • Ja, wahrscheinlich und vielleicht auch Kreuzverlinken?
        Was hältst du davon?

      • Hallo Dina,
        über Textwidgets habe ich schon einmal nachgelesen, verstehe sie aber noch nicht. Muss ich mich mal weiter schlau machen. Und kreuzverlinken tue ich meine Blogs ja schon, denke ich, wenn ich unter jedem Artikel den Link zu dem Artikel in der jeweils anderen Sprache habe.
        Liebe Grüße aus dem südlichen Texas,
        Pit

      • Lieber Pit,
        ich glaube, das ist nichts anderes als die Text/Bilder Widgets die wir in einer Sidebar einbinden können. Ich habe 3 Widgets dieser Art in der rechten Sidebar auf den Dinablog; darunter verstecken sich die Links zu diesem Blog, zu Susanne Haun und den Beitrag von von Stefano Crosio.

        Eine andere Frage: Welcher Blog ist dein Hauptblog, der Deutsche oder der Englische? Wie macht sich der Unterschied in der Sprache für dich als Blogger bemerkbar?

        Liebe Grüße aus dem wunderschön spätsommerlichen Berg der Venus
        Dina

      • Hallo Dina,
        wie man mit den Widgets umgeht, das muss ich mir noch mal genau ansehen.
        Mein „primary blog“ ist seit Langem das in Englisch, und da ist natürlich auch Englisch als Sprache eingestellt. Ob es für die Suche über den Reader etwas ausmacht, wenn ich mein anderes Blog zum „primary blog“ mache und dann Deutsch die voreingestellte Sprache ist, weiß ich nicht. Eigentlich sollte es ja so sein, aber ein kurzer Versuch gestern schien da seltsamerweise keinen Unterschied zu machen. Gesucht wurde, soweit ich es sehen konnte, in beiden Fällen in Englisch. Z.B. unter dieser URL [http://wordpress.com/#!/read/topic/norway/] bei der Eingabe „Norway“ im Suchfeld. Ich sehe da, egal ob nun das eine oder das andere Blog als „primär“ eingestellt ist, nie etwas von den in einigen Kommentaren erwähnten „de“ oder „en“ in der URL. Der einzige Unterschied, der sich bemerkbar macht: je nachdem, welches das primäre Blog ist, bekommen Leute, denen ich ein „like“ oder einen Kommentar hinterlasse, auch Links zu 3 Artikel aus dem jeweils entsprechenden Blog angeboten. Und daher habe ich, der internationalen Verständigung/Verständlichkeit wegen, mein englisches Blog als das primäre eingestellt, weil ja die meisten deutschen Blogger auch Englisch verstehen, nicht aber umgekehrt.
        Liebe Grüße aus dem südlichen Texas ins schöne Bonn,
        Pit

  25. I am always amazed at how people vanish from my reader. I’m still following them, but have to go back, find them and re-activate their presence. Last night, for instance, WordPress limited my reader to 12 posts. Today, it seems to be working just fine. r.

    Antworten
    • Dear Rufus,
      I am wondering as well what WordPress does, today f.e. I suddenly cannot see my like-its any more, but hopefully they will back soon.
      Thanks for commenting and greetings from the sunny coast of Norfolk
      Klausbernd

      Antworten
  26. Lieber Klausbernd, liebe Dina,
    zu „Visit Norway“: ich habe das Gefühl, die ignorieren unliebsame Kommentare ganz einfach. Sowohl meine eigenen selbständigen Kommentare da wie auch meine Antworten auf andere werden ganz einfach nicht moderiert, und zwar schon seit über einer Woche. Ich überlege mir nun ganz ernsthaft, ob ich dieses Blog nicht, wie in meinen bisher ignorierten Kommentaren dort angekündigt, ganz einfach an WP als Spam melden soll. Auch wenn es natürlich nicht Spam im eigentlichen Sinne ist, dass nämlich mein eigenes Blog überflutet wird. Mal sehen, wie ich reagieren werde.
    Liebe Grüße aus dem südlichen Texas,
    Pit
    P.S.: auf etwas Ähnliches bin ich übrigens gestoßen, als ich mal meine eigenen Postings zu Fredericksburg im Reader finden wollte. Meine Postings waren da tatsächlich zu finden, aber auch jede Menge Posts – wenn auch nicht ganz so viele wie von „Visit Norway“ zum Topic „Norway“ ein – von einem Makler in Fredericksburg/Virginia, der seine Immobilien in zig Postings anpries.

    Antworten
    • Lieber Pit,
      früher war es ganz einfach Blogs als Spam zu melden. Im Reader erschien immer vor einem Beitrag „diesen Beitrag als Spam melden“. tatsächliche sind die Spams viel weniger geworden. Aber auch diesen Klick-Link ist fort. Wie gehst du jetzt vor?
      Viele Grüße aus Bonn,
      Dina

      Antworten
      • Ja, ich vermisse diese Spam-Klickfläche auch.

      • Hallo Dina,
        wie ich vorgehe, weiß ich noch nicht, denn als Spam im eigentlichen Sinne betrachtet man ja nur das – denke ich mal – was unerwünscht im eigenen Blog erscheint, und nicht im Reader. Auch wenn es uns stört, die blöden Bilder bei Visit Norway sind ja schon „echte“ Beiträge. Man kann übrigens direkt aus dem Reader heraus immer noch einen Beitrag als Spam markieren: links unten bei jedem Beitrag da, neben den Gravatar-Bildchen, ist ein kleines Dreiieck. Wenn man mit der Maus darüber fährt, öffnet sich ein Auswahlfeld, und da gibt’s dann auch „report spam“. Sollten wir alle vielleicht mal in einer konzertierten Aktion bei Visit Norway tun.
        Liebe Grüße aus dem südlichen Texas,
        Pit

      • @ Pit
        danke für den Hinweis. Hatte ich glatt übersehen!Und in dieser Form kannt eich es nicht.

        Das ist ja toll, im Pop-up Fenster kann man „diesen Blog blockieren“. Dann erscheint er nicht mehr in meinem Reader.
        Very good.🙂

      • Liebe Dina,
        klar, das hilft dem eigenen Reader schon. Nur blockieren diese Postings natürlich immer noch das Aufinden Deines Blogs durch Andere. Da führt allerdings wohl kein Weg dran vorbei.
        Liebe Grüße aus dem südlichen Texas, auch an Klausbernd und die beiden Buchfeen,
        Pit

  27. Thanks for addressing this issue, I will go to the link you have listed and ask WordPress to do something about. And by the way I totally agree with what’s been said about Visit Norway. Really annoying.

    Antworten
  28. HELP!
    heute ist wohl nicht mein Tag, außer dass meine Spülmaschine ihren Geist aufgab, kann ich plötzlich die LIKEs weder bei meinem eigenen Artikel noch die bei anderen sehen, andere jedoch sehen die. Hat das schon mal eine oder einer von euch gehabt?
    Keine Ahnung, wie ich die wieder herzaubern soll – oder einfach bis Morgen warten?
    Ganz liebe Grüße von einem leicht genervten
    Klausbernd

    Antworten
    • Durch warten hat sich schon mancher Fehler in luft aufgelöst und … ja es stimmt: der Reader ist nicht zuverlässig.

      Antworten
    • …help me get my feet back on the grouhaund…help miiiii pliiiiiiiis help miiiiiiii, help miiiiiii……
      …habe jetzt ein UliUli, schüttelt man herum, sind 64 Kürbiskerne drinnen, vermute mal wg. unserer Chromosomenzahl, weiß allerdings nicht ob das mit dem Durchschütteln so gut ist…..klingt so: ssssssssppsssssssppppsss
      Schönen Tag, alles wird gut!

      Antworten
      • Dachte, vielleicht mit einem Liedchen singend obwohl gerade einiges schief läuft und man vielleicht die begrenzenden technischen Möglichkeiten einfach akzeptieren muss….und weil ich leider so gar nicht helfen kann….
        Ich habe doch sehr gestaunt über das ursprüngliche und elementare „Wissen“ des hawaiianischen Tanzes….der Fortschritt, die Technik, sehr schade, dass das so kompliziert ist den blog zu finden, deine Themen sollten wirklich von viel mehr Menschen gefunden werden, sorry, dass ich manchmal so am Gedankenspringen bin, scheint ein Berufsrisiko zu sein…..
        Liebe Grüße!

      • Okay🙂
        Hier herrscht weiterhin feinstes Sommerwetter und so ist die Laune bestens. Danke fürs Liedchen😉
        Ganz liebe Grüße
        Klausbernd

  29. Hi! I nominated you for the Shine On Award. Please get the badge at http://wp.me/s3z6Kf-award1 and get more info. Have a great day.🙂

    Antworten
    • Thank you very much, I feel honoured🙂
      But I run an award free blog. Why? You can read this going to Blog Awards here.
      All the best and thanks again
      Klausbernd and his happy Bookfayries Siri and Selma🙂🙂🙂

      Antworten
      • Dear Klausbernd,
        I think it might have been helpful to have included the URL to that explanation.
        Best regards from southern Texas,
        Pit

      • Dear Pit,
        thanks a lot for the URL, natürlich hift der – prima! Und vielen Dank.
        Aber wie ich schon schrieb, es liegt daran, dass ich mit .de-Kennung und du mit .en-Kennung schreibst. Hätten wir beide die gleiche Sprachkennung, gäb`s kein Problem.
        Ganz liebe Grüße
        Klausbernd

      • Lieber Klausbernd,
        WordPress und keine Probleme?! Dei Wort in Gottes Gehörgang! 😉
        Liebe Grüße aus dem südlichen Texas,
        Pit

  30. I told Dina when she posted her problem, that it happened to me twice. It turned out I had TOO many tags. Once I kept the number of tags to 8-10, the problem never reoccurred.

    Antworten
    • Thank you!
      I noticed as well keeping your number of tags low solves this problem partly. But there is another problem involved you don`t meet as you blog in American English: Our basic language on WP is German and that has consequences for the appearance in the reader. If you change that to English than you are seen for everyone who has English too but not for those who blog in German. You see, WP is not made for blogging bilingual. Only for your followers blogging in two languags doesn`t cause a problem.
      I wish you a happy day
      Klausbernd

      Antworten
  31. Mein Liebster und ich haben seit einiger Zeit ein neues Problem: Wir werden beide nicht mehr über alle neuen Beiträge der Blogs, die wir abonniert haben, benachrichtigt. Bei einigen geht es noch, bei anderen wie deinem und Dinas, gar nicht mehr : (
    Ich dachte erst, dass viele wohl gerade im Urlaub sind, deshalb habe ich es erst spät bemerkt. Mal sehen, ob ich das Problem lösen kann. Mein Liebster bekommt überhaupt keine Benachrichtigungen mehr. Doof ist das.
    Liebe Grüße
    Petra

    Antworten
    • Liebe Petra,
      ja, sorry, ich weiß weder woran das liegt, noch wie das abzustellen ist. Dina ist da die Spezialistin. Ich sehe allerdings, dass bei mir das mit den Benachrichtungen klappt (ich habe mich extra selbst abonniert, um das zu überprüfen). Aber ich las bei einigen Bloggern, dass die über das gleiche Problem berichteten, nämlich plötzlich keine Benachrichtigung von abonnierten Blogs mehr zu bekommen.
      Was ich bemerke: Ich habe gehen mit Firefox Version Sept. 2013 bei Windows 8 professional in meinen Blog und da zeigt er im Gegensatz zu InternetExplorer nicht die LIKEs an. Very strange. Das habe ich bislang auch nicht behoben bekommen.
      Well, well, die Weg von WordPress sind dunkel, aber vielleicht hat Dina eine Idee. Sie und Siri sind nämlich sehr, sehr schlau🙂
      Ganz liebe Grüße aus dem immer noch hochsommerlichen Cley next the Sea
      Klausbernd🙂

      Antworten
      • Lieber Klausbernd,
        das mit den „likes“ ist schon seltsam. Was ich da seit einiger Zeit in Firefox beobachte: wenn ich einmal wieder auf einen Artikel gehe, den ich schon „geliked“ hatte, erscheint da zwar mein Avatar unter den „Likes“, aber trotzdem ist der Button „like“ wieder „frei“, d.h. er zeigt „like“ und nicht „liked“. Wenn ich ihn dann anklicke, wechselt er wieder auf „liked“. Und wenn ich die Blogs einmal über Google Chrome aufrufe, zeigt das mir keinen der Artikel als „geliked“ an. Alles seltsam.
        Liebe Grüße aus dem südlichen Texas,
        Pit

      • Ihr Lieben,
        warum das so ist, dass Abonnenten mal und dann mal nicht erscheinen, weiß ich auch nicht. Ab und zu berichten Blogger, die haben lange oder überhaupt keine Mitteilung bekommen. Dann habe ich wieder das Gefühl, es hat sich gebessert, wie mit dem Spam. Ich und Klausbernd und auch viele andere Blogger sind eine kurze Zeit oft im Spam gelandet und WP hat reagiert und es behoben (danke Pit, für’s Eingreifen! x :-))

        Mit den likes, das ist sonderbar, manchmal erscheint es mir völlig willkürlich, ob es klappt oder nicht.
        Ich gehe in den Reader und schaue mir die Follower-Beiträge an. Was mir auf Anhieb gefällt, gebe ich dort im Reader ein like it. Das machen wir alle, so wie ich es von den anderen erfahre;. Wenn wir wenig Zeit haben, macht man sich a mental note wiederzukommen wenn halt etwas mehr Zeit da ist.

        jetzt kommt’s; ich habe im Reader geliked, klicke auf den Artikel um den Post ganz in voller Schönheit zu sehen, die Bilder zu betrachten und zu kommentieren und was sehe ich; mein like it ist nicht angekommen! Das passiert mit dem Internet Explorer und auch mit dem Firefox. Am nächsten Tag kann er wieder einwandfrei klappen, versteh das einer…:-) ?

        Schönen Restsonntag aus dem grauen Bonn. Hier hat es letzte Nacht cats and dogs geregnet, geblitzt und gedonnert, der schöne Spätsommer geht zu Ende…..

        Liebste Grüße
        Dina
        xxx

      • Lieber Pit,
        bei mir verhält es sich so mit dem Firefox wie bei dir mit Google Chrome, well, actually mit Google Chrome klappt alles Mögliche nicht, das ist ein Schrott, völliger Trash. Wenn ich an meiner Website was verändern will und ich gehe mit Google Chrome rein, gibt`s nur Chaos. Anyway, warum das so mit dem LIKEs ist, ist mir völlig unklar. Bei mir klappt es am besten mit good old InternetExplorer.
        Ganz liebe Grüße dir nach Süd Texas
        Klausbernd
        und alles Gute für deinen Umzug!

      • Danke, lieber Klausbernd, für die guten Wünsche zum Umzug. Aber damit ist es noch lange hin. Der Vertragsabschluss ist, wenn Alles wie geplant abläuft, für den 24. September vorgesehen. Danach werden die bisherigen Eigentümer das Haus bis zum 1. November zurückmieten, damit sie genügend Zeit für den eigenen Umzug habenu und wir werden ja auch bis zum 4. November in Deutschland sein. Also kann das ganze „Umzugsgedöhns“, wie der Rheinländer sagen würde, erst danach losgehen.
        Liebe Grüße aus dem südlichen Texas ins kleine Dorf am großen Meer,
        Pit

      • Lieber Klausbernd, ja, als technische Nix-Expertin ist mir das Ganze auch meist dunkel und rätselhaft … Immerhin ist es ja fein, dass wir dank WordPress eine kostenlose Blogbasis haben, und meist klappt ja auch alles. Mal sehen, ob ich meine Abo-Probleme lösen kann.
        Hier ist ein erfrischender Wind aufgekommen und es sieht nach Regen aus, aber einen tollen Hochsommer hatten wir in diesem Jahr auch. Für jeden etwas : )
        Liebe Grüße
        Petra

      • Lieber Pit,
        ah so, ich verstehe. Da habt du und Mary ja etwas Zeit, den Umzug vorzubereiten.
        Hier ist`s heute plötzlich Herbst geworden: Es ist sürmisch, regnerisch und kühl, plötzlich nur noch 16 Grad C.
        Liebe Grüße von Klausbernd, der jetzt Hausputz machen wird, da die große Fee mit den beiden kleinen Feen übermorgen einflattert🙂

    • Hallo Petra,
      ein anderes Blog, das ich verfolge, hatte wohl das gleiche Problem, und hat es irgendwie durch Probieren [alle Benachrichtigungen auf „sofort“ gestellt] gelöst. Schau doch mal bei Gabi [http://baumdaemon.wordpress.com/2013/09/03/benachrichtigungen-bei-wordpress/] rein für Näheres.
      Liebe Grüße aus dem südlichen Texas, und viel Erfolg bei der „Restaurierung“ der Benachrichtigungen,
      Pit
      P.S.: Ich denke, WordPress ändert zu oft zu viel, anstatt es einmal für eine längere Zeit bei einer bewährten Version zu lassen.

      Antworten
      • Danke, lieber Pit, stimmt ja, du weißt auch immer Rat. Ich und besonders Siri bewundern das sehr🙂 Hab viele Dank für deine Antwort für Petra, mit der ich überfordert war.
        Ganz liebe Grüße und eine frohe Woche
        Klausbernd

      • Danke, lieber Klausbernd und liebe Siri, für das unverdiente Kompliment. Aber auch unverdient geht es runter wie Öl, wie man so sagt. 😉 Im Ernst: es war doch der reine Zufall, dass Gabi in ihrem Blog [http://baumdaemon.wordpress.com/] über genau das Problem berichtet und eine Lösung angeboten hat.
        Liebe Grüße aus dem südlichen Texas an Euch Alle – wo auch immer die beiden lieben Flatterwesen jetzt gerade herumschwirren,
        Pit

      • Ganz lieben Dank für deinen Tipp, lieber Pit! Das werde ich gleich mal testen.
        Das Like-Problem hatte ich auch schon, allerdings am Eifon …
        Liebe Grüße
        Petra

  32. @ Pit

    Ich denke, WordPress ändert zu oft zu viel, anstatt es einmal für eine längere Zeit bei einer bewährten Version zu lassen….

    Ja, das sagst du was, aber auf der anderen Seite sind die sicherlich sehr bemüht es zu ständig zu optimieren bei so unglaublich viele Millionen Benutzer. Der Link war fein, danke, lieber Pit!
    Alles OK mit dem neuen Haus, klappt es wie am Schnürchen?🙂
    Herzliche Grüße zu dir und Mary und den ganzen Vierbeinern.♥

    Antworten
    • Liebe Dina,
      ich gebe gerne zu, dass bei all den Änderungen in WP das ehrliche Bemühen dahinter steckt, es ständig zu verbessern. Und das finde ich eigentlich großartig, wenn man bedenkt, dass es kostenlos ist.
      Gern geschehen für den Link.
      Mit dem neuen Haus klappt’s wohl wirklich wie am Schnürchen. Die Inspektion hat keine gravierenden Mängel ergeben, und so werden wir wohl weitermachen. Jetzt muss der Kaufvertrag wasserdicht genacht werden, und unsere Bank muss den Kredit genehmigen. Dabei hilft es natürlich eine ganze Menge, dass Mary den Präsidenten der hiesigen Bank [ihrer Hausbank] persönlich kennt. Sie sind ja in demselben Nest [Karnes City] aufgewachsen. Und dann werden wir wohl am 24. den Vertrag unterzeichnen können. Aber, wie ich ja schon an Klausbernd geschrieben habe, erst nach unserer Rückkehr aus Deutschland den Umzug in Angriff nehmen.
      Liebe Grüße aus dem südlichen Texas ins schöne Bonn, auch an die beiden Buchfeen,
      von allen Zwei- und Vierbeinern hier. 😉

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: