RSS-Feed

Suchergebnisse für: Reeds

Reeds, Cley next the Sea

Veröffentlicht am

W.B. Yeats (1865–1939), aus seiner Gedichtsammlung „The Wind Among the Reeds“, 1899

The Host of the Air

O`Driscoll drove with a song
The wild dug and the drake,
From the tall and the tufted reeds
Of the drear Hart Lake.
And he saw how the reeds grew dark
At the coming of night tide,
And dreamed of the long dim hair
Of Bridget his bride.

 Cley Mill 2013 Photo: Hanne Siebers
Abgeerntetes Reetbett vor der Cley Mühle

Also, liebe Besucher, wir Buchfeen haben uns ja an unseren Flügelchen gekratzt. Wir schreiben hier darüber, was die Engländer kurz und einfach „reed“ nennen.  Aber im Deutschen ist das mit dieser Bezeichnung gar nicht so einfach. Wir meinen das Schilf (Phragmites communis), das besonders im Norden Deutschlands als „Reet“ und im Süden eher als „Ried“ bezeichnet wird. Für beide Wörter gibt es jedoch keinen Plural. Aber, oh dear, das Reet tritt doch immer in Massen auf! Da muss man zu dem deutschen Ausdruck „Riet“ greifen, der erstaunlicherweise eine Pluralform besitzt – was solch eine Änderung von D zu T alles bewirken kann. Da seit ihr aber baff.

This is a paragraph about the grammar of the German word for „reed“ – there exist several words but most of them haven`t got a plural-form.

Hides, Cley Marshes, 2013 Photo: Hanne Siebers

Das ist berühmte Vogelschutzgebiet „Cley Marshes“. Auf Dinas Foto seht ihr nicht nur das Reet wachsen, sondern diese Vogelbeobachtungshütten, „hides“ gennant, sind auch mit Reet gedeckt, um sich feiner in die Landschaft einzupassen.  Die Vögel machen gerade zur Mittagspause ein Picknick am Meer.

This is Cley Marshes: birdwatcher`s area. You see that all the hides are thatched to fit better into the nature. What are not seeing here are the birds. They are having a picnic at the beach.

Cley Marshes, 2013 Photo: Hanne Siebers

Cley Marshes

Mittagspause beendet. Vögel über Riets – ein übliches Bild, wenn man auf der Küstenstraße gen Stiffkey oder Sheringham fährt. Stiffkey ist ganz besonders wegen seines berühmten Pfarrers. Aber das ist eine andere Geschichte, die ihr hier lesen könnt.

Picnic finished, birds are back. This is a typical view driving the North Norfolk coast road between Stiffkey and Sheringham.  Stiffkey is that village with the famous vicar. If you don`t know his story you can read it here.

Reeds, River Glaven, Cley next the Sea, Norfolk Photo: Hanne Siebers

River Glaven, Cley next the Sea

Masterchen liebt das Reet nicht so sehr, denn es engt die Fahrtrinne zum Meer immer mehr ein. Wenn wir mit dem Boot hinausfahren, kommen wir uns wie Livingstone auf seiner Fahrt zu den Quellen des Nils vor. Alles nur Fantasie …, aber Reet verführt zum Träumen.

Our dear Master doesn`t like reeds that much because it makes going out to sea and returning to our mooring (just a few steps from here) quite hard. Well, when we go out or come in we always get this feeling being Livingstone searching for the sorces of the Nile. We know, it`s a fantasy – but reeds seem to trigger fantasies. 

Cley Mill, 2013 Photo: Hanne Siebers

 Geschnittenes Reet vor Cley Mill

Reet zu schneiden und es für Dachbedeckungen fertig zu machen (zu entblättern), gehört zu einer alten Handwerkstradition in Nordnorfolk. Es sind meistens die Fischer, die von Anfang Februar bis Ende März, wenn das Meer zu rau zum Rausfahren ist, das Reet früher per Hand, heute mit Maschinen zum Reisernten schneiden. Dieses Handwerk wäre ausgestorben, wenn es nicht mit EU-Fonds für traditionelles Handwerk unterstützt würde.

Huge numbers of reeds are growing on our coastline. Its harvesting, preparing and marketing is mostly done by the fishermen in February and March when the sea is too rough for going out. Reedcutting and working with reeds is a significant and long established local industrie. The reed is mostly used for thatching roofs and for reed panels. This local craft is funded by the EU otherwise it would have vanished.

Klausbernd Vollmar, reeds, 2013 Photo Hanne Siebers

Gebündeltes Reet

Masterchen prüft die Reetbündel. Alles Reet wird in solchen Bündel abtransportiert und auf die Dächer gehoben. Das Reet sieht aus wie mächtige Strohlhalme für Riesen. Aber nicht, dass ihr gar glaubt, Masterchen wäre zum Reetschneider geworden, nix da, das ist viel zu schwere Arbeit für ihn 😉

Our Master inspects the bundles of reeds. In those bundles it will be transported to roof to be thatched. Doesn`t it look like straws for giants?
Don`t you think our Master has become a reedcutter! It would be too hard work for him, we suppose 😉

Klausbernd Vollmar, reedworker 2013 Photo: Hanne Siebers

Masterchen, posing for Dina as reedworker

Das Reet ist eine drei bis fünf Meter hohe Pflanze, die auf allen Kontinenten zu finden ist – außer in Antarktika. An der Donaumündung gibt es schwimmende Reetfelder. Es wächst meistens in Marschen, an Flüssen, Bächen und Seen. Die Blüte des Reets schimmert zart violett in der Sonne.

The reed is a 10 to 15 feet high perennial herb of the order Gramineae. It`s native to all continents except Antartica, growing on the margins of lakes, rivers and up wet sea-cliffs. Reeds flowers in a light purplish colour.

Bundle of reed, Cley next the Sea, 2013 Photo: Hanne Siebers

Bundle of reeds, Cley next the Sea

Church in Ingworth, Norfolk Photo: Hanne Siebers

Ingworth Church, Norfolk

Diese alte Kirche ist traditionell reetgedeckt. Obwohl Reet eine hervorragende Wärmeisolierung bietet, gibt es immer weniger Reetdächer, da die Versicherung für reetgedeckte Häuser zu teuer ist (wenn auch das Reet für Dächer chemisch gegen Brand präpariert wird).

The old church of Ingworth/North Norfolk is traditionally thatched. Although reeds are perfect for insulation thatched roofs are disappearing because of insurance costs.

Reedroof Photo: Hanne Siebers

Eber auf dem Dach

Typisch für Reetdächer sind die Verzierungen unterhalb des Dachfirstes, allerdings einen Eber auf dem Reetdach ist schon etwas Besonderes.

The artistic embroidery of the roof ridge is typical but not the wild boar on the roof ridge.

Reedroof, Cley next the Sea, Photo: Hanne Siebers

House next to the church, Cley next the Sea

Die Netze über dem Reet sind notwendig, damit die Vögel nicht den Vorbau oder Reetdächer abdecken, indem sie Halm für Halm herausziehen, um ihn für ihren Nestbau zu benutzen.

Netting or chicken wire on a thatched roof is necessary to keep birds from using the reeds for trying to build their nests with them.

Liebe Grüße an euch alle vom Reetland
Love to you all from the reed country
Siri and Selma, Bookfayries 🙂 🙂

© Photos: Hanne Siebers, „The world according to Dina“

Seascapes North Norfolk

Veröffentlicht am

Das Meer ist keine Landschaft, es ist das Erlebnis der Ewigkeit
The sea is not a landscape, it is the experience of eternity

Thomas Mann

Zum Abschluss des Sommers zeigen wir euch einige Fotos, die Dina mit Hilfe ihrer lieben Assistentin Selma in unserer unmittelbaren Umgebung aufgenommen hat. Nun kommt der Herbst mit steifen Brisen, die die Stockrosen umwerfen und die Äpfel von den Bäumen fegen.

At the end of this great summer we show you some pictures which Dina took with the help of her beloved assistent Selma. They are all taken not far from our home. This is our Goodbye to the summer because the heavy winds will throw down the hollyhocks now and the apples from the trees.

Ihr seht, es gibt stets viel Himmel und das Meer ist nie weit entfernt. Solche Seeschaften – ein Wort, das unsere liebkluge Siri prägte – lieben wir Buchfeen, da können wir frei herumflattern und unseren Geist auslüften – der wird nämlich sonst muffig! Und da wir gerade beim Auslüften des Geistes sind, gibt`s heute keinen klugen Siri-Selma-Artikel.

As you see we have plenty of sky and the sea is never far away. We Bookfayries love to fly around over such seascapes. That is airing our mind which otherwise becomes fusty. And as we are airing our mind right now we will not tell a clever Siri-Selma-story today. – You have had enough of those in the last weeks anyway 😉

„Nicht denken, gucken!“, raten wir Buchfeen euch.

„Not thinking but looking!“, is our advise.

„Weite Blicke lassen den Geist schweifen“, meint Siri. Ihre altkluge Schwester Selma korrigiert sie halblaut: „abschweifen“. Masterchen grinst 🙂 Dina knipst. Siri zitiert irgendetwas Unverständliches murmelnd aus „The Sea, the Sea“ von Iris Murdoch, einem Roman, in dem ein eitler Autor sich in ein Haus am Meer zurückzieht (wie Masterchen?). Der Titel stammt übrigens von Xenophon, der beschreibt, wie die griechischen Heerscharen erfreut „The Sea, the Sea!“ ausriefen (allerdings in altgriechisch), als sie auf dem Weg zum Kampf gegen die Perser 401 B.C. vom Berg Teches aus das Schwarze Meer erblickten. Die See, welch ein erfreulicher Anblick – immer noch 😉

„Far views let the mind ramble“, says Siri. But her precocious sister Selma corrects her soft spoken: „not ramble but digress“. Our Master is smirking, Dina takes photographs, and Siri quotes something we can`t understand from „The Sea, the Sea“ by Iris Murdoch, this novel, in which a vain author retires to a house next the sea (like our Master?). The titel goes back as far as Xenophon, who describes that the Greek soldiers are happily shouting „the sea, the sea!“ (in old Greec, of course) when they were spotting the Black Sea from Mount Teches 401 B.C. on their way to fight the Persians. The Sea, one is still happy to see it.

Meer ist reine, lebendige Unendlichkeit
Sea means clean and living abyss

Siri

So ist`s bei uns bei Ebbe: Die Boote ruhen sich auf Land aus, wissend das hohe Wasser kommt bestimmt.

So looks like at low tide. The boats are resting on land knowing that the high waters will come again.

Das hier unten ist Selmas Ruderboot. Wir können euch sagen, das ist viel seetüchtiger als es scheint. Unsere liebkühne Buchfee rudert damit auf Besuch zu ihren Freunden, den Seehunden. Eine beachtliche nautische Tat, wie Masterchen meint. Aber wisst ihr, Selma ist ja insgeheim – aber nicht weitersagen – in Robin Lee Graham verliebt, der schöne 16jährige Junge, der mit seinem Boot „Dove“ 1965 allein die Welt umsegelte. Wir glauben, unser Selmalein verdrängt, dass der sicher nicht mehr so wie auf dem Titelblatt seines Buches „Dove“ aussieht. Aber macht nichts, Buchfeen können bisweilen nämlich die Zeit anhalten.

This blue and red boat you see in the next picture is Selma`s rowing boat. She is much more seagoing as she appears. Our brave Bookfayrie uses her beloved rowing boat to visit her friends, the seals. That is a formidable nautical act, as our Master calls it. But you must know that Selma is very secretly in love with Robin Lee Graham (but don`t dare to pass that on!), the handsome boy who single handed sailed around world in 1965. We believe Selma really suppresses that he will not any longer look like as on the cover of his book „Dove“ (what was the name of his boat). But never mind and remember that Bookfayries do stop time sometimes.

Dem Wasser entstiegen, droht uns das Meer nun steigend zu verschlingen
Risen from the sea it will angrily engulf us rising

Selma

Und hier muss man gaaaaanz doll aufpassen, dass einem der Himmel nicht auf den Kopf fällt und die Flut einen nicht überrascht. Hinweis für Landratten: Die Flut kommt meist von hinten.

And here you have to be very, very careful that the sky doesn`t fall on your head and flood is not taking you by surprise. And here a hint for landlubbers: the waters always come from behind.

Und dies ist Weg hinaus aufs Meer. Dort gibt`s viele Muscheln und – eigentlich dürfen wir es ja nicht verraten – Masterchen liest gerade im Schaukelstuhl im Wintergarten „Die Muschelsucher“, Rosamundes Pilchers Roman. „Die Muschelsucher“ ist der Titel eines präraffaelitischen Bildes in diesem Roman, der besser als sein Ruf ist (meint Masterchen), in dem u.a. zwei fröhliche Mädchen wie wir, Siri und Selma, abgebildet sind.

Here you see the way to the open sea. On this beaches you find many shells and our Master is just reading „The Shell Seekers“ by Rosamunde Pilcher sitting in his rocking chair in the conservatory – actually we are not allowed to tell but …
„The Shell Seekers“ is the titel of pre-Raphaelite picture in this novel which is much better as its fame (says our Master after having read some trash of Dan Brown). In this picture you can see two happy girls like us, Siri and Selma, seeking shells.

Zum Meer geht`s vorbei an der Schatzinsel, die von angriffslustigen Seeschwalben bewacht wird. Ihr kennt doch Hitchcocks Film „Die Vögel“ und Robert Louis Stevensons „Die Schatzinsel“ sicher auch. Naja, Leute mit Holzbein sieht man nur zum Piratenfest, das stets jedes Jahr Mitte September genau hier in Wells next the Sea inbrünstig gefeiert wird.

On your way out to the sea you will pass treasure island which is guarded by aggressive terns. We suppose you know Hitchcock`s film „The Birds“ and Robert Louis Stevenson`s „Treasure Island“ too. Well, folks with a wooden leg you see here in Wells next the Sea at the Pirate`s Festival every year in the middle of September.

Das war`s zu unserem Wasser-Himmel-Gebiet und zum Abschluss noch so ein schön schauriges romantisches Gedicht von Clemens von Brentano:

That`s it for today about our sea-and-sky-area. Last not least a lovely eerie romantic poem by Clemens von Brentano (well, I try my best to translate it just to get a rough impression of it):

Wenn der Sturm das Meer umschlinget,
schwarze Locken ihn umhüllen,
beugt sich kämpfend seinem Willen
die allmächtge Braut und ringet,
küsset ihn mit wilden Wellen,
Blitze blicken seine Augen,
Donner seine Seufzer hauchen,
und das Schifflein muß zerschellen

When tempest is entangling the sea
black curls are encasing him
the allmighty bride is fighting
giving in to his will
kisses him with furious waves
his eyes are lightning
thunder are his sighs
and the little boat must be smathed

Habt ihr immer noch nicht genug und wollt ihr noch mehr von unserer Heimat sehen? Dann schaut mal:
Do you want more, more to see of our home? Have a look:

Ten Reasons why we love North Norfolk
Postcard from Cley next the Sea
Reeds, Cley next the Sea
Cley next the Sea, winter
„Lokes“ in Cley next the Sea
Fish and Ship on Cley Beach
Holy Hedges

Liebe Grüße
Love

die liebmunteren Buchfeen Siri und Selma 🙂 🙂

Windows

Veröffentlicht am

Die Liebende

Das ist mein Fenster. Eben
bin ich so sanft
erwacht.
Ich dachte,
ich würde schweben.
Bis wohin reicht mein Leben,
und wo beginnt die Nacht?

From Windows

O you window, measure of  longing,
refilling so many times
as one life spills over  and hurries
toward an other life.

You who divide and who bring together,
as changeable as the sea— a mirror, suddenly,  reflecting and blending
our faces with what we see  through you;
a taste of freedom  compromised
by the presence of chance,
grasp that serves to  balance out
the great excess of the  world.

(beide Gedichte von Rainer Maria Rilke – both poems by Rainer Maria Rilke)

b

Da Dina auf ihrem Blog die Fenster unseres kleinen Dorfs am Meer präsentierte, waren wir Buchfeen ganz begeistert, von ihr noch weitere Bilder von Fenster in unserer Umgebung zu bekommen. Alle diese Bilder sind in Norfolk aufgenommen worden, die meisten in Nord Norfolk.

We Bookfayries are very happy that our beloved Dina presented the windows of our little village next the big sea and passed on to us some pictures of windows in our area, North Norfolk and Norwich. 

Mit Fenstern ist fast immer der Innen-Außen-Bezug angesprochen. Deshalb ist es oft sehr symbolträchtig, ob das Fenster sauber und klar oder undurchsichtig ist. Wer „weg vom Fenster“ ist, der hat den Kontakt nach draußen, also zur Öffentlichkeit verloren.
Auf den Banknoten des Euro treten als häufigste Symbole Fenster und Durchgänge auf. Die Europäische Zentralbank rechtfertigte diese Symbolik, indem sie sagte, dass Fenster und Durchgänge den Geist Europas symbolisieren würden, der sich durch Offenheit und Zusammenarbeit auszeichnet.

Window symbolize the connection of inside and outside. It is meaningful if a window is clear and can be looked through or not.
On the Euro-banknotes you find lots of windows and gates. The European Central Bank wanted to express that the spirit of Europe is an open one.

Rainer Maria Rilke deutet Fenster als das Maß der Erwartung.

For the German Poet Rainer Maria Rilke windows are a symbol of expectations.

Blickling Hall, Norfolk, Photo: Hanne Siebers

Das sind die Fenster der Nebengebäude von Blickling Castle. Das war das Haus von Anne Boleyn, der Frau Heinrichs VIII., die hier noch nächtens herumgeistern soll und zwar in einer schwarzen Kutsche mit kopflosen rasenden Rappen. In Blickling Castle hängt in der Eingangshalle das berühmte Bild des dicken Heinrich mit seiner weißen Halskrause von Holbein.

These are windows of houses belonging to Blickling Castle. It was the house of Anne Boleyn, wife of Henry VIII. She is said to haunt this place. If you are lucky you see her in a dark night sitting in a black carriage drawn by strong black horses. In the entrance hall of Blickling you find that famous picture of fat Henry with his big white ruff painted by Holbein.

Blickling Hall, Norfolk Photo: Hanne Siebers

Ein klassische Art des Fensters, wie wir es auch in unserem Feenhaus haben – bleiverglast.

This is a fine example of a classic Norfolk window. Those windows we have in our fayrie-home as well – lead glazing.

House next to Blickling Estate, Norfolk Photo: Hanne Siebers

Was sich hinter diesen Fenstern wohl verstecken mag?
Offene Fenster, die wir oft sehen, wenn wir durch die Gassen flattern, besitzen doch immer so etwas wie eine Einladung – findet ihr das nicht auch?
Verhüllte oder nicht durchsichtige Fenster lassen oft Geheimnisse, Verfehlungen, Ängste und Neugier anklingen.
Außerdem ist das ein feines Beispiel für ein reetgedecktes Haus in Norfolk.

What might be hidden behind these windows?
We see open windows quite often flying up and down the country lanes in the summer time. Is it a kind of invitation? But closed windows provoke even more curiosity, at least in Bookfayries like us.
This is an example of a typical thatched cottage in North Norfolk. 

Gresham school, Nofolk Photo: Hanne Siebers

Diese Fenster stammen von der Elite-Schule Gresham in Holt (darüber möchte Dina demnächst bloggen). Wo, wie die Fenster ja deutlich zeigen, Reflexion gelernt wird.

These windows are at Gresham`s, a public school for the elite at Holt (Dina will blog about it soon). The windows are showing it clearly: This is a place of reflection.

Shopwindow in Holt, Norfolk Photo: Hanen Siebers

So sehen bei uns die Läden in Holt, der nächsten Marktstadt, aus, wo wir mit Masterchen einkaufen gehen. Norfolk hat den riesengroßen Vorteil, dass die Hauptstraßen in Marktstädten wie Holt aber selbst auch in Norwich von kleinen, individuell geführten Läden dominiert werden. Wir Buchfeen kämpfen wacker mit der einheimischen Bevölkerung gegen die Zulassung von Ladenketten in unseren Städten – bis jetzt mit Erfolg.
So individuell wie die Geschäfte sind die Menschen hier.

Shops at Holt look like this. Holt is our next marked town where we use to go shopping with our dear Master. There is a big advantage living in Norfolk: In the marked towns as well as in Norwich the High Streets are dominated by small, individually owned shop – until now. We Bookfayries fight together with locals to keep big chain shops out.
As individual as the shops is the folks here too.

Adam and Eve, Pub in Norwich Photo: Hanne Siebers

Das ist der älteste Pub in Norwich, urgemütlich. Deswegen kehren wir mit Masterchen oft dort ein, wenn wir in Norwich einkaufen oder Dina vom Flughafenbus abholen.

This is the oldest pub in Norwich – very cozy. We always have a drink there when fetch Dina from the airport bus.

Shopwindow in Norwich, Norfolk Photo: Hanne Siebers

Das ist ein Schaufenster in Burnham Market, ein Ort, den wir „Locals“ Burnham Upmarket nennen, da dort die reichsten der Reichen wohnen. Sorry, dass our beloved Queen etwas zerknittert aussieht.

That`s a window in Burnham Market – locally called „Burnham Upmarked“ as the very rich live here. Sorry, that our beloved Queen looks a bit wrinkled.

Window in Norwich, Photo: Hanne Siebers

Dies ist ein Fenster in „The Cathedral Close“, dort, wo man in Norwich wohnt, wenn man etwas auf sich hält. Es gehört zum Gebäude des Büros des Bischofs. Und wisst ihr was, einer der Bischöfe von Norwich, Launcelot Fleming, war eher selten in seiner schönen Kathedrale, sondern er machte sich einen Namen als Polarforscher. 1937 gewann er die „Polar Medal“ für seine Expeditionen in der Antarktis.

That`s at Norwich Cathedral Close, a place to live in Norwich. It`s the bishop`s office. Do you know that one of Norwich`s bishops, Launcelot Fleming, has not been that often at his beautiful cathedral? He was one of the great polar explorers who won the Polar Medal for his expeditions in Antarctica in 1937.

Haunted window, Gainsborough cottage, Cley, Norfolk Photo: Hanne Siebers

Das ist ein Fenster in einem „Loke“ in unserem kleinen Dorf am Meer. Und, ihr glaubt es kaum, es ist ein Geisterfenster. Bei Neumond soll hier um Mitternacht ein Pferd aus dem Fenster schauen. Das Cottage heißt Gainsborough Cottage, aber wir haben den Pferderkopf noch nie gesehen. Wir würden aber sooo gerne sehen, wie ein Pferd seinen Kopf durch solch ein kleines Fenster steckt. Wir flattern ja ab und an durch diesen Loke, um das Pferd nach seiner Geschichte zu fragen – aber es zeigt sich nicht, voll gemein! Wie ist es wohl dahin gekommen? Längst verstorbene Old Boys raunten etwas von zwei Junggesellen, die dort wohnten und ihr Pferd mit in ihr Zimmer nahmen. Well …

That`s a haunted window in the Post Office Loke in our little village. At new moon, it is said, you see a black horse looking out there. Unfortunately we haven`t seen it yet. But we wonder very much how a horse could get his head out of this small window. We quite often are flying up and down that loke at night – but nothing, really cruel! We wanted to ask the horse how it got up there. Old boys, died long ago, whispered the story of two batchelors living there with their horse up in their rooms. Well …

Blakeney, Norfolk Photo: Hanne Siebers

Dieses Sonnenfenster gehört zu einem Cottage in Wells next the Sea, einem Piratenort in unserer Nähe. Wells und Blakeney sind wahre Fundgruben für Fensterknipsis. Dina und ich, Selmafee, stecken immer einen Reserveakku ein, wenn es dorthin geht.

A sun-window of a cottage at Wells next the Sea, a pirate`s village just a quarter of an hour`s drive from us. Wells and Blakeney (next village to Cley) are heaven for photographers of windows. Dina and me, Selmafee, we always take a spare battery with us for our cameras when we go there.

House in Norwich, Norfolk Photo: Hanen Siebers

Und zum Abschluss noch ein Bild eines typischen Cottages in Norfolk. Ihr findet dieses hier in Norwich Cathedral Close – und nun könnt ihr vielleicht verstehen, warum Norwich „the fine city“ genannt wird.

Last not least a picture of a classic cottage. This one we found at Norwich – and now you may understand why Norwich is called „the fine city“.

Ganz liebe Grüße aus Norfolk an euch alle
Love to you all from crazy Norfolk 😉
Siri & Selma, die munteren Buchfeen

Wir bedanken uns gaaanz lieb bei Dina, dass sie uns diese Bilder zur Verfügung stellte.
Thank you so much, dearest Dina, for your photographs 🙂

Related articles:

Windows of Cley next the Sea
Reeds
Cley next the Sea, winter
Postcard from Cley next the Sea
Lokes of Cley next the Sea
Norwich, UNESCO City of Literature
Pirate`s Festival in Wells next the Sea
Look at me

Und woll ihr wissen, wer hinter diesen Fenstern wohnt, dann schaut euch die Blogs unserer Kategorie „skurrile Dorfbewohner“ an. Ihr werdet euch kichernd wundern …
If you want to know who is living behind those windows click at our category „skurrile Dorfbewohner“ – unfortunately in German only.

Index erwähnter Autoren

Veröffentlicht am

Bücher, die der Master oder die Buchfeen Siri & Selma erwähnten

Auf diesem Blog

All die Bücher, die der Master in seinen beiden umfangreichen Artikeln  (in Dinas Blog) „Inuit in der Literatur“ und „Inuit im Film“ aufführt, sind hier nicht noch einmal aufgelistet.

*

Adams, Douglas: Per Anhalter durch die Galaxis (Literary Norfolk, Poppyland, Die souveräne Leserin, Keine Panik – Handtuchtag)

Aligheri, Dante: Göttliche Komödie (Hell)

Apian, Perter: > (Marsh`s Library)

Appolinaire, Guillaume: Die hübsche Rothaarige (Siris Zitate: Eco)

Aquin, Thomas von > (Wie das Hässliche in die Kunst kam)

Aristoteles: > (Marsh`s Library, Wie das Hässliche in die Kunst kam)

Austen, Jane: Emma (Literary Norfolk, Poppyland)

Auster, Paul > (Buchtalk: Die souveräne Leserin)

Bacon, Roger: > (Marsh Library)

Balzac, Honoré de > (Wie das Hässliche in Kunst kam)

Barnes, Julian: > (Julian Barnes)
Flauberts Papagei (Julian Barnes)
Arthur & George (Julian Barnes)

Baudelaire, Charles > (Wie das Hässliche in die Kunst kam, Samuil Marschak)

Beckett, Samuael > (Dublin`s Libraries: RIA, Dublin`s Libraries: Trinity College)

Beecher, Henry Ward: > (Too Many Books)

Bengtsson, Frans G.: Die Abenteuer des Röde Orm (Too Many Books in den Kommentaren)

Benn, Gottfried: Reisen (Reisen mit J. Conrad)

Bennett, Alan: Alle Jahre wieder (Anstalt entronnen)
Die souveräne Leserin (Buchtalk, Die souveräne Leserin, Zum Welttag des Buches)
Alle Jahre wieder (Der Anstalt entronnen)

Bergman, Ingmar > (Hollow Earth)

Bergmiller, Fritz > (W.G. Sebald)

Bertelsson, Thráinn (Siris Lieblingstzitate, Bertelsson)

Bibel, Hohelied (Apples)

Bjarnason, Barni: Die Rückkehr der Jungfrau Maria (Bjarni Bjarnason)

Bjørneboe, Jens: Nackt im Hemd (Der pornografische Roman)

Bloch, Ernst > (Siris Zitat: Karl May)

Böll, Heinrich: Das Brot der frühen Jahre (Eigenbrötler)

Borchert, Wolfgang: Das Brot (Eigenbrötler)

Borges, Luis Jorge: Die Bibliothek von Babel (Siris Zitate: Eco, Siris Zitate: Zafon)

Boyle, T.C.: Wassermusik (Irgendlink – im Kommentar, Der Anstalt entronnen)

Brahe, Tycho: > (Marsh`s Library)

Brecht, Bert > (Siris Zitat: Karl May, Ernst Jünger, Brechts Buckow)
Buckower Elegien (Brechts Buckow)
Liebeslyrik (Brecht und ich)
Stücke/Theater (Theater am Schiffbauerdamm)

Brendan: Navigatio Sancti Brendani (Hell)

Brooke, Rupert: Gedichte (Cley next the Sea)

Brown, Dan > (Siris Lieblingszitate, Jan Kjaerstad)

Bruxton, Charles: > (Lost Time)

Bryson, Bill: Reif für die Insel (Irgendlink)

Büchner, Georg > (Wie das Hässliche in die Kunst kam)

Burns, Robert: > (Samuil Marschak)

Burroughs, William: > (Axel – Marianne – Leonard)

Burton, Robert: Anatomie der Melancholie (Wie das Hässliche in die Kunst kam)

Calvino, Italo > (Siris Zitate: Eco)

Canetti, Elias > (Theater am Schiffbauerdamm)

Caroll, Lewis: Alice im Wunderland (Reise ins Eis 1)

Cathach (Manuskript, irisch) > (Dublin`s Libraries: RIA)

Chamisso, Adalbert von: Peter Schlemilhs wundersame Geschichte (Bjarni Bjarnason)
Reise um die Welt (Siris Lieblingszitate, Voltaire)

Chbosky, Stephen: > (Maras Bücher)

Ching Ping Meh (Der pornografische Roman)

Chomsky, Noam > (Siris Zitate: Eco)

Cleland, John: Funny Hill (Der pornografische Roman)

Cohen, Leonard: The Favourite Game (Der pornografische Roman, Axel – Marianne – Leonard)
Beautiful Losers (Der pornografische Roman, Axel – Marianne – Leonard)
Flowers for Hitler (Axel – Marianne – Leonard)

Coleridge, Samuel Taylor: > (Romantic)

Colman, Terry: the Liners (Die Titanic auf der Couch)

Conan Doyle, Arthur: > (Julian Barnes)
Sherlock Holmes Geschichten (Conan Doyle und Sherlock Holmes)
Der Hund von Baskerville (Conan Doyle und Sherlock Holmes & Literary Norfolk & Black Shuck)

Conrad, Joseph: Lord Jim (Der Anstalt entronnen, Reisen mit J. Conrad)

Cowper Powys, John > (Welttag des Buches)

Csikszentmihalyi, Mihaly: Flow (On Luck)

Dahl, Roald > (Readers)

Dawkins, Richard: Der Gotteswahn (Buchtalk: Die souveräne Leserin)

Defoe, Daniel: A General History of the Pyrates (Literary Norfolk)
Robinson Crusoe (Die Titanic auf der Couch)
Roxane (Wie das Hässliche in die Kunst kam)

Delius, F.C.: Als Bücher noch geholfen haben (Welttag des Buches)

Descartes, René: > (Marsh`s Library, Lost Time)

Dickens, Charles: David Copperfield (Siris Lieblingszitate, Charles Dickens)
Oliver Twist (Siris Lieblingszitate, Charles Dickens)

Diener, Ed: > (On Luck)

Dohrmann, Ralkph: > (Maras Bücher)

Dosojewski, F.: Die Dämonen (On Luck)

Durell, Lawrence: > (Too Many Books)
Alexandria Quartet (Romantic)

Eco, Umberto: > (Marsh`s Library)
Der Name der Rose (Leseratte trifft Bücherwurm & Conan Doyle und Sherlock Holmes, Siris Zitate: Eco, Siris Ziate: Zafon)
Der Friedhof in Prag (Leseratte trifft Bücherwurm, Welttag des Buches)
Die unendliche Liste (Siris Zitate: Eco)
Geschichte der Schönheit (Siris Zitate: Eco)
Geschichte der Hässlichkeit (Siris Zitate: Eco)
Einführung in die Semiotik (Leseratte trifft Bücherwurm)
Aufsätze (Der Anstalt entronnen)

Eliot, George: Middlemarch (Welttag des Buches)

Eliot, T.S.: Das wüste Land (Irgendlink)

Faldbakken, Knut: Der Schneeprinz (Der pornografische Roman)
Bettgeflüster (Der pornografische Roman)

Fauth, Philip: > (Hollow Earth)

Feld, Franklin: > (Lost Time)

Ficino, Marsilio > (Wie das Hässliche in die Kunst kam)

Fielding, Henry: Reise von einer Welt in die andere (Wie das Hässliche in die Kunst kam)

Flaubert, Gustav: Madame Bovary (Julian Barnes)

Foer, Jonathan Safran: > (Maras Bücher)

Follett, Ken > (Siris Lieblingszitate, Jan Kjaerstad)

Fontane, Theodor: >
Englischer Sommer (Irgendlink) (Maras Bücher)

Ford, Richard: > (Maras Bücher)

Fosnes Hansen, Erik: Choral am Ende der Reise (Der Untergang der Titanic wie er im Buche steht)

Francastoros, Girolamo: Syphilides (Wie das Hässliche in die Kunst kam)

Franzen, Jonathan: > (Maras Bücher)

Freud, Sigmund: Traumdeutung (Reisen mit J. Conrad)

Fromm, Erich: Haben oder Sein (Welttag des Buches, On Luck)

Fry, Stephen: Der Lügner (Literary Norfolk)

Gaddis, William: Fälschung der Welt (Bloomsday)

Galilei, Galileo: > (Marsh`s Library)

Gaskell, Elizabeth: > (Too Many Books)
Nord und Süd (Literary Norfolk, Poppyland)
Cranford (Dorfklatsch)

Gay, John: Beggar`s Opera (Theater am Schiffbauerdamm)

Genet, Jean > (Siris Zitat: Karl May)

Gilbert, Elizabeth: Eat, Pray, Love (Gurdjieff on the Beach)

Gilbhard, Herbert: Die Thule Gesellschaft (Hollow Earth)

Ginsberg, Allen: > (Axel – Marianne – Leonard)

Glattauer, Daniel: Gut gegen Nordwind (Buchtalk 1)

Goethe, J.W. von: > (Dublin`s Libraries)
Faust (Siris Lieblingszitate, Voltaire)

Golding, William: Herr der Fliegen (Der Untergang der Titanic wie er im Buche steht)

Goldsmith, Oliver: > (Dublin`s Libraries: Trinity College)

Goodrich-Clarke, Niklas: Dieokkulten Wurzeln des 3. Reiches (Hollow Earth)

Grass, Günther > (Welttag des Buches)

Gray, Arthur: > (Apples, Porters, Eccentrics)

Grimm, Gebrüder (Hg.): Rotkäppchen (Black Shuck)
Hans im Glück (On Luck)

Grimmelshausen, Hans Jacob Christoffel von: Courasche (Wie das Hässliche in die Kunst kam)
Simplizius Simplizissimus (Bjarni Bjarnason)

Grjasnowa, Olga: > (Maras Bücher)

Gryphius, Andreas: Alles ist eitel (Wie das Hässliche in die Kunst kam)

Guenon, Rene: > (Hollow Earth)

Gurdjieff, G.I.: > (Axel – Marianne – Leonard)
Begegnungen mit bemerkenswerten Menschen (Gurdjieff on the Beach)

Haensel, Carl > (Der Berg ruft)

Hagedorn, Friedrich von: Fabel (Black Shuck)

Halley, Edmund: An Account of the Change … (Hollow Earth)

Hamsun: Knut: Segen der Erde, Hunger und andere Werke (Eigenbrötler, Buchtalk: Hamsun, Siris Lieblingszitate: Strindberg, Bloomsday)

Harstad, Johan: > (Maras Bücher)

Hegemann, Helene: > (Maras Bücher)

Heine, Heinrich: Lyrik (Samuil Marschak)

Hemingway, Ernest > (Welttag des Buches)

Hesse, Hermann: Steppenwolf (Black Shuck, Happy Birthday Hermann Hesse)
Das Glasperlenspiel (Happy Birthday Hermman Hesse, Reise ins Eis 2)
Der Gärtner träumt/Gedicht (Der Gärtner träumt)
Verwelkende Rosen (Happy Birthday Hermann Hesse)

Higgins, Jack: Der Adler ist gelandet (Literary Norfolk)

Hoffmann, E.T.A.: Fräulein von Scuderi (Conan Doyle und Sherlock Holmes)
Kunstmärchen (Siris Lieblingszitate, Voltaire)

Holberg, Ludvik: Niels Kliemts unterirdische Reise (Hollow Earth)

Homer: Die Irrfahrten des Odysseus (Die Titanic auf der Couch)

Hörbiger, Hanns: > (Hollow Earth)

Horvath, Martin: > (Maras Bücher)

Hughes, Ted: Life After Death (Black Shuck)
Wolfwatching (Black Shuck)

Hugo, Victor: Der Klöckner von Notre Dame (Wie das Hässliche in die Kunst kam)

Hustvedt, Siri: Der Sommer ohne Männer (Der Anstalt entronnen)

Ibsen, Henrik > (Bloomsday)
Der Volksfeind (Siris Lieblingszitate: Henrik Ibsen)
Gespenster (Wie das Hässliche in die Kunst kam)

Irving, John > (Buchtalk: Die souveräne Leserin)

James, Montagu Rhodes: Geistergeschichten (Apples, Porters, Eccentrics)

Jacobson, Howard: > (Maras Bücher)

James, E.L.: 50 Shades Of Grey/Shades Of Grey (Der pornografische Roman)

Jensen, Axel: Ikaros (Axel – Marianne – Leonard)
Line (Axel – Marianne – Leonard)

Jong, Erica: Fanny (Die Titanic auf der Couch)

Joyce, James: Ulysses (Bloomsday, Buchtalk Kipling, Dublin`s Libraries)
Dubliners (Dublin`s Libraries)

Juliana von Norwich: Offenbarungen der göttlichen Liebe (Literary Norfolk)

Jünger, Ernst: Myrdun (Ernst Jünger)

Kafka, Franz > (Buchtalk: Die souveräne Leserin, W.G. Sebald)

Kagge, Erling: Silence (Silence — The World according to Dina)

Kaiser, Vea: > (Maras Bücher)

Kamasutra > (Welttag des Buches, Der pornografische Roman)

Karasek, Hellmut: Über Karl May, Freuds Couch und Hempels Sofa (Siris Zitat: Karl May)

Kepler, Johannes: > (Marsh`s Library)

Kerouac, Jack: On the Road (Axel – Marianne – Leonard)

Kertész, Imre: Kaddish für ein nichtgeborenes Kind (Eigenbrötler)

Kipling, Rudyard: Das Dschungelbuch (Buchtalk Rudyard Kipling, Buchtalk: Selma Lagerlöf)
Genau-so-Geschichten (Buchtalk Rudyard Kipling)

Kjærstad, Jan: Der Verführer (Eigenbrötler & Buchtalk 1)
Der Eroberer (Buchtalk 1)
Der Entdecker (Buchtalk 1)
Homo falsus oder Der perfekte Mord (Siris Liblingszitate: Jan Kjaerstad)

Klemperer, Viktor: LTI – Notizbuch eines Philologen (Sprache lügt nicht)

Knausgard, K.O.: > (Maras Bücher)

Kracauer, Siegfried: Der Kriminalroman (Conan Doyle und Sherlock Holmes)

Kunert, Günter: > (Hell)

Lacan, Jacques: Schriften Bd. I (Sprache lügt nicht)

La Fontaine, Jean de: Fabel (Black Shuck)

Lagerlöf, Selma: Nils Holgersson und andere Romane von ihr (Buchtalk, Selma Lagerlöf)

Lang, Hermman: Die Sprache und das Unbewusste (Sprache lügt nicht)

Laxness, Halldor: Islandglocke (Buchmessenimpressionen)

Lelord, F.: Hectors Suche nach dem Glück (On Luck)

Lindgren, Astrid: Pippi Langstrumpf (Siris Lieblingszitate, Astrid Lindgren, Buchtalk, Selma Lagerlöf)

Loher, Dea: > (Maras Bücher)

London, Jack: > (James A. Michener)
Wolfsblut (Black Shuck)
Ruf der Wildnis (Black Shuck)

Luther, Martin: Fabel (Black Shuck)

Lykken, David T.: > (On Luck)

Mabey, Richard: A Brush With Nature (Literary Norfolk)
Eden-Projekt Bücher (Literary Norfolk)

McEwan: Solar (Buchtalk 1)
Abbitte (Buchtalk 1)

Malinowski, Bronislaw: Das Geschlechtsleben der Wilden (Welttag des Buches)

Manesse (Hg.): Codex Manesse (On Luck)

Mann, Thomas > (Der Baum)
Zauberberg, Doktor Faustus (Wie das Hässliche in die Kunst kam)
Tristan (Samuil Marschak)

Marcuse, Herbert: Der eindimensionale Mensch (Sprache lügt nicht)

Marschak, Samuil: > (Samuil Marschak)

Marx, Karl: Das Kapital (Siris Zitate: Eco)

May, Karl > (Siris Zitat: Karl May)

McBride, James: Symmes` Theory (Hollow Earth)

Melville, Herman: Moby Dick (Welttag des Buches, Der Baum [dort in den Kommentaren], Novemberzitat, Melville)

Meyer, David: > (On Luck)

Meyer, Nicholas: Die Sieben-Prozent-Lösung (Conan Doyle und Sherlock Holmes)

Michener, James A.: Texas, Alaska, Journey etc. (James A. Michener)

Mill, John Stuart: > (On Luck)

Miller, Arthur > (Apples)

Miller, Henry: Wendekreis des Krebses (Der pornografische Roman)
Wendekreis des Steinbocks (Der pornografische Roman)
Sexus (Der pornografische Roman)

Miller, Ryan: Myst (Hollow Earth)

Millet, Catherine: Das sexuelle Leben der Catherine M. (Der pornografische Roman)

Milne, Alan Alexander: Pu der Bär (Literary Norfolk, Poppyland)

Mitchell, David: > (Maras Bücher)

Mosebach, Martin > (Reisen mit J. Conrad)

Mowat, Farley: Never Cry Wolf (Black Shuck)

Murakami, Haruki > (Buchmesse, Lost Time, Too Many Books)

Nabokov, Wladimir: Lolita (Der pornografische Roman, Reisen mit J. Conrad)

Nansen, Fridtjof: In Nacht und Eis (Leseratte trifft Bücherwurm, Welttag des Buches)

Newton, Isaac: > (Lost Time, Hollow Earth)
Opticks (Apples, Porters Eccentrics)

Nin, Anais: Das Delta der Venus (Der pornografische Roman)

Nizami: Leila und Madschnun (Der pornografische Roman)

Obrutschew, Wladimir: Plutonium (Hollow Earth)

Ouspensky, P.D.: > (Axel – Marianne – Leonard)

Ovid: Metamorphosen (Black Shuck, Welttag des Buches)

Pasternak, Boris: Doktor Schiwago (Siris Lieblingszitate, Voltaire)

Pesse, Marisha: > (Maras Bücher)

Poe, Edgar Allan: Doppelmord in der Rue Morgue (Conan Doyle und Sherlock Holmes)
Das Geheimnis um Mary Roget (Conan Doyle und Sherlock Holmes)
Die Grube und das Pendel (Hollow Earth)
Arthur Gordon Pym (Hollow Earth)

Potter, Beatrix: > (Romantic)

Powers, Richard: > (Maras Bücher)

Pratchett, Terry: Scheibenweltbücher (Literary Norfolk)

Proust, Marcel: > (On Luck)
Auf der Suche nach der verlorenen Zeit (Siris Lieblingszitate, Marcel Proust, Buchtalk: Die souveräne Leserin)

Pückler-Muskau, Hermann von: Reisebriefe aus England und Irland (Irgendlink)

Pytheas: On the Ocean (Hell)

Quincey, Thomas de: > (Romantic)

Rand, Ayn: > (Maras Bücher)

Ransmayr, Christoph > (Buchtalk: Die souveräne Leserin, Reise ins Eis 2)

Réage, Pauline: Die Geschichte der O (Der pornografische Roman)

Rhinehart, Luke: Der Sohn des Würflers (Siris Lieblingszitate, Luke Rhinehart)

Rider Haggard, Henry: Sie (Literary Norfolk)
König Salomons Minen (Literary Norfolk)

Rilke, Rainer Maria: Gedichte (Fenster)

Rimbaud, Arthur > (Reisen mit J. Conrad)

Robertson, Morgan: Titan. Eine Liebesgeschichte auf hoher See (Der Untergang der Titanic wie er im Buche steht)

Rose, Detlev: Die Thule Gesellschaft (Hollow Earth)

Roth, Philip > (Buchmesse, Maras Bücher)

Rowling, Joanne K.: Harry Potter (Siris Zitat: Karl May, Der pornografische Roman)

Rucker, Rudy: Hohlwelt (Hollow Earth)

Rumi: Gedichte (Der pornografische Roman)

Rushd, Ibn: > (Marsh`s Library)

Rushdie, Salman: > (Too Many Books)

Russell, Bertrand: Eroberung des Glücks (On Luck)

Russell, Whitehead: Principia Mathematica (On Dreams)

Rutherfurd, Edward: Sarum (James A. Michener)

Sacher-Masoch, Leopold von: Venus im Pelz (Der pornografische Roman)

Sachs, Hans: Fabel (Black Shuck)

Sackville-West, Vita: Eine Frau von vierzig Jahren (Vita Sackville-West)
Mein Garten (Vita Sackville-West)

Sade, Marquis de > (Wie das Hässliche in die Kunst kam)

Salas, Laura Purdie > (Readers)

Salter, James > (Maras Bücher)

Sartre,J.P.: > (Hell)

Savage, Sam: Firmin, ein Rattenleben (Leseratte trifft Bücherwurm)

Schiller, Friedrich > (Der pornografische Roman)
Die Räuber (Wie das Hässliche in die Kunst kam)
Wilhelm Tell (Apples)

Schilling, Gustav: „Denkwürdigkeiten des Herrn von H.“ (Der pornografische Roman)
Röschens Geheimnisse (Der pornografische Roman)
Clärchens Geständnisse (Der pornografische Roman)
Julchens Schwachheiten (Der pornografische Roman)

Schlegel, Friedrich: Ästhetik (Wie das Hässliche in die Kunst kam)

Schmidt, Arno: Tina (Hollow Earth)

Schnitzler, Arthur > (Bloomsday)

Schott, Caspar: Ästhetik (Wie das Hässliche in die Kunst kam)

Scott, Clement: Poppyland (Literary Norfolk, Poppyland)

Sebald, W.G.: Die Ringe des Saturn (Literary Norfolk)

Sebottendorff, Rudolf von: Bevor Hitler kam (Hollow Earth)

Semprun, Jorge: Algarabia (Jorge Semprun)

Serrano, Migual: Hitler – Der letzte Avatar (Hollow Earth)

Sewell, Anna: Black Beauty (Dorfklatsch)

Shackleton, Ernest: > (Dublin`s Libraries)

Shakespeare, William > (Wie das Hässliche in die Kunst kam)
Sonette (Samuil Marschak)

Shelley, Mary: Frankenstein (Wie das Hässliche in die Kunst kam)

Shields, Carol: > (Julian Barnes)

Sick, Bastian: Der Dativ ist dem Genitiv sein Feind (Sprache lügt nicht)

Sorel, Charles > (Wie das Hässliche in die Kunst kam)

Stendhal > (W.G. Sebald)

Stevenson, Rober Louis: Die Schatzinsel (Literary Norfolk)

Stoker, Bram: > (Dublin`s Libraries: Trinity College)
Dracula (Black Shuck, Welttag des Buches)

Strindberg, August: Das rote Zimmer (Siris Lieblingszitate: Strindberg)

Stuckley, William: Life of Newton (Apples, Porters, Eccentrics)

Sturluson, Snorri: Prosa Edda (Buchmessenimpressionen, Hollow Earth)

Swift, Graham: Waterland (Romantic)

Swift, Jonathan: > (Marsh`s Library)
Lettres de Lord Chesterfield (Wie das Hässliche in die Kunst kam)

Swinburne, Algernon: Gedichte (Literary Norfolk, Poppyland)

Symington, Noel Howard: Night Climbers of Cambridge (Apples, Porters, Eccentrics)

Tabucchi, Antonio: Träume von Träumen (On Dreams)

Tausendundeine Nacht: Sindbad Geschichten (Hell)
(Black Shuck)

Taylor, John: Gedichte (Literary Norfolk, Poppyland)

Teed, Cyrus Reed: > (Hollow Earth)

Thoreau, Henry David: > (Apples, The Pencil)

Tieck, Ludwig: Der blonde Eckbert (Siris Lieblingszitate, Voltaire, Romantic)

Timlich, Carl: Priaps Schule der Liebe (Buchtalk: Die souveräne Leserin, Der pornografische Roman)

Toser, H.F.: History of Ancient Geography (Hell)

Trenker, Luis > (Der Berg ruft)

Turing, Alan: > (Apples, Porters, Eccentrics)

Undset Sigrid: Kristin Lavranstochter (Buchtalk 1, Buchtalk: Selma Lagerlöf)

Verne, Jules: Reise zum Mittelpunkt der Erde (Hollow Earth)

Villon, F.: Gedichte (Brecht und ich)

Vollmar, Klausbernd: > (Lost Time)
Das große Praxisbuch der Traumdeutung (Traumbücher)
Traumdeutung – Alles, was Sie wissen müssen (Traumbücher)
Magisch reisen: England (Irgendlink)
Magie der Farben (Irgendlink)
Geheimnis der Farbe Weiß (Too Many Books)
Geheimnis der Farbe Schwarz (Too Many Books)
Tantes Tod (Hollow Earth, Romantic)
Farbbücher (The Pencil)
Das große Buch der Farben (Alles so schön bunt hier)
Das Enneagramm der Liebe (Gurdjieff on the Beach)
Arbeitsbuch zum Enneagramm (Gurdjieff on the Beach)

Voltaire > (Siris Lieblingszitate, Voltaire, On Luck)

Waggerl, Karl Heinrich: Brot (Eigenbrötler)

Wallace, David Foster: > (Maras Bücher)

Wassmo, Herbjörg > (Buchmesse, Buchtalk Wassmo)

Weinrich, Harald: Linguistik der Lüge (Sprache lügt nicht)

Weßling, Katrin: > (Maras Bücher)

Whipplesnaith (Pseud.) > Syminton

Wiedmann, Andreas Martin: > (Maras Bücher)

Wieland, Martin > (Der pornografische Roman)

Wilde, Oscar: > (Dublin`s Libraries, Dublins`Libraries: Trintity College, Samuil Marschak)
Eine Frau ohne Bedeutung (Literary Norfolk, Poppyland)

Wilhelm, Richard (Hrsg. & Übersetzer): I Ging (Welttag des Buches)

Williams, Tad: Otherland (Buchtalk: Die souveräne Leserin)

Wolff, Tobias: > (Maras Bücher)

Wolfram von Eschenbach > (Wie das Hässliche in die Kunst kam, On Luck)

Woodhouse, P.G.: Butler Jeeves Bücher (Literary Norfolk, Poppyland)

Woolf, Virginia: Orlando (Vita Sackville-West)

Wordsworth, Dorothy: > (Romantic)

Wordsworth, William: The Daffodils (Romantic)

Wulfila, Codex Argenteus, Wulfila-Bibel (Buchtalk: H. Wassmo)

Yan, Mo > (Buchmesse)

Yates, Richard: > (Maras Bücher)

Yeats, William B.: > (Samuil Marschak)
Gedichte (Dublin`s Libraries, Reeds)

Zafon, Carlos Ruiz: alle Romane (Siris Zitate: Zafon)

Ziefle, Pia: > (Maras Bücher)

***

Rezensionen aus des Masters Freundesbriefen

Die Nummer des Freundesbriefs auf der Website www.kbvollmar.de steht in Klammern angegeben

Bücher, die in den ausführlichen Artikeln erwähnt werden, bleiben hier ungenannt, das trifft bes. für die Aufsätze zur weiblichen (17 & 8) und männlichen Piraterie (16 & 8) zu.

*

Blissett, Luther: Q (7)

Borges, Luis Jorge: Die Bibliothek von Babel (13)

Dempf, Peter: Das Geheimnis des Hieronymus Bosch (15)

Eco, Umberto: Der Name der Rose (13)

Gail, Sher: Schreib Dich frei (1)

Gendler, Ruth: Das Buch der Lebensgeister (18)

Jacobs, A.J.: Britannica und ich (7)

Kjærstad, Jan: Der Verführer; Der Eroberer; Der Entdecker (20)

Laan, Heleen van der: Wo bleibt das Licht (12)

Mamani, Hermán H.: Die Traumheilerin (17)

Mann, Erika: Wenn die Lichter ausgehen (13)

Mann, Thomas: Doktor Faustus (15)

Mercier, Pascal: Nachtzug nach Lissabon (10)

Mosebach, Martin: Der Nebelfürst (18)

Mowat, Farley: Der Schneewander (12)

Muldandani, Sandhaya: Kamasutra (17)

Petterson, Per: Pferde stehlen (13)

Rider Haggard, Henry: Sie (3)

Riel, Jørn: alle Romane (11)

Rubenfeld, Jed: Moddeutung (18)

Saabye Christensen, Lars: Der Halbbruder; Der falsche Tote; Yesterday; Waterloo (12)

Sabatini, Rafael: Captain Blood (18)

Sartre, Jean Paul: Ekel (13)

Schwarzenbach, Alexis: Auf der Schwelle des Fremden (18)

Sebald, W.G.: Die Ringe des Saturn (15)

Spineto, Natale: Symbole der Menschheit (6)

Vollmar: Klausbernd: Tantes Tod (20)
ein Kapitel aus „Tantes Tod“ (18)
ein Kapitel aus meinem arktischen Tagebuch (9)

Williams, Tad: Otherland (13)

Yalom, Irvin D.: Die rote Couch (17)