RSS-Feed

Archiv der Kategorie: Uncategorized

Ugliness

Veröffentlicht am
Ugliness

Dear Visitors,
this is about the other side of beauty, its shadow side. Without ugliness no beauty, without beauty no ugliness.

The World according to Dina

You wouldn’t believe how hard it is to write about ugliness. There exists hardly any literature about it. If ugliness is mentioned, it’s always related to beauty. An even bigger challenge was to produce ugly pictures for this post. If you try to produce ugly pictures you will notice how much you are influenced by beauty-mania. „Everyone can produce these boringly beautiful pictures„, said Siri 🙂 and 🙂 Selma, „but you have to overcome quite some inhibition to produce ugliness!“ and you get to know yourself in all your limitations.

Ihr glaubt es kaum, wie schwer es ist, über Hässlichkeit zu schreiben. Es gibt fast keine Literatur darüber. Wenn von Hässlichkeit die Rede ist, bezieht man sich auf sie als Gegensatz zur Schönheit. Noch schwerer fiel es Dina, den Beitrag mit hässlichen Bilder zu versehen. Wir hatten größte Schwierigkeiten hässliche Bilder zu produzieren. Versucht…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.427 weitere Wörter

Beauty

Veröffentlicht am
Beauty

The World according to Dina

Since the beginning of philosophy people thought about beauty, what it is and by what it is caused. These questions were dealt with in mythology and literature as early as in Homeric Greece. Paris, the son of the king and queen of Troy, should choose the most beautiful of three goddesses Minerva, Hera and Aphrodite. This shows the three major characteristics of the beauty of those times: wisdom, domesticity and erotic.
Would you see domesticity as a property of beauty?

Seit den Anfängen der Philosophie hat man sich damit beschäftigt, was Schönheit ist und was sie bedingt. Bereits im klassischen Griechenland wurde die Frage, was Schönheit ausmacht, in der Mythologie behandelt. Paris soll zwischen Minerva, Hera und Aphrodite wählen, wer die Schönste ist. Hiermit werden drei Eigenschaften der Schönheit aus damaliger Sicht angesprochen: die Klugheit, die Häuslichkeit und die erotische Verführung, wobei uns heute verwundert, die Häuslichkeit hier zu finden.

Ursprünglichen Post anzeigen 1.540 weitere Wörter

TEA TOAST and TRIVIA

Veröffentlicht am
TEA TOAST and TRIVIA

The World according to Dina

We are very excited to announce that Klausbernd has been invited to our dear friend Rebecca Budd’s podcast TEA TOAST and TRIVIA to talk to her about COLOURS.

Rebecca aka Clanmother from Vancouver, you know from blogginghere, produces podcasts with her husband Don very professionally. These podcasts are run on the Anchor platform which will send it out to eight listening platforms including Apple, Google and Spotify. They are also published on SoundCloud andTeaToastTrivia. From there it’s shared on Facebook, Instagram and Twitter.
You are very welcome to listen to her talks with special people from all over the world on Tea Toast and Trivia.

Rebecca, auch als Clanmother vielen bekannt, die euch unter anderem sicherlich hier beim Bloggen begegnet ist, produziert seit einiger Zeit zusammen mit ihrem Mann Don sehr professionelle wie hörenswerte Podcasts. Diese Podcasts werden auf der Anchor Plattform angelegt und von dort…

Ursprünglichen Post anzeigen 299 weitere Wörter

Silence — The World according to Dina

Veröffentlicht am

SILENCE
STILLE

Silence Stille . . Erling Kagge

via Silence — The World according to Dina

Welcome to our Little Free Library next the sea — The World according to Dina

Veröffentlicht am

We are really proud. – Oh dear, we sincerely hope our strict Master and Dina don’t read this. They wouldn’t be amused. Self-praise stinks! – Guess what! We started a Little Free Library at our drive. Dina and our Master already knew those free bookshelves from the continent but in England, this idea is quite […]

via Welcome to our Little Free Library next the sea — The World according to Dina

Man and Sticks

Veröffentlicht am
Man and Sticks

FullSizeRender 4

Klausbernd Vollmar, Morston Quay, North Norfolk 30.07.2018

Colourful John O’Groats

Veröffentlicht am
Colourful John O’Groats

Perfect colour, isn’t it?!

The World according to Dina

Can you imagine our mood? Dina reads aloud at the breakfast table with haggis and porridge (without whisky today) that John O’Groats is an awful place, grey and ugly. Better make a detour except one wants to take the ferry to the Orkneys like us. Other travelers agreed. Actually we already knew that Britain’s famous northern outpost was shamed being voted the most dismal place in Scotland.
People use to delegate their seeing as well as their judgments to the travel guides“ is our dear Master’s commentary crudely mumbled with a full mouth. 

Ach du liebes Lieschen, Dina liest uns morgens bei Haggis und Porridge ohne Whisky im Hotel vor, John O’Groats sei hässlich, grau und unbesuchenswert, außer man möchte zu den Orkneys wie wir. Andere Reisende schlossen sich dieser Meinung an. Dass John O’Groats als hässlichster Ort Schottlands gewählt wurde, hatten wir schon gehört, aber all das konnte unsere…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.140 weitere Wörter

Still life II

Veröffentlicht am
Still life II

Do you love this still life too?

The World according to Dina

Vergänglichkeit ist Beständigkeit der Natur / Fugacity is consistency of natureDina is still practicing still life „Rhu Sila – Norfolk“. 🙂

© Text and illustrations, Hanne Siebers and Klausbernd Vollmar, Cley next the Sea, 2017

Follow Dina – Hanne Siebers on Instagram!

Ursprünglichen Post anzeigen

Gurdjieff On the Beach

Veröffentlicht am
Gurdjieff On the Beach

The World according to Dina

Gurdjieff On the Beach
Gurdjieff am Strand

Ildolceniente_red
You wouldn’t believe it what heated arguments we had in our kitchen. Our dear Dina wanted us to praise the ’sweet idleness‚ whereas our Master thought this too tame. He preferred a ‚praise of laziness‚. His point is „Laziness is much more provocative!“ As they are still arguing we Bookfayries have to write now. It’s always on us, the poor little ones.  

Heijeijei, Krach gab’s hier, dass die Wände wackelten. Unsere liebe Dina wollte unbedingt ‚das süße Nichtstun‚ loben, Masterchen fand dies zu angepasst, er wollte ein ‚Lob der Faulheit‚ schreiben. „Faulheit ist provokanter!„, argumentierte er.
Da die beiden noch immer argumentieren, müssen wir Kleinfeinfeen wieder schreiben. Immer trifft’s die Kleinsten. Voll gemein!

I, Siri Bookfayrie, was searching quotes praising laziness or idleness. What a hard work and all in vain. Laziness like idleness…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.052 weitere Wörter

Traum

Veröffentlicht am

Traumdeutung

Vortrag und Workshop mit dem Dipl. Psych. Klausbernd Vollmar

Traum

Einmalige Gelegenheit! Der Traumspezialist aus England bietet als einzige Veranstaltung in Deutschland dieses Jahr einen Vortrag und einen Tagesworkshop in Berlin an. Der in die Grundlagen der Traumdeutung und dem Symbolverständnis (mit Schwerpunkt auf Symbolik der Farben) einführende Vortrag findet in der Buchhandlung Daulat, Wrangelstr. 11 in Berlin Steglitz, 030 7911868 oder info@daulat.de am 22.10. um 19:30h statt. Für den Tagesworkshop in Berlin am 25.10. Info und Anmeldung Naturheilpraxis Ackermann 030 71531710 oder praxis@ener-chi-med.de. Hier werden Sie die Gelegenheit haben, bei der Betrachtung Ihrer Träume Tipps für eine produktive Umsetzung von Träumen zu bekommen.

Vortrag und Workshop sind für Anfänger wie auch für Fortgeschrittene geeignet. Falls Sie es mögen, bringen Sie Ihre eigenen Träume mit.

Wir versprechen Ihnen zwei traumhaft inspirierende Veranstaltungen und freuen uns auf Ihr Kommen

Naturheilpraxis Ackermann, Buchhandlung Daulat und Klausbernd Vollmar