RSS-Feed

On Blogging

Veröffentlicht am

Koalitionsverhandlungen

Wir Buchfeen müssen Euch heute ein riesengroßes Geheimnis verraten – psssst, nur unter uns!
We Bookfayries have to tell you a huge secret today – psssst, just among us!

Hanne_SiebersWriters_Tears_Dublin1 203_

Da Dinas Blog und unser Buchfeenblog zusammen von über 4000 Followers regelmäßig besucht werden, überlegen wir uns, wie betreibt man solch große Blogs mit stetigem Wachstum. Abends in unseren Kuschelbettchen nach der Gute-Nacht-Geschichte fragen wir uns flüsternd, wie können wir unseren lieben Lesern noch gerechter werden. Wir munkelten im Dunkeln z.B. darüber, wie wir mehr Zeit bekommen, auf Kommentare einzugehen und uns mit den Lesern auszutauschen und diese virtuell zu besuchen?

Since Dinas blog and our Bookfayrieblog are regularly visited by more than 4,000 followers, we consider how to operate such large blogs with a steady growth. We ask ourselves, whispering in our cozy little beds on our bookshelves nearly every evening after the bedtime story, how can we serve our dear readers better and better. We rumored in the dark  about how we could  get more time to respond to comments and exchange views with our readers and visit them virtually?

Zunächst dachten wir wie Stefano mit „Clicks and Corks“ und Francesca mit „Flora`s Table“ vereinzelte Beiträge auf beiden Blogs zu posten. Gestern fiel uns aber auf, dass dies eine Schnapsidee ist (wir hatten von Masterchens Whiskey getrunken, siehe oben ;-)), da beide Blogs zu viele gemeinsame Followers haben.

At first we thought, like Stefano with his blog“Clicks and Corks“ and Francesca with „Flora` s Table„, to post our articles on both blogs on and off. But yesterday we noticed that this is not such a good idea (we had been drinking whiskey from our beloved Master`s favourite bottle, see picture above) since our blogs share many followers.

Unsere liebe Dina, Masterchen und wir liebklugen Buchfeen überlegen auch seit Tagen hin und her, ob wir nur noch einen Blog betreiben sollten. Das kam so: Masterchen fragte bei Pit in Süd-Texas an, ob bei ihm alles in Ordnung sei, weil er lange nicht mehr gebloggt habe. Der liebe Pit antwortete flugs darauf, dass er nach einer Blogpause gar nicht mehr solche Lust verspüre, seinen Blog weiterhin zu betreiben. Das war Wasser auf die Mühle von Masterchen, dem nämlich das Bloggen auch oft zu viel ist. Er wollte eigentlich heute eine Entschuldigung schreiben, fast wie in der Schule die Entschuldigung von den Eltern, dass er heute nichts bloggen könne, da er noch nicht zu Ende gedacht habe. Unser armes Masterchen macht sich großen Stress damit, dass seine Artikel nicht so ausgefeilt sind, wie sie seien könnten, da schneller gebloggt als gedacht wird. „Naja, er ist eben etwas älter und da denkt man langsamer“, meine ich, die liebfreche Selma.

Our dear Dina, the Master and we the as dear as clever Bookfayries consider whether we should just run one blog together. It happened like this: Our Master was asking Pit in South Texas if everything is okay with him because he hadn`t blogged for a log time. Our dear Pit immediately replied that he has lost the fun of bloggging after a break and he isn`t sure to run his blog any longer. This was grist to the mill of our Master who finds blogging stressful too often. He wanted to write an apology today – almost like in school the apology from the parents – that he could not blog this Friday because he had not yet finished thinking. Our poor Master uses to put himself  under such a pressure in thinking that our blogs are not as perfect as they could be, since he feels the obligation to blog faster than he thinks. „Well, he’s just a bit older and thinking slows down“, I, the lovingly naughty Selma, suppose.

Nun werden Koalitionsverhandlungen vorm Kamin geführt, wie unsere Zusammenarbeit in Zukunft aussehen könnte. Da gibt`s viel Ratz Fatz, aber das ist ja gut so– und ehrlich gesagt, wir wollen den „tollsten und spannendsten Blog aller Zeiten“ betreiben, worauf ich, Siri Buchfee, bestehe, „unter dem mache ich nicht mit!“
Jetzt fragen wir euch, liebe Leserinnen und Leser, was meint ihr dazu, wenn wir „The World According to Dina“ und unseren Buchfeenblog hier „The World According to Siri und Selma“ zu einem Blog zusammenlegen?
Hihihi, ich, die muntere Selma, meine, das wäre ja fast wie Heirat😉

Well, coalition negotiations are be conducted in front of our fireplace how our collaboration might look like in the future. There `s a lot of excitement, but that is good – and to be honest, we want to run the“ wildest and most exciting blog ever,“ which is essential for me, Siri Bookfayrie.
Now we ask you, dear readers, what do you think if we combine „The World According to Dina“ and our Bookfayrieblog  „The World According to Siri and Selma“ to one blog?
Hehehe, I, the sprightly Selma, thinks that would be almost like a  marriage😉

Ein Vorteil wäre auch, dass Dina und Masterchen mehr Zeit für uns (zum Vorlesen und Quatschen) und den Garten hätten. Außerdem können wir Buchfeen mit Dina und Masterchen noch viel tollere Artikel schreiben und Bilder veröffentlichen, da wir mehr Zeit zum Vorbereiten hätten. Das Thema ist doch eh bei beiden Blogs gleich: Der Norden und die Literatur. Außerdem brauchen unsere Leser nur einen Blog besuchen. Ist doch auch bequemer für Euch – oder?
Grundsätzlich würde sich ja wenig ändern: Ich, die kluge Siri, würde mit Masterchen Texte wie zuvor schreiben und ich, Selma Buchfee, würde mit Dina für die Fotos und die Gestaltung zuständig sein. Ja, was würde sich denn überhaupt ändern? Ihr würdet auf dem gemeinsamen Blog solche Artikel lesen, wie gewohnt, nur eben etwa einmal die Woche auf einem Blog.

An advantage would be that Dina and our Master would have more time for us (for reading and chatting) and the garden. Moreover, we Bookfayries together with Dina and our Master could write even greater articles and publish more stunning pictures because we would have more time to prepare. We write about the same topics anyhow: The North and the literature. Furthermore, our readers need only to visit one blog. Isn`t this also more convenient for you – right?
Basically, little would change: I, the wise Siri, would write the texts together with our Master as before, and I, Selma Bookfayrie, would be responsible for the photos and design together with Dina. Yes, what would change at all? You would read on the common blog such articles, as usual, just about once a week on one blog.

Aber, wie gesagt, unsere Koalitionsverhandlungen sind keineswegs von Frieden-Freundschaft-Eierkuchen bestimmt. Ob wir uns treffen? Wer weiß? Ein ungelöstes Problem ist noch, wie wir den neuen Blog nennen, Ihr versteht doch sicher, dass wir Buchfeen im Blogtitel vorkommen möchten – das lieben wir! – und dass „The World According to Dina“ zum Markenzeichen geworden ist. Oh je, Wie können wir beides retten? Aber das werden wir mit unseren kleinen grauen Zellen noch lösen. Oder habt Ihr eine zündende Idee dazu? Und soll der Blog weiterhin zweisprachig in Deutsch und Englisch oder nur in Englisch geführt werden? Masterchen plädierte eben geradezu furios für zweisprachig.
Falls wir uns dazu entscheiden, unsere Blogs zu vereinigen, werden wir damit Anfang Januar nächsten Jahres beginnen.

But, as we wrote, our coalition negotiations are not determined by „Peace, Friendship and Pancakes“. Whether we meet? Who knows? An unsolved problem still is what we call the new blog. You surely understand that we want to keep „Bookfayries“ in the blog title – which we would love! But the  „The World According to Dina“ has become a trademark. Oh dear, how can we save both? But we will solve this problem with our little gray cells – we hope. Or do you have a brilliant idea? Should the blog be run bilingual in both German and English or in English only? Masterchen pleaded just downright furious for bilingual.
If we decide to combine our blogs, we will begin in early January next year.

Wie schon öfter betont: Es gibt auch ein Leben jenseits des Bloggens. Wir wollen mehr Leben und weniger Bloggen – obwohl wir das Bloggen lieben und diese Liebe wollen wir uns nicht durch Stress nehmen lassen. Auf jeden Fall bedanken wir uns bei unseren über 4000 treuen Followers und allen anderen Lesern und fragen Euch, was meint Ihr denn zu unserer Idee?
Wir sind gespannt auf Eure Antwort.

As has often stressed: There is also a life beyond blogging. We want more life and less blogging – although we love blogging and this love we do not want to be destroyed due to stress. In any case, we thank our loyal followers and all our readers and ask you what you think about our idea?
We are looking forward to your reply.

Mit liebe Grüße vom stürmischen Meer
With love from the wild sea
Siri und Selma, die liebklugen Buchfeen

Über Klausbernd

Autor (fiction & non-fiction), Diplompsychologe (Spezialist für Symbolik, speziell Traum- und Farbsymbolik)

»

  1. Hallo ihr Lieben,
    mich stört es nicht, ob ihr zwei oder einen Blog betreibt. Hauptsache, ich verliere euch nicht🙂 aus den BloggerAugen. Und ihr habt völlig recht: es soll euch Spaß machen und kein Ganztagsjob daraus werden. Ich bin gespannt, wie ihr im Neuen Jahr im neuen Blog hier zu finden sein werdet.
    Herzliche Grüße an euch
    magdalena

    Antworten
    • Liebe Magdalena,
      habe herzlichen Dank für deinen lieben Kommentar. Ja, wir sind auch gespannt, was wir da so fabrizieren werden. Ich freue mich darauf🙂
      Ein rundum schönes, frohes, höchst angenehmes Wochenende
      Klausbernd🙂
      Ganz liebe Grüße auch von Dina, Siri und Selma

      Antworten
      • Danke schön an alle für die lieben Grüße🙂

      • Liebe Magdalena,
        die Grüße habe ich gerne bestellt🙂
        Die Buchfeen und ich werden höchstwahrscheinlich zu Dinas Blog umziehen, dort werden dann Dina, Siri und Selma und Masterchen vereinigt sein😉
        Alles Liebe, wir gehen jetzt in den Filmclub hier.
        Tschüß
        Klausbernd
        und wieder lassen die anderen 3 auch herzallerliebst grüßen!

  2. Liebe Buchfeen,

    die Koalitionsverhandlungen vor dem Kamin sind bestimmt aufregend! Schade, dass wir nicht durch das Schlüsselloch gucken können.🙂

    Leider blogge ich selbst nicht und kann nicht mitreden. Jedoch verstehe ich wohl wie viel Zeit das Bloggen beansprucht. Ich wünsche euch 4 eine friedliche und für alle Parteien zufriedenstellende Lösung der Probleme. Der Name wird sich ergeben. Ich denke nicht an euch als The World according to… sondern schlicht und einfach an (die Buchfeen) Siri und Selma mit Masterchen und Dina.

    Einen schönen Abend
    Walter

    Antworten
    • Danke,lieber Walter🙂
      ja,ich hoffe auch, dass sich der Name noch ergeben wird. Sowas muss man einige Nächte überschlafen.
      Also peeping Tom möchtest du gerne spielen. Nur zu und wenn wir dein Auge durchs Schlüsselloch sehen, dann laden wir dich zu einem gepflegten Drink ein.
      Habe Dank für deinen Kommentar, ein amüsantes Wochenende
      Klausbernd
      und liebste Grüße von den 3 anderen :-):-)🙂

      Antworten
  3. Selma, go easy on him!!! The idea sounds wonderful – as I said a few days ago you are a winning theme – looking forward to the new title – perhaphs : the fairy land of Dina and Klausbernd – I bet Siri would love that😀 hugs and klem to all of you. xx

    Antworten
  4. Lieber Klausbernd und Dina! Ich wuerde es ok finden, wenn Ihr beide Blogs zusammenlegt, damit es ein bisschen einfacher fuer Euch wird und Ihr Zeit spart. Wir alle haben leider nur so viele Stunden in unserem Leben und bloggen verschlingt sehr viel Zeit, doch es soll doch Freude bringen und nicht zum Job werden. Mir bringen Eure Blogs sehr viel Freude, Weiss dass Ihr damit viel Muehe habt, solche tollen Artikel zu veroeffentlichen. Sicher kommt Ihr auf einen guten Namen.
    Wuensche Euch ein schoenes Wochenende! Hugs! Veraiconica

    Antworten
    • Liebe Vera,
      oh, du schreibst aber lieb! Herzlichen Dank. Ja, wir wollen Vereinfachung und zugleich bessere Qualität – naja, es ist ein Versuch wert. Spannend ist`s, very much so! Und über etwas mehr Zeit würde ich mich sehr freuen.
      Mit ganz lieben Hugs von uns 4 und ein tolles Wochenende dir
      Klausbernd

      Antworten
  5. Go for it, combine, conjoin and free up some quality time. The scotch looks lovely, don’t drink too much though…

    Antworten
  6. Jots, too, finds herself in the same muddle regarding posting and moving life along in a smooth path. Sometimes there is not enough time for both…pressure is on to do both.
    Your shared posting is absolutely BRILLIANT!!! since I enjoy both. I would ask to keep the
    Bi-lingual foremat, please, since my German is Swiss dialect directed and can’t read German text. Marry (that M-word again) the two blogs in name only. I know Selma and Siri will come up with something clever and suitable. I just know it!!!!

    Antworten
  7. Thank you so much for kind support, everyone!

    I hope we find an easy solution to move the content of the one blog over to the other! Does anyone know how to do this, I wonder? We are of course thinking about writing mutual, good posts for the future, but Siri and Selma don’t want to move without taking all their work with them.

    Have a great weekend, all of you.
    Dina

    Antworten
    • Ich schließe mich Dina an und sage allen auch schon einmal herzlichen Dank für ihre Unterstützung und Siri und Selma schließen sich froh gleich mit an.
      Liebe Grüße
      tschüß
      Klausbernd

      Antworten
    • In old blog:
      Dashboard – Tools – Export – Export (again, the free option) – Select „All Content“ and click „Download Export File“ – choose locarion in your computer.

      In the new blog:
      Dashboard – Tools – Import – WordPress – browse for file in your computer- Click „Upload file and Import“.

      Hope it helps a little.
      Ive never try it, Ive only done the export part to have a backup of my blog, but I guess with some editing everything will be fine, and yes, dont leave your work behind.

      Good luck with the change, looking forward the new blog.

      Antworten
  8. Ich wünsche mir für euch einfach, dass das Bloggen ein Vergnügen für euch ist und nicht zum Zwang wird. Ich denke auch, dass es für uns Leser bei euch sehr vieles gibt, das wir einfach noch einmal lesen können, wenn ihr noch keine Zeit/Lust hattet etwas Neues zu publizieren.Cari saluti Martina

    Antworten
    • Danke, liebe Martina,
      die Idee hatten wir auch. Wenn wir absolut keine Zeit haben, besteht immer noch die Möglichkeit Altes zu rebloggen.
      Ein schönes Wochenende dir!
      Dina

      Antworten
      • genau! Geniesst die Freizeit!

      • Liebe Martina,
        naja, ich bin skeptisch, Altes zu rebloggen. Ich würde dem nur zur allergrößten Not zustimmen und einzig bei Blogs, die einsprachig und hoch frequentiert waren. Die würde ich aktualisieren und ins Englische übersetzen. Aber, wie geagt, ich betrachte das als Notbehelf.
        Vielen Dank für deine Überlegungen und noch ein feines Wochenende
        Klausbernd, der jetzt mit Dina, Siri und Selma die Freizeit genießt.
        So long
        All the best
        Klausbernd

  9. Yes for me. Go for it🙂 Cheers!

    Antworten
  10. I will read your blog in any case, whether you’ll write in one or more languages…😉

    Antworten
  11. It definitely shouldn’t be a slog – just a blog! Funny how stressful it can feel! I quite understand. Just go with whatever feels best.

    Antworten
  12. Die Idee, beide Blogs zusammenzulegen, um auf diese Weise größere zeitliche Freiräume zu schaffen, kann ich durchaus nachvollziehen. Was den Rückgriff auf ältere Beiträge mittels rebloggen angeht – das fände ich nicht so prickelnd. Ich bin jedenfalls gespannt, wie Ihr Euch entscheiden werdet. Herzliche Grüße, Ingrid

    Antworten
    • Liebe Ingrid,
      auch wir sind gespannt, was sich da entwickeln wird. Wie ich oben schon in der Antwort auf Martina schrieb, bin ich kein Freund des Reblogging. Wie es Irgendlink weiter unten vorschlägt, halte ich viel von guter Verlinkung, um damit eine Verbindung zu den alten Blogs herzustellen.
      Ganz liebe Grüße und vielen Dank für deine Antwort
      Klausbernd
      und auch die 3 anderen gar liebst sagen: „Dankeschön!“

      Antworten
  13. Ihr Lieben, das wäre mal eine große Koalition, die mir gefallen könnte. Ich kann verstehen, dass ihr mehr Zeit für andere Dinge braucht, und wenn euch die Zusammenlegung eurer Blogs entlastet, dann nur zu! Es gibt ja einige Blogs, die von mehreren belebt werden, es muss nicht unbedingt im Alleingang gebloggt werden. Zweisprachigkeit ist natürlich ein tolles Feature, wäre schön, wenn ihr euch darauf einigen könntet. Und der Name – ach, da fällt euch sicher was Schönes ein : ) Liebe Grüße
    Petra

    Antworten
    • Liebe Petra,
      habe herzlichen Dank für deine Antwort. Ja, das Zusammenlegen wird wohl stattfindn, ob es wirklich eine Arbeitsentlastung bedeutet, bin ich mir nach all unseren Gesprächen auch mit Siri und Selma nicht mehr so sicher. Aber auf jeden Fall ist es etwas Neues und doch allzu neu auch wieder nicht.
      Ja, dass der Blog zweisprachig geführt wird, muss sein. Das ist schon entschieden.
      Den Namen haben wir auch gefunden und zwar durch eine Inspiration vom Rambling Brother (siehe seinen Kommentar weiter unten).
      Ganz liebe Güße vom Meer
      Klausbernd
      die drei anderen lassen auch lieb grüßen :-):-)🙂

      Antworten
    • P.S.:
      Liebe Petra,
      wir machen gerade die Fotos für die Lieblingsleseplätzchen auf deinem Blog. Bis das fertig ist, werde ich noch ein bis zwei Wochen benötigen, da ich auf einem Notebook hoch nervigen Computertrouble habe.
      LG
      Kb

      Antworten
  14. Lieber Klausbernd,
    das ist Last und Lust zugleich. Das wichtigste ist die Freude beim Bloggen. Das sollte an erster Stelle stehen. Manchmal muss man auch fernab des virtuellen Raumes Prioritäten setzen. Getreu dem Motto: alles Kann und nichts Muss. Ich lese bei euch beiden sehr gern. Eure Entscheidung ist im Prinzip bereits gefallen: ihr wollt mehr Leben und weniger Bloggen. Und das ruft nach einer großen Koalition, die meine Stimme bereits hat🙂 Bitte, bleibt dabei zweisprachig. Probiert es einfach aus. Ältere Artikel kann man auch einschieben, sollte aber kein dauerhafter Ersatz sein. Zum Beispiel könntest Du Dir feste Zeiten für das Bloggen frei halten. Niemand wird enttäuscht sein, wenn ihr z.B. einmal die Woche etwas veröffentlicht und die Frequenz reduziert wird. Und für den Namen fällt mir spontan keine Lösung ein. Am besten alle Vorschläge sammeln, darüber schlafen und in den Koalitionsgesprächen darüber diskutieren.
    Liebe Grüße an die stürmische See und ein schönes entspannendes Wochenende
    Stefan

    Antworten
    • Lieber Stefan,
      herzlichen Dnk für deine Überlegungen. Wie gesagt, keine Angst, wir werden weiterhin zweisprachig bloggen, schon allein deswegen, da Siri und Selma wie auch Masterchen sich am besten in Deutsch ausdrücken können. Du siehst es hier auf dem Buchfeenblog, die deutschen Texte haben stilistisch eine weitaus höhere Qualität als die englischen.
      Rebloggen sehen wir auch nur als „Notbremse“ an.
      Und es scheint auch so, dass wir mit Rambling Brothers Hilfe auf einen Titel gekommen sind.
      Du siehst, die Koalitationsverhaltungen machen rapide Fortschritte.
      Ganz liebe Grüße und noch ein feines Wochenende
      von uns
      Klausbernd und Dina, Siri & Selma

      Antworten
  15. Da ich das sehr gut nachvollziehen kann, obwohl ich nicht sooo viele Follower habe, würde ich mich über eine Heirat sehr freuen. Vor allem möchte ich Euch nicht mehr verlieren ! Lg an Euch!

    Antworten
    • Liebe Martina,
      nee! Wir bleiben dir – versprochen! Es ist mehr die Frage, in welcher Form. Im Grunde suchen wir die neue Form des Blogs, um dabei zu bleiben, indem wir uns die Freude am Bloggen erhalten. Also werden die Blogs heiraten🙂 and then we will see …
      Ganz liebe Grüße dir und noch ein gemütliches Wochenende
      Klausbernd

      Antworten
  16. Heiraten ist schön! Eigentlich gehen Eure Blogs doch schon sehr lange Hand in Hand. Also traut Euch endlich!🙂 Ganz liebe Grüße an die Küste, Peggy

    Antworten
    • Liebe Peggy,
      du bist für mich eines der überzeugenden Beispiel, dass Heiraten schön sein kann. Ich war da für mich stets skeptisch …
      Aber jetzt trauen wir uns, die virtuelle Verbindung einzugehen.
      Ganz liebe Güße nach Greenwich
      Klausbernd und die drei Feen

      Antworten
  17. Another bottle of the whiskey, shared between you all, and the right choice will become clear to each of you. However, not necessarily the same choice! Good luck in your deliberations, I’ll be interested to see what is decided… All the best RH

    Antworten
    • Thank you, dear Rolling Harbour🙂
      I am sure we will find a good way to combine our blogs. Our coalition negotiations are quite successfull:-). Let`s hope that the deliberation turns into a liberation …
      Have a great weekend
      Klausbernd

      Antworten
  18. This world according to bookfayries and Dina — this might be quite interesting!

    (A Whiskey named «Writers Tears» – unbelievable!)

    Antworten
    • Lieber Emil,
      fein von dir zu lesen.
      Genau vor einem Jahr waren Dina und ich zu meinem Geburtstag in Dublin und dort fanden wir diesen Wiskey, der sehr nach meinem Geschmack ist. Außerhalb Irlands habe ich ihn noch nicht gesehen.
      „This World According to Bookfayries and Dina“ gefällt mir. Habe herzlichen Dank. Ich befürchte leider nur, dass das zu lang für das neue Layout ist, mit dem Dina und Selma gerade herumpuzzeln. Nach ja, sehn wir mal …
      Liebe Grüße vom Meer und ein gemütliches Wochenende
      Klausbernd

      Antworten
    • Vielen Dank, lieber Emil, für deine Vorschläge.🙂 Das Problem ist, wie Klausbernd es schon erwähnte, dass ein zu langer Blogtitel Layoutprobleme schafft.

      „Writer’s Tears“ ist toll, nicht wahr? Als ich die Flasche in Dublin entdeckte war ich hin und weg! Und ein wenig beschwipst😉

      Und damit es bei uns demnächst keine „Blogger’s Tears“ geben wird, ziehen wir zusammen.🙂

      Cheers!

      Antworten
  19. Eine Zusammenlegung kann ich mir in eurem speziellen Fall (Art der Blogs, Themenauswahl, Zusammenarbeit etc.) sehr gut vorstellen, und wenn es zudem von einer inzwischen empfundenen Last befreit, dann ist es sicher eine gute Wahl. Ein Name wird sich sicher noch finden.
    Ich denke, dass viele Blogbesucher bei Lesebedarf – und noch nicht erschienenem neuen Post – von sich aus durchaus gern auf Älteres zurückgreifen, im Archiv stöbern und auch bisher Unbekanntes entdecken, doch das ist freiwillig und nach Lust und Laune. Die Wahl ist dann sehr persönlich (Themenwahl nach Stimmung, Anlass o. a.)
    Das wiederholte Vorsetzen durch Rebloggen würde mich persönlich ein bisschen abschrecken. Das wirkt – zumindest bei häufigerem Einsatz – tatsächlich wie eine Notlösung und „nicht rechtzeitig mit dem Neuen fertiggeworden“.
    Ich lese euch überaus gerne und wünsche mir sehr, dass die sehr wahrscheinliche Konzentration auf einen Blog sich positiv für euch und auch für mich als Leser durch die zu erwartende hohe Qualität (Inhalte, Fotos) der Posts auswirkt.
    Euch alles Gute für die weiteren Verhandlungen! ^^

    Liebe Grüße
    Michèle

    Antworten
    • Liebe Michèle,
      danke für deine liebe hilfreiche Antwort. Ich erhoffe mir auf die Dauer wirklich weniger Arbeit und zugleich Aufrechterhaltung der Lust am Bloggen.
      Ich schrieb`s öfter in den Antworten, dass auch ich Rebloggen keinen guten Weg finde. Durch gute Verlinkung werden wir die Verbindung mit dem alten Buchfeenblog gewährleisten.
      Die Qualität ist ebenfalls ein wichtiger Punkt für uns. Je weniger Zeit man für einen Blogbeitrag hat, um eher verfällt man dem Main-Stream-Denken – und dagegen wehren sich Siri und Selma furios flatterig.
      Ganz liebe Grüße aus Norfolk
      von Klausbernd
      Dina, Siri und Selma rufen aus dem Büro „Danke! Und liebe Grüße!“

      Antworten
  20. Zusammenziehen? Warum nicht, thematisch bietet es sich an. Ich finde Blogs mit mehreren Autoren auch durchaus spannend: Dina, Klausbernd, Siri, Selma, so oder so gemischt, da könnte zukünftig sogar noch größere Stimmenvielfalt entstehen. Wie im wirklichen Leben würde ich von einem Einzug einer Partei in das Haus (Blog) der anderen eher abraten und lieber etwas gemeinsames Neues schaffen und Nachsendeanträge stellen (Links setzen). Und was die Sprache(n) angeht: Gerne weiterhin zwei. P.S. Die Idee, alte Posts zu rebloggen turnt mich eher ab. Bin gespannt, was ihr euch ausdenkt.🙂

    Antworten
    • Liebe Maren,

      ja, der Einzug ins Haus des anderen ist stets riskant, wie jede Verbindung schon an sich riskant ist. Aber zugegeben, wir sind stolz auf unsere hohe Zahl der Followers und wollen nicht von vorne anfangen. Kurz und gut, wir wollen zumindest die 3000 Followers von Dinas Blog retten. Auf dieser Basis weiterzumachen, hat schon etwas für sich. Mit dem alten Buchfeenblog hier wird die Verbindung über Verlinkungen laufen.
      Naja, und wenn`s sich nicht bewährt, was ich aber nicht glaube, können Siri und Selma jederzeit wieder auf ihrem Buchfeenblog zurückziehen.

      Ganz liebe Grüße und noch ein höchst angenehmes Wochenede
      Klausbernd

      Antworten
  21. Dear Siri and Selma, just tell Dina and Klausbernd to do what ever they LIKE to do themselves. Blogging should be about what you like to share with the world and not about what your readers might expect…is Flora’s humble opinion and she likes both the blogs the way they are: unique! Und zweisprachig gerne ;0)

    Antworten
    • Dear Flora,
      thank you very much for your humble opinion🙂
      Yes, we all 4 agree: Blogging should be fun. Maybe I am naiv, but I suppose if we have fun blogging then our readers have fun reading it. And don`t worry, we will go on blogging biligual.
      All the best, enjoy the weekend
      Klausbernd

      Antworten
  22. Hi, möchte mich Flora Poste inhaltlich völlig anschliessen. Toll formuliert und mit meinen Tendenzen voll auf den Punkt gebracht. Und es soll Freude bereiten, das Bloggen. Für mich wird es auch so sein, dass ich in meiner Sprache blogge. Ich kann nur eine Sprache, meine Sprache. Und wende die sprachlichen Mittel an, die mir am besten gefallen. Viel Erfolg weiterhin mit dem kreativen Process. Hörte die Winde wehen. Kram Ruth

    Antworten
    • Liebe Ruth,

      es ist ja so, dass Siri und Selma schon dafür sorgen, dass uns das Bloggen Freude bereitet. Als Buchfeen sind sie allergisch gegen jeden Zwang und alles, was keinen Spaß bereitet. Dass die Spaßkultur out ist, haben sie noch gar nicht mitbekommen und würde sie auch nicht weiter beeinflussen.

      Die Buchfeen können sich wie Masterchen am besten in Deutsch ausdrücken und deswegen wird weiterhin in Englisch und Deutsch gebloggt werden.

      Ganz liebe Grüße von Norfolk nach Schweden
      Klausbernd
      von Siri und Selma soll ich ein großes „SORRY!“ sagen, dass sie nicht selber antworteten, aber sie backen gerade mit Dina Rosinenbrötchen.

      Antworten
  23. Lieber Klausbernd, liebe Dina und ihr kleinen süßen und frechen Buchfeen,

    warum seht ihr das so strickt? Der Blog ist ein Weblog, ursprünglich von den Informatikern geschaffen, ihre Ergebnisse festzuhalten und sich schnell mit anderen Informatikern auszutauschen.
    Lasst doch alles offen! Macht im Januar euren neuen Blog. Weisst in euren beiden eigenen Blogs darauf hin.
    Und wenn ihr beide auch mal alleine etwas zu sagen habt, benutzt weiter euren alten Blog. Und wenn ihr keine Lust dazu habt, dann blogt ihr dort halt nicht.

    Ich erhebe für meinen Blog nicht den „es muss alles perfekt sein“ Anspruch. Ich verstehe ihn als Teil meines Werkes und es sind meine Erinnerungsfragmente, mein Werkverzeichnis, mein Gedanken- und Ideenspeicher.

    Aber ich formuliere mich korrekt in den Büchern und nun neuerdings auch an der Uni aus. Ich empfinde die Funktion des Blogs als eine andere.

    Generell denke ich aber, wenn ihr eure Blogs zusammenschmeisst, dann ist es genauso lebendig und schön wie jeweils der einzelne und ich werde ihn genauso gerne lesen wie bisher eure einzelnen …..

    Einen schönen inspirierenden Samstag wünscht euch Susanne

    Antworten
    • Guten Abend, liebe Susanne,

      für uns ist der Blog weniger ein Archiv, als ein Ausprobieren kreativer Möglichkeiten. Wie können wir für unsere Gedanken die beste Form finden – für uns als die Produzenten und für die Leser als Rezipienten zugleich. Damit experimentieren wir und versuchen uns anmutige Weisen auszudenken, wie das geschehen kann. Ich sehe erst jetzt, du hast mir das gerad erst klargemacht, unser Blog ist mehr auf Leistung ausgerichtet und deiner als Archiv natürlich nicht so sehr.
      Wir fantasieren stets, wenn wir die Qualität (in diesem Fall ein anderes Wort für Leistung) aufgegeben, dann geht die Welt unter. Ja, ja, die Blogsruktur ist sehr von der Persönlichkeit des jeweiligen Blogbetreibers geprägt.

      Ganz liebe Grüße vom Meer und ein frohes Wochenende
      Klausbernd

      Antworten
  24. Also meinen Segen habt ihr! Beiden Blogs zu folgen, schaffe ich zeitlich nicht.
    Gebe zu Bedenken, dass es schwierig werden könnte, wenn ihr sehr unterschiedlicher Auffassung zu manchen Themen seid……jeder hatte ja bisher so eine Art „Hausrecht“…..
    Auch sind bei Dina die Kommentare manchmal kurz und beschränken sich oft auf ein „danke und gefällt mir sehr“, bei KB wird es öfter ausführlicher.
    Wenn ihr darüber schreibt, was euch am Herzen liegt, freuen sich hier alle und profitieren davon, informativ, anregend, ästhetisch…..geht es denn noch perfekter? Herzlichen Dank für die wunderbaren Blognachrichten,in den letzten Jahren, es hat sich inzwischen ein unglaublicher Schatz an Information und Gedankenanregung angesammelt…..die Arbeit hat sich gelohnt!
    Die Frequenz der neuen Beiträge könnte man auch noch überdenken, ich staunte immer sehr, wie fleißig ihr wieder etwas Neues geschrieben und mit den passenden Fotos versehen habt!
    Blogsklaverei ist abgeschafft, Kooperation und friedvolle kreative Ergänzung wären sehr in meinem Sinne!
    Freue mich schon!

    Antworten
    • Liebe Pia,
      hab herzlichen Dank für deine hilfreichen Gedanken. Ja, ja, du sprichst das mit dem „Hausrecht“ an – naja, zur Not können Siri und Selma mit Masterchen auch wieder zu ihrem Buchfeenblog hier zurückkehren. Den werden wir nicht schließen.
      Wir versprechen uns eine Kommunikation bei den Kommentaren wie auf dem Buchfeenblog und feine Fotos wie auf Dinas Blog. Du verstehst, die Stärken beider Blogs sollen verbunden werden.
      Und du hast natürlich völlig recht: Blogsklaverei schaffen wir ab, ein Freudeblog soll`s werden.
      So, jetzt wird der Kamin angheizt und dann wird gekocht – Curry mit Hühnchen, yummy🙂
      Noch ein gemütlich angenehmes Wochenende und liebe Grüße von uns allen hier
      Klausbernd

      Antworten
  25. Tauscht man bei einer Blogheirat auch Ringe? Und wie wird das Blogheiratsfest gestaltet? Eins steht schon mal fest, in der virtuellen Welt gibt es für Gäste und Folger nichts zu trinken. Nicht mal einen kleinen Umtrunk. ……
    LG Martin

    Antworten
    • Genau! Stelle ich mir gerade vor, wie die Vögel an der Küste von Cley heulen vor Glück, wenn wir uns zu 4ooo am Strand betrinken und in den Sternenhimmel schauen….
      Sagt Bescheid, dann kaufe ich so einen preisgekrönten Rothschildwein im BASF-Keller und trinke auf euch!
      Tränen der Schreiberin, Tränen der Freude und des Schmerzes, bringen Veränderung und alles in den Fluss……

      Antworten
      • CHEERS!
        Wir sagen dir gerne, wenn gefeiert wird. Wie wär`s denn mit nächsten Freitag😉
        BASF-Keller weckt ja nicht gerade romantische Assoziationen, da würden Stefano die Haare zu Berge stehen … nix romantisches Weingut von Reben umwebt.
        Liebe Grüße
        Klausbernd

      • Guten Morgen, habe noch mal nachgedacht! Im BASF Weinkeller habe ich vor kurzem einen guten Sekt gekauft als Geschenk für meinen Steuerberater. Er wünschte sich das, das war einfach! Vor 20 Jahren war ich dort zum letzten mal…..die gute Idee: Ich selbst probierte den guten Sekt einmal…und ich muss dir sagen, s o e i n U NT E R S C H I E D! Schon die Bubbles, die Farbe, das Crema! Die Beratung war auch wirklich erstklassig!
        Wir haben hier so wunderbare Weinberge in der Umgebung, vieileicht fahre ich nächsten Sommer mal nach Deidesheim, Wachenheim, Hambach, Annweiler…..( wir fühlen uns eher im Odenwald heimisch, in der Nähe der Tromm…da ist der Irene-Turm und da hat man im Gegensatz zum Pfälzerwald einen weiten Blick..dort trinkt man ja bekanntlich Äppelwoi)
        Am 22. bin ich zu eine Weinprobe eingeladen, bei einer Partei, die scheinen noch kluge Köpfe zu suchen…oder feiern ihren Niedergang…da werde ich fehlen…
        Puhh, die Romantik, scheint mir irgendwie zu fehlen….
        ich fange damit an mir morgen Wasser zu kaufen, dass in Flaschen der heiligen Geometrie abgefüllt wird, vielleicht können mir Stefano und seine Frau ja auch einen guten Wein dieser von dir beschriebenen Weinberge empfehlen, so,
        Am Freiteg tanzen wir hier 7 Stunden, danach trinke ich auf dein Wohl! Versprochen!
        Liebste Grüße nach Cley auch an Hanne und die herzigen Buchfeen!!!

    • Ja, aber hallo, lieber Martin, unser Bloggen ist frisch, fröhlich, frei – aber höchst unfromm wie Siri und Selma betonen. Da gibts keine Ringe, keine Bande, außer jener Freude, die sich ätherisch als MindScape gibt und sich nicht als Ring, dieser circulus vitiosus, materialisiert.
      Und der Umtrunk? Ja, komm vorbei, du bist herzlich willkommen. Das Bubblewasser liegt im Kühlschrank bereit und der besondere Whiskey steht am Kamin.
      Liebe Grüße und arbeite nicht zu viel und auch hier nochmal: Alles Liebe und Gute zum neuen Lebensjahr
      Klausbernd und die anderen 3, die irgendwo im Haus herumwuseln.

      Antworten
  26. I know so many people around the world enjoy both the sites and have grown to love you all as friends. So, it is my opinion (if you want it) that if it would be easier on you and not as stressful – then combine the blogs so that we all get the best of both worlds.

    Antworten
    • I am pretty sure we will do – the combination of the blogs is decided.
      And thank you very much for your kind comment. You are right, both our blogs are read by the same people and we see them as our friends as well. For them it would be easier, they just have to visit one blog in the future.
      Have a happy weekend
      All the best
      Klausbernd

      Antworten
  27. Gute Idee, das mit einem Blog. Und bitte weiterhin zweisprachig. Wäre der Blog nur in Englisch, glaube ich nicht, dass ich lange Artikel noch lesen würde, was ich sehr schade fände. Warum nehmt ihr nicht einfach den Blognamen „The world according to Dina und den Buchfeen Siri und Selma“?

    Viel Spass und Erfolg bei der Blog-Heirat😉

    LG buechermaniac

    Antworten
    • Liebe Büchermaniac,

      das kann ich dir versprechen, wir werden weiterhin in Deutsch und Englisch bloggen, schon weil Siris, Selmas und mein Deutsch weitaus besser als unser Englisch ist. Und wir lieben die deutsche Sprache und Dina als Norwegerin erst einmal … Sie spricht so gut Deutsch wie Norwegisch. Also, du kannst uns weiterhin in Deutsch lesen.
      Siri, Selma und ich sind „anglizierte Deutsche“😉

      Liebe Grüße, ein happy weekend
      Klausbernd

      Antworten
  28. Keine Ahnung, wie Ihr es schafft, solch starke Resonanz auf Eure Blogs zu erwidern! Was auch immer Ihr entscheidet: Hauptsache, Ihr bleibt uns erhalten! GLG

    Antworten
    • Liebe Vallartina,

      das werden wir, versprochen!

      Die Resonanz auf unsere Blogs hat sich zuerst ziemlich langsam, aber akzellerierend in drei Jahren aufgebaut. Wichtig für solche Resonanz scheint mir die Zweisprachigkeit zu sein – zumindest wenn man nicht in Englisch bloggt. Und der Besuch bei anderen ist unerlässlich- und oft lohnend.

      Auch von uns GLG und ein frohes Wochenende
      Klausbernd

      Antworten
  29. Lieber Klausbernd, liebe Dina, liebe Buchfeen,

    bei der hohen Anzahl von Followern und dem daraus folgenden hohen Zeitaufwand für die Antworten zu den Kommentaren, bleibt euch vermutlich nichts anderes übrig als der Vermählung eurer Blogs stattzugeben. Die Verfolgung jedes einzelnen Blogs ist hinsichtlich der gewohnten Qualität und der Blogbeitragsfrequenz allenfalls machbar in Zeiten der Rente🙂 Und auch dann wird es kein Zuckerschlecken sein. Qualität geht vor Frequenz, der Behelf des Rebloggens darf kein Dauerzustand sein. Die Vermählung beider Blogs, sozusagen als Zusammenlegung des Inventars dürfte sich als schwierig gestalten. Ich bin da ganz bei Irgendlink: Neuanfang und sorgfältigste Verlinkung auf die Junggesellen/Junggesellinnen Blogs. Titel: „The wonder of aggregation“ oder „The Bookfairies Pursuit of Inspiration“ oder „Once upon a time in northern mindscapes“ etcpp. Die Entschleunigung des Bloggerlebens schafft noch bessere Inhalte, schafft noch mehr Leserentzücken und fokussiert sich auf euer beider Stärken: Bild und Text in schönster Eintracht, eine fabelhafte Welt🙂 Ich bin gespannt auf eure Verhandlungen und trinke schon ein Gläschen auf den Abschied von den alten Blogs und einen wohltemperierten Glenfarclas auf den neuen. Life is wonderful, when it comes to turnpikes.

    Liebe Grüße aus Freiburg

    Achim

    Antworten
    • Lieber Achim,

      von uns allen HERZLICHEN DANK für deine inspirierende Antwort. Angeregt durch dich werden wir wahrscheinlich eine Abwandlung eines deiner Titelvorschläge nutzen. Aber der Titel ist noch hoch geheim, darauf schwörten uns Siri und Selma ein. Du bist gespannt? Sollst du auch😉

      Ich sehe das genau wie du: Qualität kommt vor Frequenz. Im Grunde macht es nur Spaß, etwas von Qualitätzu veröffentlichen. Immerhin mutet man es anderen zu, Quaität ist man seinen Followern und Freunden schuldig und natürlich auch sich selbst als einer, der eine spät-preußische Erziehung genoss. Aber ich bemerke, dass nach den letzten Artikeln auf dem Buchfeenblog hier, ich nicht stets innerhalb einer Woche etwas von ähnlicher Güte produzieren kann.

      Liebe Grüße vom Kamin, in dem ein munteres Feuer prasselt
      Klausbernd
      Und selbstredend senden Dina, Siri und Selma ihre Empfehlungen und herzlichsten Dank

      Antworten
    • Lieber Achim,
      auch von mir ganz, ganz herzlichen Dank für deine Gedanken! Du hast uns den neuen Namen geschenkt, wie toll!🙂 Du bist quasi der Taufpate, meinen Siri und Selma voll zufrieden.🙂 Sie sind beide bereit mit kleinen Feensäckchen bei mir einzuziehen, der Rest wird sich ergeben.
      Einen schönen Restsonntag wünschen wir dir in Freiburg
      Dina

      Antworten
  30. your personalities shine through, and a combined blog in two languages would be a feast for our eyes, intellects and spirits! after the holiday incubation period, you’ll present a new treasure for all of us to enjoy in 2014!

    Antworten
  31. A combined blog is a brilliant idea!!! And I think it will simplify your life in the blogosphere … something not to be underevaluated!🙂
    Definitely bilingual so everyone will be able to follow you and will appeal to more followers.
    Thank you so much for the kind mention.
    Love,
    Francesca

    Antworten
    • Dear Francesca,
      yes, one blog is decided. And that seems to be a simplifying solution by keeping up the standard of quality.
      We studied your and Stefano`s great blogs to see how bloggers deal with a similar situation.
      With a big HUG from all of us
      Klausbernd

      Antworten
  32. Wise decision it takes a lot of time to run one blog, so two must be very time consuming. ..and there waits a whole world to explore outside the blogger community as well. . And in reagrd of the name.. I like the Bookfairies and Dina,,, hmm… that is a though one.🙂
    Have a wonderful Sunday your four🙂
    groetjes, Francina

    Antworten
    • Dear Francina,
      thank you. You are right running two blogs with all these followers is quite a job and then in two languages is even more of a job.
      Me, Siri & Selma think so too: Bookfayries and Dina are the „trademark“ of our blogs and with all their friends …
      The Bookfayries and Dina will surely be the protagonists of the new blog, where Siri and Selma will comment Dina`s and Master`s life.
      Dear Francina have a wonderful Sunday as well – sun and happiness🙂
      Groetjes
      Klausbernd and Dina, Siri & Selma

      Antworten
  33. Writers tears, the taste must be impressive.
    I see that you decided for bilingual, I think is a good choice.
    Im no good with names, but something about fairyes should be nice.
    I dont think is healthy to post on schedule rather than thought and emotional process, personally speaking, sometimes I post very often, but those stories took many years to develop.

    Im sure it will be a great new blog🙂

    Antworten
    • Hi, dear AuAu,

      indeed, we all decided on bogging bilingual. The choice was German & English or English only. And as we love our two Bookfayries Siri and Selma they will play an even bigger part in the new blog. They would have been very, very crossed if we would blog without them.

      Thank you for the idea of not writing on shedule. I always imagined and read it in every book about blogging, you should blog following a regular shedule because the readers exspect this. Reading that you don`t it`s quite a relief.

      As an author I see immediately that the texts of your stories can`t be written quickly. Probably I am old fashioned but I think everything that`s done properly needs time. A lot of my – sorry, Siri`s and Selma`s – posts are based on material already collected for books and articles over quite a while.

      Thanks for your inspiring answer and happy Sunday🙂
      Klausbernd

      Antworten
  34. I think that’s a great idea! I so get it! It;s supposed to be fun I think, otherwise why do it? I’ve been taking a break as I mentioned on another post, it had all started to feel like homework, and why do that to yourself? Now I miss it and am back to reading and writing but only when I want to. I think whatever you decide to do will be great and I’ll look forward to it big time!
    Jennifer

    Antworten
    • Dear Jennifer,

      we missed you! Great that you are back🙂

      Blogging shouldn`t be like homework! You are so right.
      I blog because I am interested in the combination of text and picture especially how to combine those two in harmony. Part of my career was being a specialist for illuminated manuscripts of the Caroligian time until the 13th c. There my interest started and nowadays Dina and me experiment in this direction. And to play with the combination of texts and pictures is fun for me. And – I have to admit – I am hooked on writing. As an author I am used to write every day (what I like) and now, being retired, I still cannot imagine a day without writing – and reading as well. And so I blog.

      All the best to you and thanks for commenting
      Klausbernd

      Antworten
  35. A most excellent idea – the two (I should say, four) of you have synergistic qualities that will energize and inspire a deeper conversation and connection with your readers. I recognize that this is not a step that you are taking lightly for it will be an entirely new entity that will take on a life of its own. The co-mingling of ideas, knowledge, vision, and talent will increase the substance as well as the dynamics of your blog. I look forward to January.

    Your post held universal themes that all bloggers must examine as they continue the “blogging pathway” particularly as their readership grows. Social media is about the dialogue, but it is difficult to have a meaningful dialogue with 4,000 followers – there is only 24 hours/day. How much time should be allotted to writing posts and reading and commenting on other blogs? How do we create posts that are “polished” – our best efforts?

    Thank you again for opening up a larger conversation. Your generosity, candidness and willingness to share thoughts on this important topic is very much appreciated.

    Dina – I LOVE your theme!!! Your artistic creativity comes out in every one of your magnificent posts.

    Hugs from across the ocean!

    Antworten
    • Dear Rebecca,

      thank so much for your kind comment that made us feel happy immediately🙂

      I always wonder how you are organized with your four blogs. For me running the Bookfayrie-blog here became more and more a fulltime job. And I noticed I write about literature but the paradox was I didn`t have enough time to read. That will change I hope. To write a blog means for me that I don`t write what I can find googeling. For me blogging means to dare thinking on your own and not outsource your thinking to the net. But that needs time.
      But I can see analysing the statistics of the clicks of the different articles on our two blogs that articles which are especially well done get more LIKEs and visits.
      Anyway I think it`s important to keep up a high quality of text and pictures and the layout of a blog. That is the fun of blogging for me.

      Dina is sooooo happy that you like her new theme – which will be the theme of our new blog. But I think she will answer later.

      A big HUG from the other side of the big waters
      Klausbernd

      Antworten
      • Your blog is a clear reflection of your closely held value. „For me blogging means to dare thinking on your own and not outsource your thinking to the net.“ This is the reason why many follow your posts. You also set your standards so that everyone wants to be an active participant. I’m so glad I can come along….🙂

      • Thank you, dear Rebecca!
        Have a inspiring week.
        Love from
        Klausbernd and Dina, Siri and Selma

    • Dear Clanmother,
      you take a burden off my shoulders with your comment!🙂 Some readers don’t feel quite at home with the new layout and for the first days I even thought about going back to the old theme. But now that the bookfairies and Klausbernd have decided to move in, it makes sense to appear in a new blogdress and your supoort makes it all a lot easier. Thanks a lot!
      Here comes a big hug across to Vancouver. It’s so good to know that you’re there.🙂
      Dina x

      Antworten
      • I am so glad that you preservered! (I am even considering this theme for one of my blogs.) You are a brilliant photographer – this theme highlights the beauty of your creative endeavours!

        I felt the big hug – and it made my day more brilliant and beautiful that I could ever imagine!!!🙂

  36. do whatever you think is better for you. if you don’t think at and about yourself, nobody else does. it is very nice that you ask the public, nice and polite but at the end of the day it is your decision and nobody’s else. first, after i read this, i was ready to say „don’t do it!“ as i thought both of you will be loosing out. on a second thought, is not a bad idea and yes, you will have more time for yourself. if „marriage“ is going to happen, i don’t know what the name of the new blog will be but one thing i’m sure of: keep it bilingual – it is only for your benefit. wish you all the best, whatever decision you take!

    Antworten
    • Dear Voicu,

      in the beginning my feeling was like yours saying I don`t do it, but after an incubation of several days I became excited and really loved this idea.

      You are so right, the aim of the blogger can`t be to please others. But if he pleases himself he will please his readers too – that`s at least my idealistic idea …

      Thank you very much for your good wishes.

      It`s a year ago we met in Dublin where we had a great time.
      All the best to you
      Klausbernd
      Greetings from Dina as well🙂

      Antworten
  37. Lieber Klausbernd, liebe Dina, liebe Feen,

    mir wär es recht, da ich eh euch beide abonniert habe. Würde für mich die Sache vereinfachen, nur noch einen Blog zu besuchen. Das „Markenzeichen“ würde sicher neu entstehen und vielleicht sogar aktualisiert sein, denn niemand bleibt stehen. Seit dem Beginn der Blogs hat sich ja auch bei euch einiges getan. Auch wenn ihr immer noch an Literatur und Fotos interessiert seid und bleiben werdet.

    Eine Bitte hätte ich aber dann doch schon: Bitte nicht nur in Englisch. Ich bin zu wenig in der Übung mit dem Englischen, mir würde vom Inhalt doch das eine oder andere entgehen. Aber lasst euch von dem leiten, was FÜR EUCH am besten passt, die Leserschaft wird sich entsprechend entwickeln (nicht umgekehrt).

    Herzliche Grüße an euch Vier
    Marion

    Antworten
  38. Endlich!! Richtige Entscheidung- es war doch bisher so: Kaum erschien Dinas Beitrag konnte man drauf wetten, das Min. später Klaus-Bernd sich auch, mit einem Artikel meldete.
    Ich habe nicht die Zeit, noch das Vokabular, mich durch englische Geschichten „zu wühlen“,
    Wird nur in englisch kommuniziert,verabschiede ich mich, aus Eurem Blog, der mir manches lehrte oder mich neugierig weiter schnüffeln ließ.
    Fällt die Entscheidung nur für Englisch,werde ich „austeigen Wünsche auch weiterhin ,viele gute Ideen. Denkt dran,Spass muß es machen !!

    Antworten
    • Liebes Tantchen, guten Morgen,
      keine Panik, es wird auch weiterhin in Deutsch gebloggt, das versprechen wir!
      Wir alle wünschen dir eine angenehme Arbeitswoche und senden liebe Grüße nach Köln
      Klausbernd und Dina, Siri und Selma
      und Dank fürs Kommentieren:-)

      Antworten
  39. Blogging is enjoyable, especially linking with new people, but with that comes pressure to write and respond. Never easy when life is so busy. You have devised a great solution, and the world will not end if some posts are delayed and time stretches out between them. What matters is their eventual arrival in our computer in-box.

    Antworten
  40. More LIFE and less-guilt-over-not-blogging-as-much-as-one-aspires-to-blog… how is there any question?? Both life and blog will benefit, we predict. We vote for bilingual! And bi-Bookfayrie! Looking forward to your new venture🙂

    Antworten
  41. nein, ich lese mich jetzt nicht durch die Kommentare, sondern bleibe bei mir … zunächst einmal finde ich einen zweisprachigen Blog besser, denn nur einen englischsprachigen-

    ob ihre eure Blogs zusammenlegen sollt? -m- ich finde schon, dass Dinas Blog ein anderes Gesicht trägt, als deiner Klausbernd … ich fände es schade, wenn diese verloren gingen. Klar kann ich eure Überlegungen verstehen: mehr Zeit, mehr Tiefe, wie auch immer ihr euch entscheidet, ich werde weiterhin folgen, wenn auch mittlerweile oft zeitversetzt.

    ich grüße euch Vier herzlich und wünsche euch eine wunderbare gemeinsame Zeit
    Ulli

    Antworten
    • Liebe Ulli,

      herzlichen Dank für deinen lieben Kommentar. Ach, weißt du, das Problem mit dem zeitversetzten Antworten kenne ich auch gut. Also, don`t worry.

      Du hast schon recht, Dinas Blog und min Buchfeenblog sind schon unterschiedlich aber auch wiederum nicht so, dass wir nicht viele Gemeinsamkeiten wie das Thema, die Art der Bebilderung etc. haben, die wir ausbauen werden – meine einzge Frage ist, werden wir wirklich so weniger Arbeit haben. Ich hoffe es zumindest.

      Danke, dass du uns trei bleibst🙂
      Mit ganz lieben Grüßen aus dem sonnigen Norfolk, wo wir wirklich eine wunderschöne gemeinsame Zeit gerade verbringen
      Klausbernd
      Dina, Siri und Selma sammeln gerade emsig Äpfel im Garten auf, aus denen wir nachhher Saft machen. Sie lassen dich ebenfalls „gaaaaaaaaaaaaaanz lieb“ grüßen.

      Antworten
    • Liebe Ulli,

      deine Überlegungen kann ich gut nachvollziehen, hab herzlichen Dank dafür.
      Am Anfang ging es nur darum einen Blog für Klausbernd und die Buchfeen zu etablieren. Statt Newsletter/Freundesbriefe per Email wollte Klausbernd diese Art der Mitteilung ausprobieren. Seitdem ist viel Zeit vergangen. Und Bloggen nimmt viel zeit in Anspruch, wer hätte das gedacht!

      Was wir jetzt ausprobieren werden, tun wir schlicht weg um mehr Zeit fürs Leben zurückzuerobern. Mit der wachsenden Zahl von Follower sind wir gezwungen unser Blogverhalten zu überdenken, Neues auszuprobieren und immer wieder Korrektive für die größten Zeitfresser zu suchen.

      Pit hat sich heute aus der Bloggerwelt verabschiedet. Ich finde seine Entscheidung zwar sehr bedauerlich, jedoch verständlich. Unser Entschluss ist mehr oder weniger ein Kompromiss um die Freude am Bloggen zu erhalten. Und weil wir eine Vision haben, jetzt können wir zu viert gemeinsam noch besser auftreten.

      Sei ganz lieb gegrüßt und herzlich umarmt
      Hanne

      Antworten
      • Pit habe ich auch schon vermisst, da schaue ich doch noch einmal vorbei, danke euch beiden fürs mitteilen, aber auch für eure Antworten- ich glaube ihr beide habt eh die zwei Blogs mit den meisten Followern und likes, ich habe schon manches Mal gedacht: das wäre mir zuviel, dabei kann ich mich aber auch für euch freuen, denn ich glaube, dass es ein Teil eures Strebens war und ist – ich liebe ja eher den persönlichen Austausch, der mir bei 4000 Followern wohl nicht mehr gelingen würde … zwar wächst auch meine Gemeinde stetig, worüber ich mich freue, aber ich selbst kann nicht alle, die mir folgen umgekehrt besuchen. Bei manchen schaue ich vorbei, bei anderen nicht … und dabei geht es wirklich nur um den Zeitfresser, der mir so schon manchmal ein zu großes Maul hat😉

        habt einen gemütlichen Abend am Kamin … herzliche Grüße Ulli

      • Liebe Ulli,

        wie du es schreibst: Es ist einfach schwer, bei so vielen Followern jedem gerecht zu werden. Aber Dina, unsere Buchfeen und ich erhoffen uns eine Erleichterung der Arbeit. Auf der anderen Seite finde ich es oft spannend, die Posts anderer Blogger zu lesen und zu kommentieren. Es ist erstaunlich, wenn ich mich dafür öffne, wie viel Inspiration ich durch Posts anderer und die Kommentare bekomme.
        Eigentlich wollte ich in Ruhe privatisieren und als „Privatgelehrter“ meinen Studien nachgehen. Mit dem Bloggen arbeite ich genauso viel wie früher als Autor (und übrigens auch ähnlich). Das werde ich jetzt reduzieren und lieber weniger bloggen und kommentieren, aber dafür, was ich von mir gebe, noch gründlicher durchdenken. Ich liebe das. Etwas richtig zu durchdenken finde ich erotisch🙂
        Ich bin ja auch gespannt, was aus unserem neuen Blog wird. Auf jeden Fall sind alle hier freudig aufgeregt.

        Ganz liebe Grüße von der heute stürmischen See
        Klausbernd und das Triumvirat Dina, Siri und Selma

      • Liebe Ulli,
        habe herzlichen Dank für deinen verständnisvollen Kommentar.
        Bei so vielen Followern habe ich stets ein leicht schlechtes Gewissen, nicht jedem genügend Zuwendung gegeben zu haben oder gar weniger, als er oder sie mir gab. Damit mache ich jetzt Schluss – neuer Blog ohne schlechtes Gewissen…
        Ganz liebe Grüße dir und einen gemütlichen Abend
        Klausbernd

  42. Eine Bloghochzeit halte ich für eine gute Idee. Das Bloggen macht Freude frisst aber auch viel Zeit. In allererster Linie soll Bloggen Spaß, ist es doch eine freiwillige Leistung die erbracht wird, die immer einen großen Teil der Freizeit schluckt.

    Ich würde mir Zweisprachigkeit wünschen, denn einen Blog, der nur auf englisch betrieben wird, würde ich auf Dauer zwar immer wieder besuchen, weil ich nicht fit genug im Englischen bin, um es flüssig zu lesen und gleichzeitig alles zu verstehen, wäre mir das Lesen zu mühsam somit würde vermutlich das Kommentieren ausfallen oder sich auf ein: „Toll, super oder klasse“ beschränken.

    Ich wünsche euch gute Lösungen und viel gewonnen Zeit, die ihr für reale Unternehmungen nutzen könnt.

    Liebe Grüße zu euch, Szintilla

    Antworten
    • Liebe Szintilla,

      ganz herzlichen Dank für deinen ausführlichen Kommentar und deine guten Wünsche🙂

      Ich schrieb`s schon in den Antworten: Es ist beschlossen, dass wir Deutsch und Englisch bloggen werden. Siri, Selma und ich beherrschen wie du das Deutsche weitaus besser als Englisch – quite often English is really a foreign language for us …

      Liebe Grüße von der ganzen Meschpoke
      Klasbernd und Dina, Siri & Selma

      Antworten
  43. Legts doch zusammen, beide so fein. Vielleicht ER mehr Text, SIE mehr Fotos – jeder nach seiner Fasson, oder so!?

    Antworten
  44. Oh wow! This is even bigger news than Dina’s blog layout change!
    An exciting project for certain, dear Fantastic Four!🙂 And a daunting one too, given the number of posts to be moved on to the „surviving“ blog, but I am sure it can be done in not too stressful a way.
    I totally agree that finding a new name is not going to be an easy process. I would love „The enchanted world of Dina and the Bookfayries“ but I guess it would be too long. Oh well, it must be something that comes from the four of you, eventually: I am sure you will pick a wonderful name.🙂
    Given your audience, I think you made a wise decision keeping it bilingual.
    Well, congrats on this move and I can hardly wait for the official roll out!
    Also, thank you for your kind mention🙂
    A big hug to you all and best wishes for this new project!
    Stefano

    Antworten
    • Hi, dear Stefano,

      stormy weather outside, wild sea and we are sitting in front of the fire. Dina is blogging as I do.Thank you very much for commenting. I like your idea of naming the new blog „The Enchanted World of Dina and the Bookfayries“- Dina has to find out if or how that fits in her new layout. I don`t think that I have to be mentioned in the titel because I am reflected by Siri and Selma – well, and they are my voice anyhow.

      The „Fantastic Four“ send you, Francesca and your little princess lots of love
      Klausbernd🙂

      Antworten
      • Thank you, dear Klausbernd!
        Only now that you mention do I realize that I had not made it clear in my comment that my idea for the new blog’s name was based on the criteria/constraints that had been indicated in the post (i.e., there should be the „trademark“ Bookfayries in there, Dina likes the current name of her blog and it needs to be reasonably short to fit in the new theme). In other words, I did not mean to consciously exclude you from the name! I saw you more as the Mastermind making things happen behind the curtain of the theater!😉
        So, I hope I did not offend you: I should have made my reasoning clearer – sorry about that.
        Lots of love right back at the four of you!
        Stefano

      • No, no, my dear friend, you don`t need to be sorry – not t all!
        I mentioned it only because we have the „Fantastic Four“ (Siri loves it!) and than the the „Triumvirat“ – the three … Anyway, but you are right, it`s very relaxing for me to act behind the curtains. That is a huge difference to my work as an author: you are always in front of the curtain as an author. The new blog will have three „front women“: Dina, Siri and Selma, the male power will act from the background. That`s probably the emancipating exercise for me as a man. And, of course, for getting older as well. And I suppose the background will be the appropiate place for me.
        With a big Hug and thank you for the helpful communication I really appreciate
        Klausbernd
        P.S.: Maybe you are too young but I immediately associated to the „Fantastic Four“ > the „fabolous furry Freak Brothers“, comics I really loved (unfortunately I lost them).

  45. A great project that I am sure will be a big success. I wish I had half the blog traffic you get. It must be a wet and windy day up on the North Norfolk coast today. Guy

    Antworten
    • Dear Guy,

      you are right, it`s stormy and pretty cold here at the coast – but lit looks like the rain will stop soon.

      For me and the Bookfayries one of the aims of our blog is communication – to inspire and get inspired by the comments and the posts of our followers,

      Thanks for your kind comment.
      Have a happy day
      Klausbernd and the busy Bookfayries Siri and Selma

      Antworten
  46. WOW! Tar dette på norsk!
    Først, – fristende flaske med slunkent innhold. Regner med at dere har hatt mye nytelse med det!
    Skjønner at dere vil bruke tida slik at dere får mer tid til dere selv! (om jeg forstår rett)
    Jeg har prioritert et bilde og noe tekst. (det finnes unntak) i min blogg og innlegg når jeg føler for det.
    Dere imponerer meg med mye tekst, vurderinger og betraktninger som må kreve tid, -imponerende.
    Følg de gode tankene og gjør „prosjektet“ en blogg til virkelighet. Jeg vil være der, garantert!
    Hvilket navn dere skal velge? Det kunne jo være – „“The World According to Dina’s Bookfayries“.
    Et navn som vil føre videre de to bloggene i en ny en og samtidig gi muligheter til å fortsatt å leke seg med bilder og ord – tekst – bøker og dermed fortsatt lage sin egen „bloggverden“!

    Uansett hva som skjer, – jeg er sikkert på at dere velger de riktige tingene som passer for dere og deres livssituasjon! Det ER viktig å leve og nyte!
    Det å administrere en blogg skal jo være morsomt og gi glede, ikke mas, stress og frustrasjoner!
    Ønsker dere en flott kveld med noe brunt i glasset!!
    Lykke til med prosjektet!

    (sjekk ut „Absurdgalleriet“ på FB om dere er der)

    Antworten
    • Dear Hans,

      oh dear – I suppose that Dina will answer you.

      Thanks for your kind comment, but I must strongly object against „The World According to Dina`s Bookfayries“: Siri and Selma are OUR Bookfayries, mine too! Actually Siri is quite a father`s daughter😉

      I agree it`s now the right time to make our blogging fit perfectly in our life situation. Of course, there are many „objective“ reasons for uniting our blogs, but there is a psychological reason as well, Dina and me are closer now than we were when we started blogging.

      I find it interesting what you wrote about pictures and text. I was thinking about the combination of pictures and text in which are both helping each other to transport the message. That would be the ideal of our new blog. And it`s interesting when we are travelling together, Dina and me, she as a photographer sees the world differently to me as a writer. Well, so I think in working together we will learn more about those two different languages and hopefully bring them together – maybe like in the illuminated manuscripts of the Middle Ages …

      I wish you a happy week.
      Greetings from Norfolk
      Klausbernd
      Sorry, that I dindn`t answered before but we were flooded – fortunately I stayed dry, but most of the roads are flooded still.

      Antworten
  47. I certainly understand your dilemma. I know it from myself, there just isn’t enough time for both blogging and life. How to solve it? I don’t for myself, but certainly merging a couple of blogs sounds like a great idea. Particularly since they are all great in themselves. So the combined blog can only become better at least according to dialectic theory – I am sure it will. As for language I don’t care, but I guess you need to look at your „target“ whether they want bilingual or only English. Look forward to whatever the result will be. All the best wishes!

    Antworten
    • Dear Otto,
      thank you very much for your kind answer. So we count on the dialectic theory😉
      It`s an adventure for us and we are curious where it will lead to.
      Have a happy week, all the best
      Klausbernd

      Antworten
  48. What a wonderful idea…looking forward to it.

    Antworten
    • Sorry, dear Mary, that I didn`t answer earlier, but there was my birthday, computer-trouble and then this and that.
      Thanks for your reply.
      Have a happy day
      Klausbernd

      Antworten
  49. I think this is a great idea. 2 fantastic blogs all in one!!!! Great idea, my dear friends!!!! X

    Antworten
  50. Pingback: Happy Birthday, dear Master! | kbvollmarblog

  51. I hope you will find a way to make it work, I like both blogs and as long as we get both The World According to DIna and the Bookfairies I’m happy! And bilingual is nice, I sometimes like to read in German, and then compare to En and learn.

    Antworten
  52. Whiskey, like a beautiful woman, demands appreciation. You gaze first, then it’s time to drink.

    — Haruki Murakami
    ::)
    have a nice day!! Dear Writer…

    Antworten
  53. Pingback: Moving out | kbvollmarblog

  54. die Idee finde ich gut, so habt ihr mehr Zeit für euch und könnt sie geniessen !
    Dass es zweisprachig bleiben soll ist auch toll, mein schulenglisch ist nicht mehr das Allerbeste🙂 und so kann ich immer wieder beim Vergleich der Texte verloren gegangenes auffrischen.
    Egal wie ihr es macht, bin mir sicher sicher, dass es wunderbar wird !

    Antworten
    • Vielen, herzlichen Dank!
      Oh dear, unser Englisch ist far from being perfect, denn Siri und Selma sprechen ja eigentlich feeisch untereinander und Dina und ich sind auch keine native speaker.
      Habe noch ein feines Wochenende.
      Liebe Grüße
      Klausbernd

      Antworten
  55. A good move, I believe. Nothing destroys creativity quicker than stress. It poisons the gray matter where stories are sown. An idea for your new blog title, „Wings and White Ice“. Imagery that encompasses the fairies and the North.

    Antworten
    • Dear Thorsaurus,
      Thank you very much for your idea for a titel of our new blog. Titel is never easy.
      You are so right, Selma always says „stress eats creativity“.
      Have a happy weekend
      Klausbernd

      Antworten
  56. Pingback: On the Move | The World according to Dina

  57. I really like the idea of a „fabulous four“, but somehow the mindscapes title sounds more like „you“ all, and what you write about. I agree that pressure to post something can stop the flow of thoughts… Wish you all luck whatever you decide on! (Hope Cley wasn’t flooded too badly in the Stormflut this week.)

    Antworten
    • Dear Cathy,
      well, Cley is still partly flooded. We got very high water and all the roads are under water still. But with the help of hundreds of sandbags and power pumps we could keep the water out of most of the houses. I am fine, I live a little bit higher. But all the marshes, the coast rd and beach rd are deep under water, sand and mud.
      Northern Mindscape is a great title, I really like it (it`s goes back to an idea of Rambling Brother) and the „Fabulous Four“ (going back to Stefano) as well. We will use those expressions in one way or another, I am sure.
      All the best. Enjoy the weekend
      Klausbernd

      Antworten
  58. I love the idea of combining your blogs. You could even trade off the responsibility of posting, already cutting your stress in half! As I said on Dina’s blog, I like the Fantastic Four idea for a name as it will attract some who might not realize how marvelous learning about the Northland can be.until they arrive and see the beauty and magic in the view and your words. Good luck with everything. It would be a shame to see you lose the bilingual aspect. You have many German speaking followers. Thank you for visiting my blog as well and come again soon!

    Antworten
    • We will come in a minute visiting you …
      Thank you very much for your kind comment – The Fantastic Four (reminds me on the Fabulous Freak Brothers Comics – I was a Fan of!) is great, isn`t it. It was Stefano`s idea, he called us the Fabilous Four and Siri and Selma liked it immediately.
      Yes, this is decided we will stay bilingual.
      We wish you a happy week
      Klausbernd and his very busy Bookfayries Siri and Selma

      Antworten
  59. Dear Cheryl,
    oh dear, the link doesn`t work, we cannot reach your blog – help!
    Love
    Klausbernd

    Antworten
  60. Okay, when I posted this and clicked on my icon in the comments section above, it went straight to my Gravatar where everything is there. Did you try that?

    Antworten
    • Dear Cheryl,
      you are right that works. I clicked on the mail telling me about your comment the URL and then it says „cannot find Costa Rica Tropical Affairs“. Well, there are always many ways.
      Love
      Kb

      Antworten
  61. Nice blog! What I think is particularly interesting is the fact you write in 2 languages. I recently started a blog, in english, because I had to choose between my mother tongue dutch and english, my 2nd language. Now I added a page to my blog where my daughter (7) is written a story about a dancing dragon🙂 and she wrote it in dutch (although she is bilingual). I was wondering if I should translate it in english too or how to integrate 2 languages in 1 blog. But you did a good job here!

    Antworten
    • Dear Fraukje,

      I loved your daughter`s story!

      Well, it`s funny, today my dear Bookfayries wrote about languages here
      http://toffeefee.wordpress.com/2013/12/13/on-languages/
      English is our second language as well. The Bookfayrie-Blog has about 50% German speaking readers and 50% English speaking ones. We thought for quite a while about it and looked at other bilingual blogs. In the end Masterchen got that idea how we do it now. It`s quite a job to translate every article and especially the quotes but I suppose if you want to be visited by many folks you have to write in English, but it`s a pity about all those Dutch people who would rather read in their mother tongue.
      Go for bilingual and have a great Weekend
      Klausbernd

      Antworten
  62. Lieber Klausbernd, liebe Dina,
    es ist zwar schon viel zu spät, denn die Entscheidung ist ja schon längst gefallen, aber trotzdem will ich noch meinen Senf dazu geben: ich fand und finde immer noch die „alte“ Aufteilung besser, denn jedes Eurer Blogs hat seinen ganz eigenen unverwechselbaren Stil, insbesondere nachdem Dina ein neues Layout hat – was ich übrigens absolut großartig finde. Nur: meiner Meinung nach ist ihr Layout wesentlich besser für Bild- als für Textbeiträge geeignet. Und das Layout Deines Blogs hier, lieber Klausbernd, eignet sich m.E. besser für Wortbeiträge.
    Aber was auch passiert: ich bleibe Euch überall erhalten! 😉
    Liebe Grüße an Euch alle, und genießt die Vorweihnachtszeit,
    Pit

    Antworten
    • Lieber Pit,
      auf der einen Seite stimme ich dir spontan, die Schrift erscheint anmutiger in diesem Layout hier, auf der anderen Seite frage ich mich, ob nicht nur eine Sache der Gewöhnung ist. Das war hier ein Test und wir lernen noch. Was wir lernten: Textblöcke dürfen nicht zu lang werden bei diesen Layout und die Textblöcke müssen nach grafischen Überlegungen gesetzt werden (deswegen der Mittelteil mit zentrierter Schruift). Bildsprache und Textsprache sind eben sehr unterschiedlich und mit unserer „Vereinigung“ steht die größte Aufgabe an, nämlich das passende Medium für beide Sprachen zu finden. Ich denle noch mit Siri und Selma darüber nach.Aber vielen Dank für deine Beobachtung – und vielleicht ist es wie bei jeder Vereinigung, man muss etwas opfern. Und du musst sehen, da spielen auch ganz konkrete Überlegungen mit hinein: ich habe etwa 1500 Followers, Dina 3000, well … Ihre Bildpräsentation ist erfolgreicher als meine sprachliche und so war es klar, dass ich zu ihr ziehe und mir dabei wenigedr Arbeit edrhoffe. Aber Pustekuchen, zur Zeit habe ich viel, VIEL mehr Arbeit.
      Ganz liebe Grüße und auch euch eine gemütliche Vorweihnachtszeit
      wünschen die Fabulous Four
      Klausbernd

      Antworten
  63. Do exactly what AuAu stated, and it should all work out fine. Also, do not forget to backup everything on the blog you are moving…something you should routinely do, anyway.

    I have more than one blog, and often find it a bit difficult to keep them up, but have decided that I do not need to write every day in each blog. I can not really see myself combining them, as each one is a separate entity, a separate subject, if you will, of its own.

    Hugs!

    Antworten
    • Thanks for reminding me on the back up – I would have forgotten it.
      We are moving and will stop writing on this blog here but we will keep it for all the links, we don`t close it down.
      A Hug back from the North Norfolk coast
      Klausbernd🙂

      Antworten
      • It is wise to keep it for the links…great idea! Big Hugs from Southern California!

        Love the English coast this time of year, well, all year, actually. LOL

      • Dear Fotografaire,

        Siri and Selma wonder if you belong to their fairy family as well (because of your name).

        The southern Californinian coast is so different to this coast here. I like our coast best in winter, there is a roughness and clearness and very few people around. Coming from the inland it is like a time travel into the 19th c. – by the way, sometimes it reminds me on Maine and Vermont, where I used to live many years ago.

        We all wish you a GREAT Christmas time
        „lots of presents!“ Siri and Selma are shouting🙂🙂
        Lots of Love
        The Fabulous Four
        Kb

  64. Oh, forgot, please blog in both languages…I only speak English.

    Antworten
  65. Pingback: The Dark Side of Blogging | The World according to Dina

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: